Gewinnspiel: Kino zum Staunen: "Blade Runner 2049" | FILMREPORTER.de

Gewinnspiel

Blade Runner 2049 (2017)
Denis Villeneuves meisterhafte Klassiker-Fortsetzung

Kino zum Staunen: "Blade Runner 2049"

Ein zeitloser Klassiker wie "Der Blade Runner" kann und darf nicht fortgesetzt werden, hatten viele gedacht. Und wenn, dann ist das Unternehmen von vornherein zum Scheitern verurteilt. Denis Villeneuve straft alle Skeptiker lügen. Der kanadische Meisterregisseur wagte es tatsächlich, trotz der hohen Erwartungen in die Fußstapfen des großen Ridley Scott zu schlüpfen. Mit Erfolg, sein "Blade Runner 2049" knüpft ästhetisch nahtlos an den Vorgänger an und überzeugt auch in qualitativer Hinsicht. Das Ergebnis ist ein Meisterwerk.
Von  Redaktion Ricore Text,  5. Oktober 2017

Long Sleeve Hooded Tee

Long Sleeve Hooded Tee

Zum Gelingen trägt nicht nur Villeneuve mit seiner nuancierten Regie bei. Auch die an den Film Noir anklingenden Bilder des Kameramanns Roger Deakins machen das Sci-Fi-Spektakel zu einem im Mainstream-Kino selten gewordenen Erlebnis. Die großartige Musik von Hans Zimmer zitiert und verbeugt sich vor dem legendären Synthesizer-Klang von Vangelis und das Set-Design schwankt wieder zwischen futuristischer Städtearchitektur und dystopischer Brachlandschaft. Inhaltlich wandelt Ryan Gosling auf ähnlichen Pfaden wie einst Harrison Ford. Als Replikant ist er darauf programmiert, ältere Modelle auszuschalten. Bis er den Sinn hinter der Vernichtungspraxis zu hinterfragen beginnt.

Literarische Inspiration von "Blade Runner 2049": Philip K. Dicks Sci-Fi-Klassiker "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?"

Literarische Inspiration von "Blade Runner 2049": Philip K. Dicks Sci-Fi-Klassiker "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?"

Zum Kinostart von "Blade Runner 2049" am 05. Oktober 2017 verlosen wir zwei Gewinnpakete mit jeweils einem Long Sleeve Hooded Shirt, einem Filmplakat und einem Exemplar der literarischen Inspiration "Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" von Philip K. Dick, die der Fischer Verlag zum Start von "Blade Runner 2049" in einer Neuübersetzung herausbringt. Für die Bereitstellung der Preise danken wir Columbia TriStar Marketing Group, Inc., Alcon Entertainment, LLC. und Warner Bros. Entertainment Inc. sowie dem Fischer Verlag.

/
In welchem Jahr spielt der Vorgänger "Blade Runner"?
Beantworten Sie unsere Frage und füllen Sie das Gewinnspielformular aus. Mit dem Klick bestätigen Sie, unsere Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben. Wir werden Ihnen dann eine Bestätigungsmail schicken. Klicken Sie den Bestätigungslink in derselben und drücken Sie sich die Daumen. Der Einsendeschluss ist der 03. November 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Filmreporter wünschen viel Glück. Die Gewinner werden per Email informiert.
Redaktion Ricore Text - 5. Oktober 2017

Zum Thema

Filmplakat zu Blade Runner 2049

Blade Runner 2049

"Blade Runner 2049" ist mehrere Jahrzehnte nach den Ereignissen des ersten Teils aus dem Jahr 1982 angesiedelt, in dem ein Polizist in Los Angeles des Jahres 2019 Jagd auf abtrünnige... mehr
Flatliners (2017)

Gewinnspiele: Neugier mit Folgen: "Flatliners"

Was passiert, wenn der Mensch stirbt? Gibt es womöglich ein Leben nach dem Tod? Diese... weiter
Paolo Sorrentino Director's Collection (DVD-Box)

"La grande bellezza" und andere Filmperlen

In "La grande bellezza - Die große Schönheit" erzählt der italienische Filmemacher... weiter
Valerian - Die Stadt und die tausend Planeten (3D Blu-ray + 2D Blu-ray)

Im Heimkino: "Valerian - Die Stadt und die tausend Planeten"

Im 28. Jahrhundert hat der Mensch längst die Grenzen nicht nur seines Heimatplaneten... weiter
© 2017 Filmreporter.de