Userkritiken

Kritiken

mosquito 

Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D - magic!

Magie einer +-realistisch erscheinenden Fiktion + ameikanische Einzel- und Gruppen -Dramatik.
geschrieben am 07.04.2016 um 16:47 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Der Marsianer - Rettet Mark Watney 3D >>

mosquito 

Mein Ein, Mein Alles - Liebe und Leben...

Der Honeymoon zweier schon gereifter Menschen läßt sie überlegt eine Familie gründen; zugleich treten eskalierende Beziehungsprobleme auf. Er ist labil, sie leidet unter seiner Unzuverlässigkeit und ihrer begründeten Eifersucht. Ein Zeitsprung zeigt das Paar - getrennt, aber freundschaftlich kooperativ in der Sorge um ihren herangewachsenen Knaben.
geschrieben am 07.04.2016 um 12:49 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Mein Ein, Mein Alles >>

elsa 

Monsieur Chocolat - Vergessener Rafael Padilla auferstanden

Für seinen vierten Film lässt sich Schauspieler und Regisseur Roschdy Zem eine in Vergessenheit geratene Persönlichkeit auferstehen: Rafael Padilla, ehemaliger Sklave, wird anfangs des 20. Jahrhunderts zu einem berühmten Clown. R.ZEM (Omar m\'a tuer, Bodybuilder u.a ) offeriert Omar SY eine große Charakter-Rolle. Er bezieht sich auf eine unbekannte Geschichte: Rafael Padilla, Nickname \"Chocolat\", ist der erste schwarze Künstler, der in Paris berühmt wurde.Omar SY explodiert in dieser Rolle, die ihm wie auf den Leib geschrieben ist. Sein Partner und Freund in diesem Film ist Footit (James Thiérrée, Enkel von Charlie Chaplin). Ein Clown-Duett ist zur Zeit der Belle Époque eine Sensation. Footit, ein kleiner \"Weißer\", tyrannisiert auf 1.000 Arten \"Chocolat\", einen großen \"Schwarzen\". Omar Sy, von dem man schon die Performance aus \"Beste Freunde \" kennt, und James Thiérrée ergänzen sich total, in dramatischen wie in komischen Szenen. James Thiérrée hat noch viel zu bieten. Er spielt auch auf der Bühne, mit einer Partnerin und einem \"Sofa \". Das Resultat ist unglaublich komisch, Opa Charlie Chaplin hat seine Spuren hinterlassen.
geschrieben am 01.04.2016 um 22:54 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Monsieur Chocolat >>

Filmfreund 
Avatar von Filmfreund

Dirty Grandpa - Noch nie so eine schwachsinnige Komödie gesehen!

Robert De Niro, wie kann man nur? Schon das Drehbuch muss dir doch gezeigt haben, dass hier ohne Hirn, Charme oder Humor gearbeitet wird. Der Schwachsinn ist auch nicht kultverdächtig. Nicht anschauen und sofort wieder vergessen, falls doch reingeraten. Noch nie hab ich im Kino so wenige Lacher in einer Komödie gehört....
geschrieben am 25.03.2016 um 10:54 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Dirty Grandpa >>

mosquito 

Dirty Grandpa - Unbefriedigend

Der Film erschöpft sich in einer Aneinanderreihung von Handlungen mit dem Ziel der Selbstbefriedigung mit oder ohne Partner, wobei ein der Wunsch des Opas (Robert De Niro) zentral ist, noch einmal Sex mit einer jungen Frau zu haben. Die Rollen sind also vertauscht: der verlobte Enkel sieht seinen Lebensweg schon festgelegt in Treue und Dauer. - Da die Charaktere so platt agieren, bleibt auch kein Raum für echte Komik - Zeitverschwendung!
geschrieben am 27.01.2016 um 19:36 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Dirty Grandpa >>

Filmfreund 
Avatar von Filmfreund

The Hateful 8 - Sehr cool

Quentin Tarantino ist mal wieder ganz Retro und doch modern, sehr blutig und dabei stets witzig und unterhaltsam mit sehr entspanntem Wortwitz (in der englischen Originalfassung)! Sehr zu empfehlen!!!
geschrieben am 19.01.2016 um 15:36 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu The Hateful 8 >>

Filmfreund 
Avatar von Filmfreund

Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D - Retro ohne Evolution = Schisser auf Regiestuhl

Die Schisser aus Hollywood habens versaut. Zwar ist der Look des Films ganz eng an der ursprünglichen Trilogie angelegt, wird aber nicht weiterentwickelt und ins 21 Jahrhundert geholt. Technisch gibts leider auch einiges zu monieren, so sind die Lichtschwerter total ausgefranst (ist das Absicht oder technisch unausgereift?). Die Story ist extrem dünn, der Bösewicht endlos banal. So ist es kein Wunder dass sich Starwars an die alten Stars klammert und diesen einen Galaauftritt nach dem anderen gibt und die Nachwichsdarstellern Oscar Isaac, Simon Pegg und Daisy Ridley sich keinen Raum zur Entfaltung bietet. Statt dessen müssen sie ständig die Helden ihrer Geschichte anbeten, auweija...
geschrieben am 16.12.2015 um 10:07 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D >>

8martin 

Hühnchen in Essig - Leiche im Malliol versteckt

Der Titel hat mit dem Film so viel zu tun wie Apfel mit Apfelsine. Aber Chabrol, das alte Schlitzohr, macht sich halt einen Heidenspaß mit seiner dunklen Komödie, in der Inspektor Lavardin (Jean Poiret) in einem komplexen sozialen Netz ermittelt. Dabei ist seine Vorgehensweise ebenso ungewöhnlich wie die verschiedenartigen Beziehungen, in denen es auch Tote gibt. Sonst hat die Polizei bei Chabrol nicht gerade die Weisheit mit Löffeln gefressen. Hier schlägt Lavardin schon mal zu oder macht sogar Water Boarding, um Hintergründe zu erhellen. Neben ihm steht ein Mutter – Sohn Problem im Mittelpunkt. Sie (Stéphane Audran) im Rollstuhl und er Louis (Lucas Belvaux) verliert seine Unschuld an die rasierklingenscharfe Arbeitskollegin Henriette (Pauline Lafont). Daneben verschwinden Personen (Josephine Chaplin) und geldgierige Geschäftemacher wie Lavoisier (Michel Bouquet) versuchen mittels Korruption ans Ziel zu gelangen. Wenn man im Park des wohlhabenden Dr. Morasseau (Jean Topart), der mit Malliol Plastiken bestückt ist, im Sockel einer Statue die Leiche von Madame findet, zeigt das die Absicht des Meisters. Er bleibt distanziert, zeigt uns keine Bluttat und die Aufklärung wird nicht groß erklärt. Darunter leidet die Spannung etwas. Dafür bietet der Dauersoundtrack die Möglichkeit der akustischen Folter. Und wenn wir am Ende eine heile Welt sehen, in der alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen (F.F.E.) ist, bleiben schon noch einige Fragen offen. Na ja, es ist halt angerichtet, das ‘Hühnchen‘. Inspektor Lavardin – so erfahren wir – hat eins zu Hause. Keine krachende Spannung, eher Schmunzelkrimi.
geschrieben am 13.10.2015 um 09:13 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Hühnchen in Essig >>

Lea-Zoe 

Hüter meines Bruders - Ansehen!

Der Film muss einfach gut sein. Meine Freundin Suzanne Finken hat das Drehbuch geschrieben!
geschrieben am 02.09.2015 um 11:24 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Hüter meines Bruders >>

yellowx 

Self/less - Der Fremde In Mir - Im Kino stapelt sich der Müll

Wer Artificial Intellegence oder das Mercury Puzzle gesehen hatt kann sich diesen Film wirklich sparen.Einzig Gut ist Natalie Martines.Wer will schon den Aufstieg eines aus der Retorte gekommenen Geschäftsmannes sehen, der sich in verschiedenen Potpouries selbst darstellt.
geschrieben am 21.08.2015 um 11:05 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Self/less - Der Fremde In Mir >>

Seite: 1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...

Schreibe deine eigene Kritik!

Zu wem möchtest du eine Kritik schreiben? Nachdem du den richtigen Star oder Film gefunden hast, kannst du diesen bewerten und deine Meinung hinterlassen.
Suche nach
Film
Star

Filmforum

Victoria - cool

muss ich mir ansehen, hab nur gutes über den Film gehört...

24.06.15 10:52 Uhr - Filmfreund

Victoria - Victoria

Victoria läuft gerade in Berlin. Guck ihn Euch an. Der Film hat viele Preise gewonnen und ist ein sehr guter Berlin Film...eine junge Spanierin stürzt beim Feiern mit Berliner Jungs in den...

24.06.15 10:41 Uhr - bmk-berlin

Serien

Mein Serientipp ist The Wire. Eine mit Preisen überhäufte Produktion von HBO (wie sollte es anders sein). Läuft aktuell gerade auf sky atlantic und gibt es mittlerweile auch auf DVD komplett mit...

08.10.13 10:23 Uhr - TylerDurden

The Fault in our Stars - The Fault in our Stars

Zur Zeit wird gerade das Buch \"The Fault in our Stars\" von John Green gedreht. In Deutschland ist es unter dem Titel \"Das Schicksal ist ein mieser Verräter\" bekannt. Ich habe das Buch vor...

30.08.13 11:07 Uhr - juno
© 2017 Filmreporter.de
Array ( )