Userkritiken

Kritiken

Filmfreund 
Avatar von Filmfreund

Every Thing Will Be Fine 3D - Leider etwas langweilig

Ich fürchte diesen Wim Wenders-Filme werde ich schnell wieder vergessen haben. Die 3D-Fotografie ist so unauffällig, dass sie keinen Sinn macht, der Inhalt ist vorhersehbar und weder sonderlich spannend, noch tiefgründig. Ich freu mich einfach auf den nächsten Film von Wenders, es kann ja nicht jeder Film ein Meisterwerk werden....
geschrieben am 09.04.2015 um 21:02 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Every Thing Will Be Fine 3D >>

mosquito 

Marokko - Herzen in Flammen - Bedingunslose Liebe..

zeigt Amy Jolly (Marlene Dietrich) in ihrer Hingabe an den Legionär Tom Brown, \"bessere\" Heiratsoptionen ausschlagend, Ihre Existenz, evtl. hr Überleben in die Waagschale werfend. Der Film ist noch stummfilmhaft inszeniert, der Ton stellt kaum eine Bereicherung dar, am einpragsamsten ist vielleicht der Wüstenwind, der das Entschwinden von Amy Jolly hinter einer Sanddüne begleitet.. Die Gefühle werden zwar schön deutlich, aber mir ist der Film zu eindimensional, man lernt noch nicht einmal die Hauptakteure richtig kennen..
geschrieben am 09.04.2015 um 16:17 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Marokko - Herzen in Flammen >>

Lea-Zoe 

Die Coopers - Schlimmer geht immer - Familienunterhaltung

Lustiger Klamauk für die ganze Familie. Meine Tochter hatte sogar 8 Punkte vergeben... mir war es etwas zu \"amerikanisch\"...
geschrieben am 15.03.2015 um 11:00 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Die Coopers - Schlimmer geht immer >>

Lea-Zoe 

Frau Müller muss weg - Kann man sich ansehen....

Interessant fand ich, dass relativ viele Kinder in dem Film waren und ebenfalls überraschend viele alleinstehende Damen. Lehrerinnen? Also die Lehrerinnen in meinem Bekanntenkreis sehen sich den Film definitiv nicht an, ich hätte ihn auch nicht vermisst. Teilweise ist die auf die Schule/ das Klassenzimmer räumlich begrenzte Handlung etwas schleppend und dann wieder gnadenlos überzeichnet. Anke Engelke als auch die anderen Schauspieler waren relativ überzeugend, aber es fehlte dann doch -trotz Parallel-Geschichten-, die Spannung. Am besten gefallen hat mir der Abspann, in dem man erfuhr, was aus den Sprösslingen der chaotischen Eltern geworden ist.
geschrieben am 10.03.2015 um 08:11 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Frau Müller muss weg >>

Tute04 

House Bunny - Eine Frage des Humors

Natürlich ist der Film sehr albern, aber er hat definitiv auch seine Momente. Wer über Slapstick und gewollt dumme Witze lachen kann, ist hier richtig. \"House Bunny\" wirkt wie eine Parodie auf schlechte Comedy-Filme. Wer weiß, vielleicht habe ich es den Machern auch zu positiv ausgelegt. In jedem Fall nett für zwischendurch. Die einen Leute wie ich werden darüber lachen können, die anderen wohl weniger.
geschrieben am 09.03.2015 um 05:22 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu House Bunny >>

Lea-Zoe 

Belle & Sebastian - Klasse Film, traumhafte schöne Naturaufnahmen.... sehenswert

Der kleine Junge wächst einem von Szene zu Szene mehr ans Herz und der Film macht Lust auf mehr. Wir kannten die gleichnamige Serie oder auch das Buch leider noch nicht, würden aber gerne mehr von Belle und Sebastian erfahren oder ihr Leben verfolgen. Grandiose Naturaufnahmen über einen ganzen Jahreszyklus runden den Film ab und machen ihn sehr sehenswert. Lediglich der Schluss war uns zu abrupt.
geschrieben am 23.02.2015 um 15:09 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Belle & Sebastian >>

mosquito 

John Wick

... innerhalb des Genres \"Ballerei\" ein geradezu vielschichtiger Film, in dem sich das Strickmuster der Szenen dann doch wiederholt. Immerhin: Der Boß der \"Bösen\" (man ist für den Killer als Helden: John Wick) ist eigentlich sympathisch, er zittert um seinen feigen Sohn, man sieht keine grausigen Details (nach der Bildfolge werden sie einem \"nahegelegt\"); es gibt die ruhigen, spannungssteigernden Momente der Vorbereitung vor dem nächsten Kampf; die Hoffnung schließlich auf ein Überleben des Helden wird gleich im ersten Plot zerstört..
geschrieben am 17.02.2015 um 17:56 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu John Wick >>

Tute04 

Kiss & Kill

Teilweise etwas albern, im Großen und Ganzen aber leichte Unterhaltung nett für zwischendurch. Darf man sich mal antun.
geschrieben am 15.02.2015 um 17:34 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Kiss & Kill >>

Lea-Zoe 

Boyhood (WA) - Sehenswert!!!

Sehr sehenswertes Familiendrama um einen Jungen und seine Geschwister, bei dem man ständig aufpassen muss, weil sich die Geschichte über einen langen Zeitraum im Zeitraffer mit den entsprechenden Bildern entwickelt. Eben sah er doch noch anders aus? Beeindruckende filmische Umsetzung, zum Teil aber m. E. nicht wirklich ab 6 Jahren geeignet, da auch Alkoholmißbrauch und darauf resultierende elterliche Brutalität eine Rolle spielt. Würde ihn mir auch nochmal ansehen.
geschrieben am 28.01.2015 um 09:46 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Boyhood (WA) >>

8martin 

Lady Henderson präsentiert - Theater im Krieg

Wenig beachteter Film von Stephen Frears. Er hat eine lustige Komödie gemacht, die neben allerlei Komik und zwei großartigen Hauptdarstellern auch eine traurige Seite beleuchtet. Die Titelfigur (Judi Dench) ist eine steinreiche Witwe, die im Londoner West End das Windmill Theatre eröffnet. Den Mann vom Fach für die Leitung findet sie in Van Damm (Bob Hoskins). Moulin Rouge soll das Vorbild sein. Im prüden England zwischen den Weltkriegen geht der Weg nur über ‘Lebende Bilder‘. Wenn sich kein Nackedei bewegt, ist es wie im Museum. Das ist recht munter, wie sich die beiden nicht miteinander verheirateten fetzen, wie Hund und Katze. Die tragische Facette wird durch einen langanhaltenden stummen Augenblick beeindruckend unterstrichen: die Bombenangriffe auf London. Obwohl das Windmill im Keller liegt, muss eine Schöne (Kelly Reilly) mit ihrem Leben bezahlen. Hier wurde eine mögliche Variante erfunden, um die Emotionen zu bedienen. Lady Henderson. hatte sie mit einem Soldaten verkuppelt, die dazu noch schwanger war. Der Hinweis, dass Van Damm holländischer Jude ist, dient nur zur Abrundung des Bildes vom Theatermacher. Dramaturgisch hat es keinerlei Bedeutung. Ebenso wie seine Ehefrau. Dieses Drama wird mit einem versöhnlichen Schluss der beiden Protagonisten mit einem Tanz auf dem Dach abgeschlossen. Der Krieg ist hier eigentlich Nebensache. Das Theater dient als Mutmacher und Unterstützung fürs Durchhalten. ‘Die Show muss weitergehen, aber die Kleider müssen weg.‘ Nicht Frears bester, aber immerhin kein Fehlschlag dank der beiden Hauptdarsteller.
geschrieben am 07.01.2015 um 19:05 Uhr
Schreibe hier deine Meinung zu Lady Henderson präsentiert >>

Seite: 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...

Schreibe deine eigene Kritik!

Zu wem möchtest du eine Kritik schreiben? Nachdem du den richtigen Star oder Film gefunden hast, kannst du diesen bewerten und deine Meinung hinterlassen.
Suche nach
Film
Star

Filmforum

Victoria - cool

muss ich mir ansehen, hab nur gutes über den Film gehört...

24.06.15 10:52 Uhr - Filmfreund

Victoria - Victoria

Victoria läuft gerade in Berlin. Guck ihn Euch an. Der Film hat viele Preise gewonnen und ist ein sehr guter Berlin Film...eine junge Spanierin stürzt beim Feiern mit Berliner Jungs in den...

24.06.15 10:41 Uhr - bmk-berlin

Serien

Mein Serientipp ist The Wire. Eine mit Preisen überhäufte Produktion von HBO (wie sollte es anders sein). Läuft aktuell gerade auf sky atlantic und gibt es mittlerweile auch auf DVD komplett mit...

08.10.13 10:23 Uhr - TylerDurden

The Fault in our Stars - The Fault in our Stars

Zur Zeit wird gerade das Buch \"The Fault in our Stars\" von John Green gedreht. In Deutschland ist es unter dem Titel \"Das Schicksal ist ein mieser Verräter\" bekannt. Ich habe das Buch vor...

30.08.13 11:07 Uhr - juno
© 2018 Filmreporter.de
Array ( )