Wir können alles. Außer Hollywood. - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Wir können alles. Außer Hollywood.

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelWir können alles. Außer Hollywood.
UntertitelIndependent Days Vol. 01
GenreKompilation, Kurzfilm
Land & Jahr Deutschland 2003
Verkaufsstart    17.05.2004 (BohemiaFilmkunst)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 90 min.
RegieChristoph Brunner, Tim Garde, Marko Grujic
DarstellerHartmut Schories, Robert Beckmann, Anna Blomeier, Matthias Egersdörfer, Bianca Ergang, Roland Eugen
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Bio- und Filmografien • Bildergalerie • Ausführliches Booklet mit Beschreibung aller zehn Filme und Kurzbiographien der Macher

Die zehn besten Kurzfilme der Karlsruher "Independent Days" finden sich auf der DVD-Kompilation von Bohemia Filmkunst

Das Leben des C. Brunner, ein in schwarz-weiß gedrehter 8-Minüter. Das Toilettenbewerbungsgespräch mit ungewöhnlichen Fragen erhielt 2001 auf dem Festival "Up and Coming" in Hannover einen Sonderpreis. Was passiert wenn man im Lotto gewinnt zeigt Lotto Normal in sechs Minuten. Bei Psychosis geraten Traum und Wirklichkeit immer näher aneinander, bis die Grenzen schließlich völlig zu verschwimmen drohen. Familie Krassnick: Adoptieren geht über studieren ist die Puppenverfilmung einer ganz normalen krassen Berliner Familie. Die Absturzstelle stellt die Freundschaft zweier Mädchen auf eine harte Probe. Was machen, wenn man fünf Minuten bekommt, um seine Schulden zu bezahlen? Zwofünf weiß die Antwort. Wie ein Staubsauger vier unterschiedliche Leute verbindet erfährt man in Sex Sells. Eine eigene Welt erschuf S. Andreas Dahn in den Blackford Stories. Citizen Subway. Eine U-Bahnfahrt in einer Zeitschleife erhielt unter anderem 2002 bei dem Kurz & Schön Festival in Köln den ersten Preis. Wie viel Schuld kann der Mensch vertragen? Totengräber sinniert ganze 15 Minuten über das morbide Thema.
Das brillante an "Wir können alles. Außer Hollywood." ist, dass man bislang unbekannten Künstlern eine Plattform gibt, die weit über die "Independent Days", dem Karlsruher Kurzfilmfestival hinausreicht. Jeder der zehn Kurzfilme besticht durch die einzigartige Handschrift seiner Macher, welche mit ganz unterschiedlichen Ideen und Formaten spielen. Von Horror über romantische Gefühlswelten bis hin zu tragikomischen Betrachtungen des Alltags wird alles geboten.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de