Baltic Storm - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Baltic Storm

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelBaltic Storm
UntertitelDer Untergang der Estonia
GenreThriller
Land & Jahr Deutschland 2003
Verkaufsstart    16.09.2004 (EuroVideo Medien)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 111 min.
RegieReuben Leder
DarstellerGreta Scacchi, Jürgen Prochnow, Donald Sutherland, Dieter Laser, Jürgen Schornagel, Andreas Günther
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Deutscher und englischer Kinotrailer • Dokumentation • Making of

War die Havarie der Estonia wirklich nur ein durch den Leichtsinn der Reederei und dem schlechten Wetter verursachter Unfall? Die Journalistin Julia Reuter (Greta Scacchi) stößt bei ihren Recherchen über einen illegalen Waffendeal auf eine ganz andere Spur. Sie verpasst am Unglücksabend des 27. September 1994 nur knapp die Unglücksfähre und entgeht dadurch dem sicheren Tod. Der schwedische Anwalt Erik Westermark (Jürgen Prochnow) segelte mit seinem 10jährigen Sohn einige Tage vor Estlands Küste. Mit der Estonia machen sie sich auf die Überfahrt nach Stockholm. Westermark gehört zu den wenigen Überlebenden, sein Sohn wird nicht aus den eisigen Fluten gerettet. Julia trifft auf den Anwalt, als sie für ihren TV-Sender die Berichterstattung übernimmt. Zusammen versuchen sie Ungereimtheiten der Untersuchungskommission aufzuklären. Ein ehemaliger Stasiagent macht sie auf einen Zusammenhang zu den Waffenschiebereien aufmerksam. Die Recherchen führen in einen gefährlichen Sumpf aus Geheimdiensten, Militärs und kriminelle Organisationen mehrerer Länder. Als aus den Jägern, Gejagte werden, kommt Ihnen der Witwer eine Estonia-Opfers zu Hilfe. Jan Peters (Jürgen Schornagel) ist ein alter Seebär, seine unkonventionelle Methoden, Jans Beharrlichkeit und Julias Neugier machen das Team zu einer schlagkräftigen kleinen Team.
Nachdem am 27. September die schwedisch-estnische Fähre Estonia in der Ostsee versinkt, finden 852 Menschen den Tod in den kalten Fluten. Die schwedisch-estnisch-finnische Untersuchungskommission scheitert kläglich, die dreijährigen Ermittlungen bringen nicht alle Fakten ans Tageslicht. Die deutsche Journalistin Jutta Rabe der Rechtsanwalt Henning Witte, der fast 1.000 Angehörige vertritt, haben deshalb auf eigene Faust Ermittlungen angestellt. Auf ihren Ergebnissen und Erlebnissen basiert "Baltic Storm" lose.

Inwieweit die Verschwörungstheorien von "Baltic Storm" an die Wahrheit herankommen, mag jeder Zuschauer selbst beurteilen, was in jedem Fall bleibt ist ein spannender Thriller mit einem - angesichts der vielen Toten - bitteren Nachgeschmack.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de