Kroko - 2002 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Ventura

Kroko

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelKroko
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2002
Verkaufsstart    06.12.2004 (Absolut Medien)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 90 min.
RegieSylke Enders
DarstellerFranziska Jünger, Alexander Lange, Hinnerk Schönemann, Danilo Bauer, Harald Schrott, Anja Beatrice Kaul
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Pressestimmen • Interview • Linkliste • Infos • Trailer

Sozialdienst in einer Behinderten-WG als Strafe?

Kroko ("Franziska Jünger") ist der Augenschmaus der Weddinger Straßenszene. Cool wandelt sie durch den Kiez, ihre gelassene Ausstrahlung kontrastiert jedoch mit dem herben Umgangston. Die lokale Konkurrenz räumt sie gnadenlos aus dem Weg. In ihrer Freizeit geht sie einem krassen Sport nach, auf einem der illegalen Joy Rides kommt es folgerichtig zu einem bösen Unfall. Das Jugendgericht verdonnert den wütenden Teenager zu Sozialdienst in einer Behinderten-Wohngemeinschaft. Zunächst behagt ihr diese unkonventionelle Strafe gar nicht, doch nach kurzer Zeit merkt sie, dass die 'Spastis' mehr zu geben haben, als die 'Normalos', mit denen sie sonst um die Häuser zieht.
Sylke Enders Spielfilmdebüt basiert auf dem während des DFFB-Studiums entstandenen gleichnamigen Kurzfilm. Kroko ist nicht ihr Abschlussfilm, den hat die Regisseurin nachgereicht. Das kleine Budget diktierte die Digitalkamera als Arbeitsgerät. Die Arbeit mit den behinderten Darstellern verlangte viel Zeit, Aufmerksamkeit und individuelle Betreuung am Set und bei den Proben. Die Darsteller haben zum großen Teil bereits beim Kurzfilm mitgespielt.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de