Sie haben Knut - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Sie haben Knut

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelSie haben Knut
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland/Österreich 2003
Verkaufsstart    28.03.2005 (AL!VE)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 107 min.
RegieStefan Krohmer
DarstellerValerie Koch, Hans-Jochen Wagner, Pit Bukowski, Alexandra Neldel, Stephan Hornung, Jimi Lee King
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
DVD Extras: Making of • Entfallene Szenen • Audiokommentar • Interview

Eigentlich will Ingo (Hans-Jochen Wagner) mit seiner Freundin Nadja (Valerie Koch) ein paar einsame Tage auf der Skihütte ihrer Eltern in der Wildschönau verbringen, mit ihr über ihre Beziehung reden und die Probleme kitten. Die beiden führen eine sogenannte offene Beziehung, der Ingo nun, des Sex in fremden Betten überdrüssig, ein Ende setzen will. Doch dann schneien ein paar Freunde von Nadjas Bruder Knut (Ingo Haeb) herein, der sie zum Skiurlaub eingeladen hat - was Ingo überhaupt nicht passt. Nur der politisch engagierte Knut selbst fehlt. Als die Nachricht die Runde macht, dass er bei einer seiner Protestaktionen - wir befinden uns in den 80er Jahren - verhaftet wurde, schwanken die Bedürfnisse der Gruppe zwischen Verzweiflung, Urlaubs-Feeling und Wolfgangs Wunsch, ein politisches Zeichen gegen Knuts Verhaftung zu setzen.
Stefan Krohmer siedelt seinen streckenweise fast dokumentarischen Film in einer einsamen Tiroler Skihütte an und zeigt die unterschiedlichen Befindlichkeiten der frühen 80er Jahre auf: Während einige Figuren noch im Alt-68er-Denken des ewigen Diskurses verfallen sind, gehen sie anderen damit gewaltig auf die Nerven. "Sie haben Knut" zeichnet sich vor allem durch die Fähigkeit aus, Stimmungsschwankungen genau zu beobachten und den zunächst unsympathisch gezeichneten Ingo im Laufe der Handlung doch noch zur Identifikationsfigur zu erheben. Das kann allerdings die Schwächen kaum überdecken: Durch die große Anzahl an Figuren bleibt Krohmers Ensemblestück unübersichtlich. Mehrere von Knuts Freunden werden uns anfangs ansatzweise vorgestellt, verschwinden dann bald wieder in der Versenkung - bezeichnenderweise konzentriert sich der Film im letzten Drittel fast nur noch auf einige wenige Charaktere.

Schade eigentlich, denn Drehbuchautor Daniel Nocke ist es gelungen, authentische Figuren zu zeichnen, die man in den 80er Jahren so oder ähnlich wahrscheinlich überall treffen konnte. Entsprechend unglamourös kommt der Film auch daher, was einerseits erfrischend ist. Andererseits verleihen die teilweise gewöhnungsbedürftig peinlichen Dialoge und die urlaubsfilmartigen Ski-Szenen diesem insgesamt beachtlichen Kino-Erstling einen Hauch von Biederkeit und Schweißgeruch.

Bewertung abgeben

Bewertung
9,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Im Shop

Sie haben Knut

DVD
Preis: EUR 10,97
Details
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de