Aeon Flux - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Paramount Pictures

Aeon Flux

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelAeon Flux
AlternativAeon Flux - The Movie
UntertitelBlicke der Zukunft ins Auge
GenreScience Fiction, Action
Land & Jahr USA 2005
Verkaufsstart    20.07.2006 (Paramount Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 89 min.
RegieKaryn Kusama
DarstellerCharlize Theron, Marton Csokas, Jonny Lee Miller, Sophie Okonedo, Amelia Warner, Caroline Chikezie
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Audiokommentare • Featurettes • Original Kinotrailer

Schlichter Sci-Fi-Thriller mit Charlize Theron

Wir befinden uns circa 400 Jahre in der Zukunft, genauer gesagt im Jahr 2415. Der Großteil der Menschen wurde von einer Seuche ausgerottet. Nur der von einigen Wissenschaftlern totalitär geführte Stadtstaat Bregna hat überlebt. Hier verschwindet ein jeder, die sich gegen die strenge Ordnung auflehnt. So erging es auch der Familie der Widerstandskämpferin Aeon Flux (Charlize Theron). Ihr einziges Ziel ist das Ziel hat, Oberhaupt von Bregna zu werden und Trevor Goodchild (Marton Csokas), zu töten. Doch das Staatsgebäude ist ein Hochsicherungstrakt. Akrobatische Fähigkeiten sind gefragt. Endlich eingedrungen, zögert die Attentäterin im entscheidenden Moment und wird festgenommen. Ihr gelingt zwar die Flucht aus der Gefangenschaft, doch damit fangen ihre Probleme erst an.
Regisseurin Karyn Kusama wählt für ihren zweiten Spielfilm nach "Girlfight - Auf eigene Faust" die gleichnamige MTV-Sci-Fi-Zeichentrickserie von Peter Chung aus dem Jahr 1995 als Vorlage. Mit der für die Rolle sichtlich gestählten Oscarpreisträgerin Charlize Theron in der Rolle der Actionheldin Aeon Flux inszeniert sie einen schlichten und kühlen Sci-Fiction-Thriller. Das Budget für die Zukunftsvision belief sich auf circa 55 Millionen Dollar. Das für Hollywoodverhältnisse eher durchschnittliche Budget veranlasste die Filmemacher dazu, den gesamten Film ausschließlich in Potsdam und Berlin zu drehen. So sind einige Szenen in den Parkanlagen des imposanten Potsdamer Schlosses Sanssouci zu bewundern. Neben namhaften Schauspielern wie Frances McDormand, Jonny Lee Miller oder Marton Csokas ist auch Ralph Herforth ("Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding") in einer Nebenrolle zu sehen. In den USA sind die Pressevorführungen zu "Aeon Flux" abgesagt worden, was nichts Gutes ahnen lässt. Doch immerhin ist eine durchtrainierte Charlize Theron einen Blick Wert. Und ein bisschen Zukunftsvision hat für Genre-Interessierte sicherlich auch seinen Reiz.
Aeon Flux

Bewertung abgeben

Bewertung
5,3
 (7 User)

Meinungen

ein film der nicht sein muss

die story ist einfach zu dumm, dagegen die effekte können sich sehen lassen! also ein film fürs auge und nicht fürs hirn! muss man nicht sehen
15.08.2006 00:09 Uhr - zebulon

naja!

Ganz netter Film der leider unfertig wirkt und an den schlechten leistungen der Schauspieler Leidet! Die halbwegs gute Story rettet ihn zumindest ein bischen!
22.02.2006 10:10 Uhr - sas2908

Trailer: 

Aeon Flux

Wir schreiben das Jahr 2415. Die Menschheit ist so gut wie ausgerottet, nur der von einigen Wissenschaftlern geführte und von der Außenwelt abgeschottete...  Clip starten
Im Shop

Aeon Flux

DVD
Preis: EUR 4,97
Details

Galerie:  Aeon Flux

Regisseurin Karyn Kusama inszeniert den Sci-Fiction-Thriller nach der Vorlage der gleichnamigen MTV-Sci-Fi-Trickserie mit Oscarpreisträgerin Charlize Theron als toughe... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de