Tiger & Dragon - 2000 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Kinowelt

Tiger & Dragon

Medium: Leih LeihDVD
OriginaltitelCrouching Tiger, Hidden Dragon
AlternativWo hu cang long; Tiger & Dragon - Der Beginn einer Legende
GenreMartial Arts
Land & Jahr Taiwan/Hongkong/USA 2000
Verleih ab    07.08.2001 (Kinowelt Home Entertainment)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 115 min.
RegieAng Lee
DarstellerChow Yun-Fat, Michelle Yeoh, Ziyi Zhang, Chen Chang, Sihung Lung, Pei-pei Cheng
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Making Of • Audiokommentar • Interview mit Michelle Yeoh • Fotogalerie • Trailer und Teaser

Kampf- und Flugakrobatik über den Dächern Chinas

Der ehrenwerte Schwertkämpfer, Meister Li Mu Bai (Chow Yun-Fat) will seine Karriere aufgeben. Der Grund dafür ist der Tod seines Waffenbruders während eines Kampfes. Daher übergibt Li Mu Bai sein 400 Jahre altes Jade-Schwert seiner heimlichen Liebe Yu Shu Lien (Michelle Yeoh). Sie soll es in Peking einem anderen verdienten Schwertkämpfer zum Geschenk machen. In der Hoffnung aus ihrer Beziehung könnte mehr werden, übernimmt Shu Lien den Auftrag.

Obwohl gut bewacht, wird das Schwert gestohlen. Shu Lien verfolgt den geheimnisvollen Dieb über Dächer und Höfe. Zwar kann sie ihn nicht fassen, doch erhascht sie einen kurzen Blick auf das Gesicht des Diebes. Dieser entpuppt sich als junge Frau (Ziyi Zhang), die kurz vor der Zwangsverheiratung steht. Mu Bai kommt Shu Lien zu Hilfe. Gemeinsam stellen sie sich einer Situation, in der sie nicht nur von den Schatten der Vergangenheit bedroht werden.
Das Martial-Arts-Abenteuer wurde mit einem relativ bescheidenen Budget von 15 Millionen Dollar realisiert. Die Kampfszenen sind exzellent, die Darsteller fliegen regelrecht über die Dächer. Choreographiert wurde das Spektakel von Yuen Woo-ping, einem der einflussreichsten Persönlichkeiten des derzeitigen Hong-Kong-Films. Das Drama basiert auf den vierten Teil des fünfteiligen "Eisen"-Zyklus des Autors Wang Dulu. Der Originaltitel "Wòhǔ Cánglóng", wörtlich "Lauernder Tiger, verborgene Drache", zitiert ein chinesisches Sprichwort. Damit wird auf die Mysterien des Lebens hingewiesen, die sich unter der Oberfläche des alltäglichen Daseins verbergen. Außerdem verweist es auf die Struktur des Films, der im ersten Teil gesellschaftliche Ideale behandelt, während im zweiten individuelle, zwischenmenschliche Beziehungen im Vordergrund stehen.
Tiger & Dragon

Bewertung abgeben

Bewertung
7,3
8,0 (Filmreporter)     
 (7 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Tiger & Dragon

Dem chinesischen Krieger Li Mu Bai (Chow Yun-Fat) ist sein 400 Jahre altes Schwert gestohlen worden. Als Diebin enttarnt er die schöne Gouverneurs-Tochter...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Tiger & Dragon

Ang Lees oscarprämiertes Meisterwerk nimmt die Zuschauer mit auf eine märchenhafte Reise durch das alte China der Säbelkämpfer. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de