Fellinis Roma - 1971 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©MGM

Fellinis Roma

OriginaltitelRoma
GenreDrama
Land & Jahr Italien/Frankreich 1971
FSK & Länge ab 16 Jahren • 113 min.
MediumDVD (Kauffassung)
AnbieterMGM Home Entertainment
Verkaufsstart15.05.2003
RegieFederico Fellini
DarstellerAndrea Fantasia, Peter Gonzales Falcon, Federico Fellini, Libero Frissi, Norma Giacchero, Veriano Genesi
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Liebeserklärung an die römische Hauptstadt

In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts kommt der junge Federico Fellini in die pulsierende italienische Hauptstadt. Dort erlebt er aber eine andere Realität, als die, die er aus faschistischen Propaganda-Filmen kennt. Die besteht aus Bordellen, Überresten der römischen Kultur, fast dörflich strukturierte Nachbarschaften und den modernen Errungenschaften der italienischen Zivilisation.
Über 20 phantasievolle, intelligente und immer von Herzen kommende Filmkunstwerke hat Federico Fellini geschaffen. Sein "Roma" ist eine Liebeserklärung an die römische Hauptstadt und - wie sein Meisterwerk "Amarcord" - ein stark biographisch gefärbtes Werk. Aus einzelnen, nur lose verbundenen Fragmenten setzt der Regiemeister ein skurriles Bild Roms zusammen. Sein "Roma" wird aus den verschiedensten Perspektiven betrachtet, aus historischen und zeitgenössischen Blickwinkeln, Episoden aus seinen Erinnerungen. Dokumentarische Filmsequenzen und fiktive Handlungsstränge sind zwar wild, aber beileibe nicht wahllos zusammengefügt. Der Blick des filmischen Erzählers folgt Assoziationen, ist immer von Fellinis unverwechselbarer filmischen Handschrift geprägt.

Bewertung abgeben

Bewertung
9,0
9,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de