Marie Curie - 2016 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©NFP marketing & distribution

Marie Curie

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelMarie Curie
GenreBiographie
Land & Jahr Polen/Deutschland/Frankreich 2016
Verkaufsstart    19.05.2017 (NFP marketing & distribution)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 96 min.
RegieMarie Noëlle
DarstellerKarolina Gruszka, Arieh Worthalter, Charles Berling, Izabela Kuna, Malik Zidi, André Wilms
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: Making-of • Interviews mit Karolina Gruszka, Sabin Tambrea, Regisseurin Marie Noëlle • Audiokommentar von Regisseurin Marie Noëlle • Kinotrailer • Kinoteaser

Biopic über die Ausnahmeforscherin Marie Curie

"Marie Curie" kreist um die in Warschau geborene, in Frankreich tätige Wissenschaftlerin Marie Skłodowska Curie (Karolina Gruszka), die als einzige Frau zwei Mal mit dem Nobelpreis (Physik 1903, Chemie 1911) ausgezeichnet wurde. Neben dem beruflichen Erfolg rückt das Biopic die tragischen Schicksalsschläge Curies in den Mittelpunk. Drei Jahre nach dem anteilig erhaltenen Nobelpreis für Physik, verliert die Mutter zweier Kinder ihren Mann und Kollegen Pierre Curie (Charles Berling) durch einen tragischen Unfall.

Erschüttert von dem Verlust, setzt Marie ihre Forschungen alleine fort und erhält als erste Frau einen Lehrstuhl an der Pariser Sorbonne. Nach Jahren der Trauer um Pierre verliebt sie sich in ihren Wissenschaftskollegen Paul Langevin (Arieh Worthalter), mit dem sie eine Affäre beginnt. Doch während sie den Höhepunkt ihrer Karriere erreicht und 1911 den Nobelpreis für Chemie erhält, folgt in ihrem Privatleben der tiefe Fall. Die Affäre mit Langevin wird publik und die fortan in der Öffentlichkeit geschmähte Curie muss um ihren Ruf kämpfen.
Nach mehren Biopics der letzten Jahre über Forschergenies wie den britischen Mathematiker und Informatik-Pionier Alan Turing ("The Imitation Game", 2014) oder den britischen Astrophysiker Stephen Hawking ("Die Entdeckung der Unendlichkeit", 2014) war es nur eine Frage der Zeit, bis auch das Leben einer der bedeutendsten Wissenschaftlerinnen des 20. Jahrhunderts verfilmt wird. Der erste Versuch ist es indes nicht. Bereits 1943 erscheint mit Mervyn LeRoys Klassiker "Madame Curie" ein erster Spielfilm über die Ausnahmeforscherin, der sich neben der wissenschaftlichen Tätigkeit Maries auf ihre Beziehung zu Pierre bis zu dessen Tod konzentriert. Die Hauptrollen spielten Greer Garson und Walter Pidgeon.
Marie Curie

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Marie Curie: Der Trailer

Nach dem Tod ihres Mannes verliebt sich die Marie Curie (Karolina Gruszka) in ihren Kollegen Paul Langevin (Arieh Worthalter). Die Affäre führt zu einem...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Marie Curie" ist nicht das erste Biopic über Curie. Bereits 1943 verfilmen Mervyn LeRoy und Albert Lewin mit "Madame Curie" das Leben der Physikerin. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de