Girls - Die finale Staffel - 2012 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros.

Girls - Die finale Staffel

Medium: Leih LeihDVD
OriginaltitelGirls: The Complete sixth Season
GenreTV-Serie, Komödie
Land & Jahr USA 2012
Verleih ab    12.10.2017 (Warner Home Video)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 287 min.
Links IMDB
Inhalt/KritikTechn. DatenAwardsMeinungenNewsGalerieDVDsbewerten
DVD Extras: 10 Episoden à ca. 28 Min. • AUF WIEDERSEHEN, GILRS TEIL 1 & 2 - eine Spezialversion des Serienfinales • EXKLUSIVER AUDIOKOMMENTAR mit Lena Dunham, Judd Apatow und Jenni Konner • HINTER DEN EPISODEN • LIEBLINGSZENEN DER GIRLS mit Fokus auf den jeweils unvergesslichen Szenen der einzelnen Girls

"Girls" - Junge New Yorkerinnen suchen das Glück

"Girls" thematisiert das Leben von vier jungen Frauen in New York. Sie versuchen in der Großstadt in Privatleben und Beruf erfolgreich zu werden, haben jedoch nur mäßigen Erfolg dabei. Schriftstellerin Hannah (Lena Dunham) findet keinen Job im Verlagswesen, sie absolviert ein Praktikum nach dem anderen. Sie träumt davon, ein Buch über ihre eigenen Erlebnisse zu schreiben. Als ihr die Eltern die finanzielle Unterstützung entziehen, wird ihr der Boden unter den Füßen weggezogen.

Sie flüchtet sich zu Liebhaber Adam (Adam Driver), der jedoch nicht auf ihre emotionalen Bedürfnisse eingeht. Ein offenes Ohr findet Hannah immer bei ihrer Mitbewohnerin Marnie (Allison Williams).Diese steckt selbst in einer eingeschlafenen Beziehung und auch der Job in einer Kunstgalerie bereitet ihr keine Freude.

Ihre jüngere Cousine Shoshanna (Zosia Mamet) träumt hingegen noch von einem idealisierten Leben in New York und der wahren Liebe nach dem Vorbild von "Sex and the City". Als die attraktive und männerverschleißende Jessa (Jemima Kirke) bei ihr einzieht, wird auch ihr Alltag auf die Probe gestellt. Zusammen suchen die jungen Frauen ihr Glück in der Metropole New York. Sie müssen jede Menge Hindernisse überwinden.
Die Comedy-Serie "Girls" wird aufgrund seiner Aufmachung, des Grundplots und des Schauplatzes New York oft mit der erfolgreichen Serie "Sex and the City" verglichen. Dabei vertritt die Serie von Autorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin Lena Dunham ("Immer Ärger mit 40") einen gegengesetzten Ansatz. In "Girls" ist kein Platz für die romantische Liebe und der glamourösen Seiten der Metropole New York. Stattdessen kämpfen sich vier junge Frauen durch eine trist und farblos porträtierten Big Apple. Die Klischees aus Frauenzeitschriften und Modemagazinen werden innerhalb der Serie nur müde belächelt. Die wahre Liebe zu finden wird als utopisch, offen gezeigter Sex andere als romantisch und leidenschaftlich dargestellt.

Durch die unterschiedlichen Ansichten und Herangehensweisen der vier Frauen an ihre Alltagsprobleme wird ein realistisches, eher pessimistisches Bild einer Generation gezeigt, die sich mit dem Start ins Erwachsenenleben schwer tut. Lena Dunham bekommt für die Schonungslosigkeit und Ehrlichkeit ihrer Serie viel Lob. Kritiker bemängeln jedoch ihre Anmaßung, sich mit "Girls" als Sprachrohr einen ganzen Generation profilieren zu wollen.
Girls - Die finale Staffel

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
6,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

\"Girls\" ist eine der besten Serien, die im Moment laufen. Die Charaktere, Dialoge und Szenen in der Serie sind einfach herrlich. Der Inhalt (vier junge Frauen in New York)... mehr
05.08.2013 14:36 Uhr - ulysses25
Im Shop

Girls - Die finale Staffel [2 DVDs]

DVD
Preis: EUR 27,99
Details
Inhalt/KritikTechn. DatenAwardsMeinungenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de