In tierischer Mission! - 2003 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Metro-Goldwyn-Mayer Studios

In tierischer Mission!

Medium: Kauf KaufDVD
OriginaltitelGood Boy!
GenreKomödie, Drama
Land & Jahr USA 2003
Verkaufsstart    10.08.2004 (MGM Home Entertainment)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 84 min.
RegieJohn Robert Hoffman, John Hoffman
DarstellerMolly Shannon, Liam Aiken, Kevin Nealon, Brittany Moldowan, George Touliatos, Patti Allan
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
DVD Extras: Beim Dreh von "In tierischer Mission" • Featurette: Tricks für flotte Vierbeiner • Der Hundezwinger • Andere Pointen • Warum Hubble? • Owen – Ein Hunde-Telepath? • Frag´Deine Eltern, warum das lustig ist • Shep, die Plaudertasche • Auf dem Boden des Schneide-raums • Der Oberhund steckt in der Klemme

Sprechender Hund aus dem Weltall hilft Teenager

Der zwölfjährige Owen (Liam Aiken) wünscht sich nichts sehnlicher als einen Hund. Als seine Eltern (Molly Shannon und Kevin Nealon) sich endlich überreden lassen, darf er sich im Tierheim einen eigenen Vierbeiner aussuchen. Er entscheidet sich für einen struppigen Borderterrier, den er Hubble tauft. Ein passender Name, wie sich herausstellt, denn der neue Freund entpuppt sich als Abgesandter des Hundeplaneten Sirius. Er wurde von seiner Chefin per Raumschiff zur Erde geschickt, um die Lebensbedingungen der Hunde dort zu überprüfen. Das lässt sich Owen von Hubble erzählen - seit einem nächtlichen "intergalaktischen Unfall" versteht er nämlich die Hundesprache. Durchaus ein Vorteil im Umgang mit dem cleveren Tier, das eigentlich Hund 3942 heißt. Dumm nur, dass Hubble seine Rolle ganz anders sieht als sein "Herrchen". Ein klassischer Interessenkonflikt - in der Variante Mensch gegen Tier.
Stories von kleinen Jungs und ihren "treuen Vierbeinern" kennt man ja seit "Lassie" zur Genüge. "Für die ganze Familie", wie es immer so schön heißt, ist auch "In tierischer Mission" wieder gedacht - aber Autor und Regisseur John Robert Hoffman zäumt den Gaul diesmal doppelt und dreifach auf: Sein Hund kann nicht nur sprechen, er kommt auch noch aus dem Weltall. Das gibt der Geschichte einen modernen Anstrich und rechtfertigt den Einsatz von ein paar Spezialeffekten. Und wer beim quasselnden Köter an "Kuck' mal wer da spricht" denken muss - es kommt noch schlimmer: Der Sprecher ist ebenfalls Thomas Gottschalk. Das Original ist da mit Matthew Broderick, Vanessa Redgrave und Brittany Murphy etwas hochkarätiger besetzt.
In tierischer Mission!

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

In tierischer Mission

Der Köter in der Familienkomödie "In tierischer Mission" kann nicht nur sprechen, er kommt sogar noch aus dem Weltall. Er soll überprüfen, ob bei den...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de