Kurznews | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

FILMREPORTER KURZNEWS

Ben Affleck auf der Premiere von "Batman v Superman: Dawn of Justice 3D"

Kinostart von Ben Afflecks "Live by Night" vorverlegt

05. Okt 2016: Ben Affleck darf sich mit seiner neuen Regiearbeit "Live by Night" offenbar Chancen auf die eine oder andere Oscar-Nominierung ausrechnen. Der US-Kinostart des Gangster-Dramas wurde von Anfang nächsten auf Ende dieses Jahres vorverlegt und damit mitten in die Oscar-Saison platziert. Wie die Filmseite The Wrap gestern berichtet, wird der Film ab dem 25. Dezember in einigen wenigen Kinos in New York und Los Angeles gezeigt und Anfang des kommenden Jahres großflächig vertrieben zu werden. Diese Praxis des 'limited release'' ist in Hollywood üblich, auf diese Weise berechtigt sich ein preisverdächtiges Werk für eine Oscar-Nominierung. Der ursprüngliche Kinostart von "Live By Night" in Nordamerika war auf den 13. Januar festgesetzt. Affleck hat in dem Gangster-Drama auch die Hauptrolle übernommen. Darin spielt er den Sohn eines Polizisten, der sich für eine Laufbahn in der Unterwelt der organisierten Kriminalität entscheidet.
Seite: ... 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 ...

Jake Gyllenhaal

Jake Gyllenhaal und Michelle Williams führen ein wildes Leben

26. Sep 2016: Schauspieler Paul Dano steht bekanntlich kurz vor seinem Debüt als Regisseur. Über seinen Einstand wurde bereits im August dieses Jahres berichtet. "Wildlife" heißt das Projekt und handelt von einem Jugendlichen, der in einer einer konfliktreichen Familie aufwächst. Wie das Filmmagazin Empire Online gestern berichtet, wurden Jake Gyllenhaal und Michelle Williams für die Hauptrollen in dem Drama verpflichtet. Vermutlich spielen sie die Rollen der Eltern, von denen die Frau eine Affäre hat. Dano hat an der Seite von Zoe Kazan auch das Drehbuch verfasst. Die Dreharbeiten sollen im November dieses Jahres beginnen. Drehorte sind die US-Bundesstaaten Montana und Oklahoma.

Mark Wahlberg auf der Premiere in Miamy von "Pain & Gain"

Mark Wahlberg mit Basketballer LeBron James in "Ballers"

22. Sep 2016: Zunächst sollte Kevin Hart an der Seite von NBA-Star LeBron James in der Basketball-Komödie "Ballers" mitspielen. Doch der Komiker sprang ab, nun wird Mark Wahlberg für eine tragende Rolle in dem Projekt gehandelt. Das verriet der US-Schauspieler am Dienstag in der US-Sendung "The Tonight Show Starring Jimmy Fallon". 'Wir reden darüber, zusammen einen Film zu machen', so Wahlberg über die Kollaboration mit LeBron James. Die Handlung sei auf einem 'Fantasy-[Basketball-]Camp angesiedelt, wo seine und die James' Figur aneinander geraten, so Wahlberg. Als Drehbuchautor ist Doug Ellin verpflichtet worden, der eine frühere Fassung von Kevin Hart, Chris Spencer, Harry Ratchford und Joey Wells überarbeiten soll. Zum Produzentenstab gehört Brian Grazer.


Alfonso Cuarón

Alles eine Nummer kleiner: Alfonso Cuarón stellt neues Filmprojekt vor

09. Sep 2016: Nach dem überwältigen finanziellen und künstlerischen Erfolg des Sci-Fi-Dramas "Gravity" wollte Alfonso Cuarón einen kleineren, persönlichen Film drehen. An einem solchen arbeitet der mexikanische Filmemacher nun unter dem Dach des Filmstudios Participant Media. Das noch titellose Werk ist in Mexiko der 1970er Jahre angesiedelt und handelt von einer Mittelstand-Familie. 'Dieser Film liegt mir sehr am Herzen, es ist der erste, den ich in Mexiko drehen werde seit "Y tu mamá también - Lust for Life", wird der Oscar-Preisträger von dem Filmmagazin Variety gestern zitiert. Cuarón hat auch das Drehbuch geschrieben und fungiert bei dem Projekt als Produzent. Die Dreharbeiten beginnen diesen Herbst in Mexiko.

Jamie Dornan auf der Premiere von "Fifty Shades of Grey" bei der Berlinale 2015

Vom Milliardär zum Autor: Jamie Dornan in "Untogether" dabei

08. Sep 2016: Jamie Dornan wird an der Seite von Ben Mendelsohn und der Geschwister Jemima und Lola Kirke in der Tragikomödie "Untogether" zu sehen sein. Der "Fifty Shades of Grey"-Darsteller spielt in der Independent-Produktion einen erfolgreichen Schriftsteller, der eine Affäre mit einer Nachwuchsautorin (Jemima Kirke) beginnt. Die Frau galt einst als Wunderkind, hatte aber auch mit Drogenproblemen zu kämpfen. Ihre jüngere Schwester (Lola Kirke) hat eine Liaison mit einem älteren Mann (Mendelsohn), den sie wegen eines noch älteren, einen charismatischen Rabbi, verlässt. Das Projekt entsteht unter der Regie der Debütantin Emma Forrest nach ihrem eigenen Drehbuch.

Daniel Radcliffe auf der Concorde Tradeshow in München anlässlich von "Die Frau in Schwarz"

Daniel Radcliffe und Zachary Quinto haben gutes Gedächtnis

07. Sep 2016: Wie das Kinoportal Deadline gestern berichtet, sind Daniel Radcliffe und Zachary Quinto für "We Do Not Forget" engagiert worden. Das auf wahren Begebenheiten basierende Drama kreist um den Konflikt zwischen der Hackergruppe Anonymus und dem mexikanischen Drogenkartell Los Zetas. Anonymus hatte 2011 zigtausende Regierungs-E-Mails gehackt, welche die Namen mehrerer Kartell-Mitgliedern enthielten. Als die Organisation ein Anonymus-Mitglied entführte, drohten die Hacker, das Material zu veröffentlichen. Am Ende wurde die Geisel freigelassen, die brisanten Informationen blieben unter Verschluss. Regie führt Zach Helms, als Produzent fungiert Antoine Fuqua ("Die glorreichen Sieben"). Drehstart soll noch dieses Jahr sein.

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki

Deutsche Koproduktion kandidiert für Finnland um Oscar

06. Sep 2016: Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film heute berichtet, schickt Finnland Juho Kuosmanens Drama "Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki" ins Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film. Die finnisch-schwedisch-deutsche Koproduktion um den finnischen Boxer Olli Mäki war dieses Jahr bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes in der Sektion Un Certain Regard aufgeführt worden, wo sie den Hauptpreis gewann. In den deutschsprachigen Kinos ist der Film ab dem 5. Januar 2016 zu sehen.

Lommbock

"Lommbock" mit Moritz Bleibtreu ist abgedreht

29. Aug 2016: Am vergangenen Wochenende fiel in Marrakesch die letzte Klappe zur "Lammbock"-Fortsetzung "Lommbock". Darin erzählt Regisseur Christian Zübert die Geschichte seiner beiden Antihelden Stefan (Lucas Gregorowicz) und Kai (Moritz Bleibtreu) weiter. Mittlerweile sind 15 Jahre vergangen, seit dem Stefan seiner Heimatstadt Würzburg den Rücken gekehrt hat. Seinen großen Wunsch, in der Karibik eine Strandbar zu eröffnen, hat er sich nicht erfüllt. Stattdessen hat er Karriere gemacht. Nun steht er in Dubai kurz davor, die taffe Geschäftsfrau Yasemin (Melanie Winiger) zu heiraten. Weil er dafür seine Geburtsurkunde braucht, muss er einen kurzen Abstecher nach Deutschland machen. Hier trifft er auf seinen alten Kumpel Kai, mit dem er einst den Cannabis-Lieferservice 'Lammbock' betrieb. Der hat mittlerweile nicht nur eine Familie, sondern auch einen Asia-Lieferservice namens 'Lommbock' gegründet. Die beiden besinnen sich auf ihre Vergangenheit und rauchen erst mal genüsslich einen Joint. Klar, dass damit so manche Probleme ihren Anfang nehmen. In den deutschsprachigen Kinos ist "Lommbock" ab dem 23. März 2017 zu sehen.

Neil Burger feiert die Premiere von "Die Bestimmung - Divergent" in Berlin

Neil Burger dreht Hollywood-Remake von "Ziemlich beste Freunde"

26. Aug 2016: Bereits im März dieses Jahres hatten wir berichtet, dass das Filmstudio The Weinstein Company mit Bryan Cranston und Kevin Hart in den Hauptrollen ein Remake der französischen Komödie "Ziemlich beste Freunde" plant (Siehe: Bryan Cranston und Kevin Hart ziemlich beste Freunde?). Nun wurde "Die Bestimmung - Divergent"-Macher Neil Burger für den Regie-Posten engagiert, wie das Filmmagazin Variety gestern berichtet. Die Dreharbeiten sollen im Januar nächsten Jahres beginnen. Das Original aus dem Jahr 2011 handelt von einem querschnittsgelähmten Aristokraten, der einen Migranten als Pfleger engagiert. Die beiden unterschiedlichen Männer werden zu 'ziemlich besten Freunden'. Die Komödie, die weltweit mehr als 420 Millionen US-Dollar eingespielt hat, basiert auf der wahren Geschichte des Geschäftsmannes Philippe Pozzo di Borgo und dessen Pfleger, des aus dem Gefängnis entlassenen Algeriers Abdel Yasmin Sellou. Als Vorlage diente die Autobiographie "Der zweite Atem", in der di Borgos seine Begegnung mit Sellou schildert.

Sandra Hüller in "Toni Erdmann"

"Toni Erdmann" geht ins Rennen um den Fremdsprachen-Oscar

25. Aug 2016: "Toni Erdmann" hat es geschafft. Die Tragikomödie um einen Vater, der seine von ihm und der Welt entfremdete Tochter wieder auf den rechten Weg bringen will, ist der deutsche Kandidat im Rennen um den Fremdsprachen-Oscar am 26. Februar 2016. Das gab German Films, die Auslandsvertretung des deutschen Films, am heutigen 25. August bekannt. Der Film setzte sich gegen sieben weitere Bewerber durch, darunter Maria Schraders Drama "Vor der Morgenröte - Stefan Zweig in Amerika", David Wnendts Gesellschaftssatire "Er ist wieder da" und das Polit-Drama "Der Staat gegen Fritz Bauer" von Lars Kraume. Die Academy of Motion Picture Arts and Science wird am 24. Januar 2017 verkünden, welche fünf Filme für den Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film nominiert sind. Bisher haben drei deutsche Filme den begehrten Preis gewonnen, "Das Leben der Anderen", "Nirgendwo in Afrika" und "Die Blechtrommel". "Toni Erdmann" ist der dritte Spielfilm der deutschen Regisseurin Maren Ade. Die Tragikomödie feierte dieses Jahr Weltpremiere im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes.

Charlie Hunnam in "Pacific Rim 3D"

Charlie Hunnam und Léa Seydoux drehen Liebesfilm

22. Aug 2016: Charlie Hunnam ("Pacific Rim") und die französische Schauspielerin Léa Seydoux ("James Bond 007: Spectre") werden gemeinsam vor der Kamera stehen. Das Projekt hat weder einen Titel, noch gibt es Informationen zur Handlung. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, handelt es sich dabei um eine 'einzigartige Liebesgeschichte'. Regie führt "Like Crazy"-Macher Drake Doremus nach einem Drehbuch von Rich Greenberg.

Keira Knightley

Keira Knightley und Alexander Skarsgård im Gespräch für "The Aftermath"

18. Aug 2016: Keira Knightley ("The Imitation Game") und "The Legend of Tarzan"-Darsteller Alexander Skarsgård werden für die Hauptrollen in "The Aftermath" gehandelt. Dies berichtet das Branchenblatt Hollywood Reporter am gestrigen 17. August 2016. Das Drama ist in Hamburg der ersten Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg angesiedelt und kreist um einen britischen Oberst, dem die Verantwortung für den Wiederaufbau der Hansestadt angetragen wird. In Hamburg müssen er und seine Frau sich ihr Zuhause mit den früheren Mietern teilen, einer Witwe und ihrer emotional instabilen Tochter. Regie bei der Romanadaption führt James Kent ("The White Queen") nach einem Drehbuch von Anna Waterhouse und Joe Shrapnel, von denen auch die Vorlage zum Biopic "Zeit für Legenden" stammt. Zum Produzentenstab gehört Ridley Scott.

Seite: ... 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 ...
Casino (1995)

Features - Interviews: Schneller Weg zum Glück

Des Menschen Sinn im Leben ist das Glück. Was auch immer wir tun, wir tun es, um über den... weiter
Clark Gable im Smoking

Frauenschwarm Clark Gable

"Er war so männlich wie kein anderer Mann, den ich kenne, und so kindisch, wie nur ein kleiner... weiter
Catherine Frot auf der Berlinale ("Ein Kuss von Beatrice")

Catherine Frot zu "Ein Kuss von Beatrice"

Die alleinerziehende Hebamme Claire steht vor einem tiefen Einschnitt in ihrem Leben. Die... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de