Kurznews | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

FILMREPORTER KURZNEWS

Sam Mendes am Set von "Away We Go - Auf Nach Irgendwo"

Sam Mendes dreht nicht "Bond 25"

31. Mai 2016: Eine echte Überraschung ist das nicht gerade. Schon für die Regie von "James Bond 007: Spectre" musste Sam Mendes überredet werden. Den nächsten Teil wird der britische Filmemacher nun definitiv nicht drehen. Wie das Branchenblatt Deadline am gestrigen 30. Mai 2016 berichtet, ist Mendes nicht als Regisseur an Bord des 25. Bond-Streifens. 'Es war ein unglaubliches Abenteuer, ich liebte jede Sekunde davon', zitiert das Blatt den Filmemacher. 'Aber ich denke, es wird Zeit für jemand anderes.' Wer in "Bond 25" die Titelrolle spielen wird, ist nach wie vor unklar. Daniel Craig soll keine Lust mehr haben, als Kandidaten für seine Nachfolge waren zuletzt Tom Hiddleston, Idris Elba, Damian Lewis und Tom Hardy gehandelt worden. In einem früheren Interview hatte Mendes gesagt, die endgültige Entscheidung werde für alle eine große Überraschung sein.
Seite: ... 4 5 6 7 8 9 10 11 [12] 13 14 15 16 17 18 19 20 ...

Detlev Buck auf der Premiere von "Bibi & Tina - Voll verhext!"

Dreharbeiten zu "Magical Mystery" beendet

27. Mai 2016: Am gestrigen 26. Mai 2016 wurden in Berlin die Dreharbeiten von "Magical Mystery" beendet. Die Verfilmung von Sven Regeners Roman "Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt" handelt von dem Ex-Junkie Karl, der sich nach seinem Nervenzusammenbruch unmittelbar nach dem Mauerfall Mitte der 1990er Jahre in Hamburg Altona wiederfindet. Seine alten Freunde sind mittlerweile zu Stars der Techno-Szene aufgestiegen. Um ihre 'Magical Mystery'-Tour möglichst reibungslos zu überstehen, brauchen sie einen nüchternen Fahrer. Karl springt ein, dem der Job gerade recht kommt, hat er doch keine Lust mehr auf die betreute Wohngemeinschaft für Drogenabhängige. Es beginnt ein Road-Trip durch Deutschland, unternommen von einer Handvoll Techno-Freaks und betreut von einem psychisch labilen Ex-Künstler. Regie führte Arne Feldhusen, die Hautprollen spielen Charly Hübner, Detlev Buck, Marc Hosemann und Bjarne Mädel.

Franka Potente

Franka Potente in US-Serie "Dark Matter"

25. Mai 2016: Wie das Branchenblatt Deadline gestern berichtet, übernimmt Franka Potente eine Rolle in der zweiten Staffel der US-Weltraumserie "Dark Matter". Die Serie handelt von sechs Personen, die eines Tages in einem leeren Raumschiff aufwachen, ohne sich daran zu erinnern, wer sie sind und wie sie an Bord gekommen sind. Potente spielt eine Figur namens Commander Shaddick, eine eiskalte und berechnende Chefermittlerin der Galactic Authority Serious Crimes Division. Sie will beweisen, dass die Sechs an der Zerstörung von Iriden 3 beteiligt waren, einer Technologie zur Erforschung weißer Löcher. Die zweite Staffel startet am 1. Juli auf dem US-Sender SyFy. Potente hat vor kurzem die Dreharbeiten zum Horror-Thriller "The Conjuring 2" abgedreht, der am 16. Juni in den deutschsprachigen Kinos zu sehen sein wird.


Travis Fimmel auf der ComicCon in San Diego 2015

Travis Fimmel muss die Welt retten

12. Mai 2016: "Warcraft - The Beginning"-Darsteller Travis Fimmel hat die Hauptrolle in "Inversion" übernommen. Bei dem Science-Fiction-Spektakel handelt es sich um die erste Produktion des Filmstudios Facing East, das in Peking und Hongkong seinen Sitz hat. Die Handlung kreist um einen US-amerikanischen Kleinkriminellen und einen chinesischen Wissenschaftler, die die Erde vor dem Verlust der Gravitation retten müssen. Regie führt Peter Berg ("Deepwater Horizon"). Die Dreharbeiten beginnen am 12. September in Dublin. Weitere Drehorte sind Shanghai und Chicago.

Michael Shannon in "Take Shelter"

Dreht Michael Shannon mit Kultregisseur Guillermo del Toro?

09. Mai 2016: "Midnight Special"-Darsteller Michael Shannon wird für eine tragende Rolle in Guillermo del Toros neuer Regiearbeit "The Shape of Water" gehandelt. Dies berichtet das Filmmagazin Empire Online am gestrigen 8. Mai 2016. Shannon würde zu einer Besetzung stoßen, die unter anderen aus Sally Hawkins, Octavia Spencer und Michael Stuhlbarg besteht. Der in den USA der 1960er Jahre angesiedelte Mystery-Thriller kreist um eine stumme Frau (Hawkins), die in einem Labor arbeitet, in dem an einem Amphibienmenschen experimentiert wird. Sie hat Mitleid mit dem Wesen und beschließt, es zu befreien. In der Welt draußen droht ihm jedoch große Gefahr. Del Toro, zuletzt mit dem Fantasy-Thriller "Crimson Peak" wenig erfolgreich, inszeniert nach seinem eigenen Drehbuch. Shannon wird demnächst als Elvis Presley in dem Biopic "Elvis & Nixon" zu sehen sein.

Bad Neighbors 2 (Neighbors 2: Sorority Rising, 2016)

Deutsche Kinocharts: "Bad Neighbors 2" hinter Captain America

09. Mai 2016: "Bad Neighbors 2" schafft den besten Neustart in den deutschen Kinos. Die Komödie mit Zac Efron und Seth Rogen in den Hauptrollen lockt am vergangenen Wochenende 155.000 Zuschauer in die Kinosäle - und schafft damit doch nur Platz zwei der Kinocharts. Spitzenreiter bleibt nach einem Bericht des Branchenblatts Blickpunkt: Film die Comicverfilmung "The First Avenger: Civil War", die am zweiten Wochenende noch einmal 290.000 Tickets verkauft. Platz drei belegt "The Jungle Book" mit 100.000 Besuchern, gefolgt von der Komödie "How to Be Single", die es auf 35.000 Zuschauer bringt. Schlusslicht der Top fünf ist der Animationsfilm "Zoomania", der am zehnten Wochenende noch einmal 33.000 Zuschauer begeistert.

Emilia Clarke auf der Berliner "Terminator: Genisys"-Premiere

"Above Suspicion" mit Emilia Clarke in der Hauptrolle

04. Mai 2016: Wie das Filmmagazin Variety am gestrigen 3. Mai 2016 berichtet, werden "Game of Thrones"-Darstellerin Emilia Clarke und Jack Huston ("Ben Hur") in Phillip Noyce's "Above Suspicion" mitspielen. Der auf einer wahren Begebenheit beruhende Thriller kreist um einen verheirateten FBI-Agenten (Huston), der eine Affäre mit einer in ärmlichen Verhältnissen lebenden Informantin (Clarke) beginnt. Die Beziehung führt zur Katastrophe. Die Drehbuchadaption nach dem gleichnamigen Buch von dem New York Times-Journalisten Joe Sharky stammt von Chris Gerolmo ("Mississippi Burning - Die Wurzel des Hasses"). Die Dreharbeiten sollen noch diesen Monat beginnen.

Christoph Waltz auf der Pressekonferenz zu "James Bond 007: Spectre"

Starttermin für "Tulpenfieber" mit Alicia Vikander und Christoph Waltz

27. Apr 2016: "Tulpenfieber", das neue Drama mit den Oscar-Preisträgern Alicia Vikander und Christoph Waltz in den Hauptrollen, hat einen Starttermin. Wie das Filmmagazin Variety gestern berichtet, bringt das Filmstudio The Weinstein Company die Literaturverfilmung am 15. Juli dieses Jahres in die Kinos. Die Auswertung soll sich zunächst auf eine begrenzte Anzahl von Kinos beschränken. Basierend auf einem Roman von Deborah Moggach, erzählt "Tulpenfieber" von einer verheirateten Frau, die sich in Amsterdam des 17. Jahrhunderts in den Künstler verliebt, der sie porträtieren soll. Die beiden nutzen den wachsenden Tulpen-Markt, um Geld zu sparen und zu fliehen. Vikander spielt die Ehefrau, Dane DeHaan gibt den jungen Künstler. Waltz wird als geprellter Ehemann zu sehen sein. Regie führte Justin Chadwick ("Mandela: Der lange Weg zur Freiheit") nach einem Drehbuch von Oscar-Preisträger Tom Stoppard ("Shakespeare In Love").

Kirsten Dunst bei den Independent Spirit Awards 2012

Kirsten Dunst und Donald Sutherland in der Cannes-Jury

26. Apr 2016: Wenige Tage nach Verkündung des offiziellen Programms hat das Filmfestival von Cannes gestern auch die restlichen Jurymitglieder bekanntgegeben. Demnach wird Jury-Präsident George Miller ("Mad Max: Fury Road") bei der Preisvergabe von den Schauspielern Kirsten Dunst, Donald Sutherland, Mads Mikkelsen, Valeria Golino und Vanessa Paradis, den Regisseuren László Nemes und Arnaud Desplechin sowie der iranischen Produzentin Katayoon Shahabi assistiert. Das 69. Cannes-Festival startet am 11. Mai mit dem Eröffnungsfilm "Café Society" von Woody Allen und endet am 21. Mai. Im Wettbewerb um die Goldene Palme befindet sich auch Maren Ades neuer Film "Toni Erdmann". Es ist der erste deutsche Beitrag in der Hauptsektion des Festivals seit 2008.

Stephen Kings Es

Neuverfilmung von Stephen Kings "Es" hat Starttermin

25. Apr 2016: Das Filmstudio New Line Cinema hat den Starttermin seiner Verfilmung von Stephen Kings "Es" bekanntgegeben. Wie das Filmmagazin Variety berichtet, wird der Horror-Thriller ab dem 18. September 2017 in den US-Kinos zu sehen sein. Die Vorlage kreist um sieben Kinder, die von einem Clown namens Pennywise terrorisiert werden. Laut Variety soll die Adaption der berühmten Vorlage in zwei Teilen umgesetzt werden. Teil eins konzentriert sich auf die Kindheit der Protagonisten. Teil zwei zeigt sie als Erwachsene, die in ihre Heimat zurückkehren, um erneut mit dem Bösen konfrontiert zu werden. Für die Regie war ursprünglich Cary Fukunaga ("True Detective") vorgesehen, der aufgrund kreativer Differenzen das Projekt verließ. Auch den für die Rolle Pennywise' anvisierten Will Poulter konnten die Filmstudios nicht lange halten; der "Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth"-Darsteller stieg wegen Terminüberschneidungen aus dem Projekt aus. Die Dreharbeiten sollen unter der Regie von Andres Muschietti ("Mama") im Sommer dieses Jahres beginnen.

Neel Sethi ist Mowgli in "The Jungle Book 3D" (2016)

Deutsche Kinocharts: "The Jungle Book" verteidigt Spitzenplatz

25. Apr 2016: Disneys "The Jungle Book" belegt auch am zweiten Wochenende Platz eins in den deutschen Kinocharts. Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film am heutigen 25. April 2016 berichtet, lockte das Abenteuer-Spektakel von Jon Favreau 360.000 Zuschauer in die Kinos. Platz zwei sichert sich Christian Ditters romantische Komödie "How to Be Single" mit 130.000 verkauften Tickets. Auf der Position drei rangiert der Animationsfilm "Zoomania", für den sich am achten Wochenende noch immer 120.000 Zuschauer interessiert haben. Platz vier geht an "The Boss" mit 80.000 Besuchern, gefolgt von dem Fantasy-Spektakel "Gods of Egypt", das es zum Auftakt lediglich auf 55.000 Besucher schafft.

Harrison Ford beim Photocall zu "Ender's Game - Das große Spiel"

Kinostart von "Blade Runner"-Fortsetzung vorverlegt

21. Apr 2016: Die Fortsetzung des Klassikers "Der Blade Runner" hat einen neuen Starttermin. Ursprünglich sollte der unter der Regie von Denis Villeneuve entstehende Science-Fiction-Thriller im Januar 2018 in den US-Kinos starten. Nun ist der Termin auf den 6. Oktober 2017 vorverlegt worden. Dies berichtet das Kinoportal Deadline am gestrigen 20. April 2016. Daraus kann man durchaus Schlüsse auf die Qualität des Films ziehen. Offenbar rechnet sich das produzierende Filmstudio Alcon Entertainment Chancen auf den einen oder anderen Oscar aus, da der neue Termin mitten in die Saison fällt, in der die Studios ihre Oscar-Anwärter auf den Markt bringen. Der noch titellose Film ist einige Jahrzehnte nach Ridley Scotts Original angesiedelt. Weitere Details zur Handlung sind nicht bekannt. In den Hauptrollen werden Harrison Ford, Ryan Gosling, Robin Wright und Dave Bautista zu sehen sein. Die Dreharbeiten beginnen im Juli dieses Jahres.

Seite: ... 4 5 6 7 8 9 10 11 [12] 13 14 15 16 17 18 19 20 ...
Robert Gustafsson in "Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand"

Features - Interviews: Wird Robert Gustafsson 102?

Robert Gustafsson ist die schwedische Stimme von Sid, dem liebenswerten Faultier aus "Ice Age",... weiter
Hell or High Water (2016)

Die Top 10 Überfälle auf Casinos

Als Heist-Movies bezeichnet man Filme, in denen es um die akribische Vorbereitung und... weiter
Gore Verbinski mit Hauptdarsteller Dane DeHaan auf der Berliner Premiere

Gore Verbinski ängstigt Kurbadbesucher

Gore Verbinski ist der Vater des "Fluch der Karibik"-Erfolgs. Nach drei sehr erfolgreichen Teilen... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de