Kurznews | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

FILMREPORTER KURZNEWS

Angelina Jolie sexy wie immer

Angelina Jolie im Orient-Express?

13. Jun 2016: Bereits Sidney Lumet hatte eine illustre Darstellerriege vor der Kamera seiner legendären Agatha Christie-Adaption "Mord im Orient Expreß" versammelt. Die Neuverfilmung von und mit Kenneth Branagh scheint dem Vorgänger in dieser Hinsicht nicht nachzustehen. Wie das Filmmagazin Deadline am 10. Juni 2016 berichtet, steht Angelina Jolie in Verhandlungen über eine Nebenrolle in "Murder on the Orient Express". Die Oscar-Preisträgerin soll in dem Kriminalfilm Teil einer prominenten Besetzung aus Spielfilm- und Theaterdarstellern werden. Christies 1934 veröffentlichter Detektivroman kreist um die Ermordung eines reichen Amerikaners im Orient-Express, der sich auf dem Weg nach Istanbul befindet. An Bord des Zuges ist auch Hercule Poirot. Der geniale Detektiv stellt bei seiner Recherche fest, dass das Opfer von mehreren Personen ermordet wurde. Für welchen Charakter Jolie gehandelt wird, steht noch nicht fest. Branagh verkörpert den Ermittler Poirot. "Mord im Orient-Express" wurde bereits mehrfach verfilmt. Am prominentesten ist Sidney Lumets gleichnamige Version aus dem Jahr 1974. Darin ist Albert Finney in der Rolle Poirots zu sehen. Lauren Bacall, Ingrid Bergman, Sean Connery und John Gielgud sind ebenfalls an Bord des Filmklassikers.
Seite: ... 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 ...

Julia Roberts in Im "August in Osage County"

Julia Roberts erlebt im April 2017 ein Wunder

08. Jun 2016: Julia Roberts' neuer Film "Wonder" hat einen US-Starttermin. Wie das Filmmagazin Variety gestern meldet, startet das Drama am 7. April 2017 in den US-Kinos. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Raquel J. Palacio (dt. Titel: "Wunder") kreist um einen kleinen Jungen, der nach mehreren Gesichtsoperationen entstellt ist und deswegen von Gleichaltrigen gehänselt wird. Das Leben Augies, dessen Traum es ist, nicht aufzufallen, ändert sich, als er in die fünfte Klasse kommt. Die Hauptrolle des Jungen spielt "Raum"-Darsteller Jacob Tremblay, Roberts verkörpert die Mutter des Kleinen. Regie führt Stephen Chbosky ("Vielleicht lieber morgen") nach einem Drehbuch von Jack Thorne ("A Long Way Down") und Steve Conrad ("Das erstaunliche Leben des Walter Mitty").

Eddie Murphy in "Mensch, Dave!"

Eddie Murphy im Gespräch für "Soul Soul Soul: The Murray Murray Story"

07. Jun 2016: Schauspieler und Komiker Eddie Murphy sowie Regisseur Brett Ratner stehen in Verhandlungen über eine Zusammenarbeit bei der Komödie "Soul Soul Soul: The Murray Murray Story". Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter gestern berichtet, handelt es sich dabei um ein Pseudo-Biopic über einen in den 1960er Jahren erfolgreichen Soulsänger, der sich mit einem aufstrebenden Musiker anlegt, nachdem dieser eine Rap-Version eines seiner größten Hits veröffentlicht hat. Daraufhin trommelt Murray Murray seine alte Band zusammen, um dem Hip Hop den Kampf anzusagen. Das Drehbuch stammt von Chris Case. Laut Hollywood Reporter wollen Ratner und Murphy erst das Buch lesen, bevor sie eine Entscheidung fällen. "Soul Soul Soul: The Murray Murray Story" würde ihre zweite Zusammenarbeit werden nach der Komödie "Aushilfsgangster".


Ulrich Tukur und Martina Gedeck lieben sich in "Gleißendes Glück"

"Gleißendes Glück" mit Martina Gedeck im Wettbewerb von Karlovy Vary

01. Jun 2016: "Gleißendes Glück" mit Martina Gedeck und Ulrich Tukur in den Hauptrollen feiert seine ihre internationale Premiere auf dem 51. Internationalen Filmfestival von Karlovy Vary. Die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers der britischen Schriftstellerin A.L. Kennedy (englischer Titel: "Original Bliss") ist der einzige deutsche Beitrag im Wettbewerb. Regie führt Sven Taddicken ("12 Meter ohne Kopf"), von dem auch das Drehbuch stammt. Der Regisseur wird das Werk gemeinsam mit Gedeck, Tukur und Johannes Krisch auf dem Festival vorstellen. Das Drama handelt von einer Frau (Gedeck), die in einer kaputten Ehe gefangen ist. Eine Möglichkeit der Befreiung sieht sie in der Begegnung mit einem anderen Mann. Doch der charismatische Psychologe (Tukur) hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. Trotz aller Widerstände entsteht ein magischer Sog zwischen den scheinbar gegensätzlichen Menschen. Zögernd, doch unaufhaltsam bewegen sie sich aufeinander zu. Deutscher Kinostart ist am 20. Oktober 2016.

Peter Simonischek in "Toni Erdmann"

Maren Ades "Toni Erdmann" eröffnet Filmfest München

01. Jun 2016: Maren Ades "Toni Erdmann" ist Eröffnungsfilm der diesjährigen Internationalen Filmfestspiele von München. Wie das Festival gestern mitteilte, werden Ade und die Hauptdarsteller Sandra Hüller und Peter Simonischek die Komödie persönlich vorstellen. 'Wir freuen uns sehr, dieses Jahr einen so außergewöhnlichen deutschen Film bei der Eröffnung des Filmfests präsentieren zu können, der international für Aufsehen sorgt und beweist, wie viel Potential im deutschen Filmschaffen steckt', sagt Festivalleiterin Diana Iljine in einem Statement. Außer bei der feierlichen Eröffnungsgala am 23. Juni werde der Film als Special Screening im Rahmen der Reihe Neues Deutsches Kino zu sehen sein, so das Festival. "Toni Erdmann" feierte seine Weltpremiere bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes, wo er zum Kritiker- und Publikumsliebling avancierte, bei der Preisvergabe von der Wettbewerbsjury jedoch übergangen wurde. Die einzige Auszeichnung, die der Film erhielt, war der FIPRESCI-Preis der Internationalen Kritiker-Vereinigung.

Emilia Clarke auf der Berliner "Terminator: Genisys"-Premiere

Emilia Clarke möchte Daniel Craig beerben

01. Jun 2016: Mit dem wahrscheinlichen Ausscheiden Daniel Craigs als James Bond melden sich immer mehr Schauspieler zu Wort, die gerne in seine Fußstapfen treten würden. Auch die eine oder andere Schauspielerin hätte nichts dagegen. "Akte X"-Darstellerin Gillian Anderson zum Beispiel hat ihr Interesse bereits öffentlich bekundet. Nun bekommt sie mit Emilia Clarke eine Konkurrentin. Auch die "Game of Thrones"-Darstellerin möchte allzu gerne James, nein: Jane Bond spielen. In einem Interview mit dem Boulevardblatt Daily Star verriet sie außerdem, wen sie am liebsten als Bond Boy an ihrer Seite hätte: keinen geringeren als Leonardo DiCaprio. Na, wir werden sehen, für wen sich die Verantwortlichen von Sony Pictures entscheiden werden. Sollte es doch ein klassischer männlicher James Bond werden, dann stehen noch immer Tom Hiddleston, Idris Elba, Damian Lewis und Tom Hardy zur Auswahl, die von den Buchmachern nach wie vor als heißeste Anwärter gehandelt werden.

Sam Mendes am Set von "Away We Go - Auf Nach Irgendwo"

Sam Mendes dreht nicht "Bond 25"

31. Mai 2016: Eine echte Überraschung ist das nicht gerade. Schon für die Regie von "James Bond 007: Spectre" musste Sam Mendes überredet werden. Den nächsten Teil wird der britische Filmemacher nun definitiv nicht drehen. Wie das Branchenblatt Deadline am gestrigen 30. Mai 2016 berichtet, ist Mendes nicht als Regisseur an Bord des 25. Bond-Streifens. 'Es war ein unglaubliches Abenteuer, ich liebte jede Sekunde davon', zitiert das Blatt den Filmemacher. 'Aber ich denke, es wird Zeit für jemand anderes.' Wer in "Bond 25" die Titelrolle spielen wird, ist nach wie vor unklar. Daniel Craig soll keine Lust mehr haben, als Kandidaten für seine Nachfolge waren zuletzt Tom Hiddleston, Idris Elba, Damian Lewis und Tom Hardy gehandelt worden. In einem früheren Interview hatte Mendes gesagt, die endgültige Entscheidung werde für alle eine große Überraschung sein.

Detlev Buck auf der Premiere von "Bibi & Tina - Voll verhext!"

Dreharbeiten zu "Magical Mystery" beendet

27. Mai 2016: Am gestrigen 26. Mai 2016 wurden in Berlin die Dreharbeiten von "Magical Mystery" beendet. Die Verfilmung von Sven Regeners Roman "Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt" handelt von dem Ex-Junkie Karl, der sich nach seinem Nervenzusammenbruch unmittelbar nach dem Mauerfall Mitte der 1990er Jahre in Hamburg Altona wiederfindet. Seine alten Freunde sind mittlerweile zu Stars der Techno-Szene aufgestiegen. Um ihre 'Magical Mystery'-Tour möglichst reibungslos zu überstehen, brauchen sie einen nüchternen Fahrer. Karl springt ein, dem der Job gerade recht kommt, hat er doch keine Lust mehr auf die betreute Wohngemeinschaft für Drogenabhängige. Es beginnt ein Road-Trip durch Deutschland, unternommen von einer Handvoll Techno-Freaks und betreut von einem psychisch labilen Ex-Künstler. Regie führte Arne Feldhusen, die Hautprollen spielen Charly Hübner, Detlev Buck, Marc Hosemann und Bjarne Mädel.

Franka Potente

Franka Potente in US-Serie "Dark Matter"

25. Mai 2016: Wie das Branchenblatt Deadline gestern berichtet, übernimmt Franka Potente eine Rolle in der zweiten Staffel der US-Weltraumserie "Dark Matter". Die Serie handelt von sechs Personen, die eines Tages in einem leeren Raumschiff aufwachen, ohne sich daran zu erinnern, wer sie sind und wie sie an Bord gekommen sind. Potente spielt eine Figur namens Commander Shaddick, eine eiskalte und berechnende Chefermittlerin der Galactic Authority Serious Crimes Division. Sie will beweisen, dass die Sechs an der Zerstörung von Iriden 3 beteiligt waren, einer Technologie zur Erforschung weißer Löcher. Die zweite Staffel startet am 1. Juli auf dem US-Sender SyFy. Potente hat vor kurzem die Dreharbeiten zum Horror-Thriller "The Conjuring 2" abgedreht, der am 16. Juni in den deutschsprachigen Kinos zu sehen sein wird.

Travis Fimmel auf der ComicCon in San Diego 2015

Travis Fimmel muss die Welt retten

12. Mai 2016: "Warcraft - The Beginning"-Darsteller Travis Fimmel hat die Hauptrolle in "Inversion" übernommen. Bei dem Science-Fiction-Spektakel handelt es sich um die erste Produktion des Filmstudios Facing East, das in Peking und Hongkong seinen Sitz hat. Die Handlung kreist um einen US-amerikanischen Kleinkriminellen und einen chinesischen Wissenschaftler, die die Erde vor dem Verlust der Gravitation retten müssen. Regie führt Peter Berg ("Deepwater Horizon"). Die Dreharbeiten beginnen am 12. September in Dublin. Weitere Drehorte sind Shanghai und Chicago.

Michael Shannon in "Take Shelter"

Dreht Michael Shannon mit Kultregisseur Guillermo del Toro?

09. Mai 2016: "Midnight Special"-Darsteller Michael Shannon wird für eine tragende Rolle in Guillermo del Toros neuer Regiearbeit "The Shape of Water" gehandelt. Dies berichtet das Filmmagazin Empire Online am gestrigen 8. Mai 2016. Shannon würde zu einer Besetzung stoßen, die unter anderen aus Sally Hawkins, Octavia Spencer und Michael Stuhlbarg besteht. Der in den USA der 1960er Jahre angesiedelte Mystery-Thriller kreist um eine stumme Frau (Hawkins), die in einem Labor arbeitet, in dem an einem Amphibienmenschen experimentiert wird. Sie hat Mitleid mit dem Wesen und beschließt, es zu befreien. In der Welt draußen droht ihm jedoch große Gefahr. Del Toro, zuletzt mit dem Fantasy-Thriller "Crimson Peak" wenig erfolgreich, inszeniert nach seinem eigenen Drehbuch. Shannon wird demnächst als Elvis Presley in dem Biopic "Elvis & Nixon" zu sehen sein.

Bad Neighbors 2 (Neighbors 2: Sorority Rising, 2016)

Deutsche Kinocharts: "Bad Neighbors 2" hinter Captain America

09. Mai 2016: "Bad Neighbors 2" schafft den besten Neustart in den deutschen Kinos. Die Komödie mit Zac Efron und Seth Rogen in den Hauptrollen lockt am vergangenen Wochenende 155.000 Zuschauer in die Kinosäle - und schafft damit doch nur Platz zwei der Kinocharts. Spitzenreiter bleibt nach einem Bericht des Branchenblatts Blickpunkt: Film die Comicverfilmung "The First Avenger: Civil War", die am zweiten Wochenende noch einmal 290.000 Tickets verkauft. Platz drei belegt "The Jungle Book" mit 100.000 Besuchern, gefolgt von der Komödie "How to Be Single", die es auf 35.000 Zuschauer bringt. Schlusslicht der Top fünf ist der Animationsfilm "Zoomania", der am zehnten Wochenende noch einmal 33.000 Zuschauer begeistert.

Seite: ... 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 ...
Casino (1995)

Features - Interviews: Schneller Weg zum Glück

Des Menschen Sinn im Leben ist das Glück. Was auch immer wir tun, wir tun es, um über den... weiter
Clark Gable im Smoking

Frauenschwarm Clark Gable

"Er war so männlich wie kein anderer Mann, den ich kenne, und so kindisch, wie nur ein kleiner... weiter
Catherine Frot auf der Berlinale ("Ein Kuss von Beatrice")

Catherine Frot zu "Ein Kuss von Beatrice"

Die alleinerziehende Hebamme Claire steht vor einem tiefen Einschnitt in ihrem Leben. Die... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de