Kurznews | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

FILMREPORTER KURZNEWS

Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki

Deutsche Koproduktion kandidiert für Finnland um Oscar

06. Sep 2016: Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film heute berichtet, schickt Finnland Juho Kuosmanens Drama "Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki" ins Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film. Die finnisch-schwedisch-deutsche Koproduktion um den finnischen Boxer Olli Mäki war dieses Jahr bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes in der Sektion Un Certain Regard aufgeführt worden, wo sie den Hauptpreis gewann. In den deutschsprachigen Kinos ist der Film ab dem 5. Januar 2016 zu sehen.
Seite: ... 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 24 ...

Lommbock

"Lommbock" mit Moritz Bleibtreu ist abgedreht

29. Aug 2016: Am vergangenen Wochenende fiel in Marrakesch die letzte Klappe zur "Lammbock"-Fortsetzung "Lommbock". Darin erzählt Regisseur Christian Zübert die Geschichte seiner beiden Antihelden Stefan (Lucas Gregorowicz) und Kai (Moritz Bleibtreu) weiter. Mittlerweile sind 15 Jahre vergangen, seit dem Stefan seiner Heimatstadt Würzburg den Rücken gekehrt hat. Seinen großen Wunsch, in der Karibik eine Strandbar zu eröffnen, hat er sich nicht erfüllt. Stattdessen hat er Karriere gemacht. Nun steht er in Dubai kurz davor, die taffe Geschäftsfrau Yasemin (Melanie Winiger) zu heiraten. Weil er dafür seine Geburtsurkunde braucht, muss er einen kurzen Abstecher nach Deutschland machen. Hier trifft er auf seinen alten Kumpel Kai, mit dem er einst den Cannabis-Lieferservice 'Lammbock' betrieb. Der hat mittlerweile nicht nur eine Familie, sondern auch einen Asia-Lieferservice namens 'Lommbock' gegründet. Die beiden besinnen sich auf ihre Vergangenheit und rauchen erst mal genüsslich einen Joint. Klar, dass damit so manche Probleme ihren Anfang nehmen. In den deutschsprachigen Kinos ist "Lommbock" ab dem 23. März 2017 zu sehen.

Neil Burger feiert die Premiere von "Die Bestimmung - Divergent" in Berlin

Neil Burger dreht Hollywood-Remake von "Ziemlich beste Freunde"

26. Aug 2016: Bereits im März dieses Jahres hatten wir berichtet, dass das Filmstudio The Weinstein Company mit Bryan Cranston und Kevin Hart in den Hauptrollen ein Remake der französischen Komödie "Ziemlich beste Freunde" plant (Siehe: Bryan Cranston und Kevin Hart ziemlich beste Freunde?). Nun wurde "Die Bestimmung - Divergent"-Macher Neil Burger für den Regie-Posten engagiert, wie das Filmmagazin Variety gestern berichtet. Die Dreharbeiten sollen im Januar nächsten Jahres beginnen. Das Original aus dem Jahr 2011 handelt von einem querschnittsgelähmten Aristokraten, der einen Migranten als Pfleger engagiert. Die beiden unterschiedlichen Männer werden zu 'ziemlich besten Freunden'. Die Komödie, die weltweit mehr als 420 Millionen US-Dollar eingespielt hat, basiert auf der wahren Geschichte des Geschäftsmannes Philippe Pozzo di Borgo und dessen Pfleger, des aus dem Gefängnis entlassenen Algeriers Abdel Yasmin Sellou. Als Vorlage diente die Autobiographie "Der zweite Atem", in der di Borgos seine Begegnung mit Sellou schildert.


Sandra Hüller in "Toni Erdmann"

"Toni Erdmann" geht ins Rennen um den Fremdsprachen-Oscar

25. Aug 2016: "Toni Erdmann" hat es geschafft. Die Tragikomödie um einen Vater, der seine von ihm und der Welt entfremdete Tochter wieder auf den rechten Weg bringen will, ist der deutsche Kandidat im Rennen um den Fremdsprachen-Oscar am 26. Februar 2016. Das gab German Films, die Auslandsvertretung des deutschen Films, am heutigen 25. August bekannt. Der Film setzte sich gegen sieben weitere Bewerber durch, darunter Maria Schraders Drama "Vor der Morgenröte - Stefan Zweig in Amerika", David Wnendts Gesellschaftssatire "Er ist wieder da" und das Polit-Drama "Der Staat gegen Fritz Bauer" von Lars Kraume. Die Academy of Motion Picture Arts and Science wird am 24. Januar 2017 verkünden, welche fünf Filme für den Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film nominiert sind. Bisher haben drei deutsche Filme den begehrten Preis gewonnen, "Das Leben der Anderen", "Nirgendwo in Afrika" und "Die Blechtrommel". "Toni Erdmann" ist der dritte Spielfilm der deutschen Regisseurin Maren Ade. Die Tragikomödie feierte dieses Jahr Weltpremiere im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes.

Charlie Hunnam in "Pacific Rim 3D"

Charlie Hunnam und Léa Seydoux drehen Liebesfilm

22. Aug 2016: Charlie Hunnam ("Pacific Rim") und die französische Schauspielerin Léa Seydoux ("James Bond 007: Spectre") werden gemeinsam vor der Kamera stehen. Das Projekt hat weder einen Titel, noch gibt es Informationen zur Handlung. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, handelt es sich dabei um eine 'einzigartige Liebesgeschichte'. Regie führt "Like Crazy"-Macher Drake Doremus nach einem Drehbuch von Rich Greenberg.

Keira Knightley

Keira Knightley und Alexander Skarsgård im Gespräch für "The Aftermath"

18. Aug 2016: Keira Knightley ("The Imitation Game") und "The Legend of Tarzan"-Darsteller Alexander Skarsgård werden für die Hauptrollen in "The Aftermath" gehandelt. Dies berichtet das Branchenblatt Hollywood Reporter am gestrigen 17. August 2016. Das Drama ist in Hamburg der ersten Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg angesiedelt und kreist um einen britischen Oberst, dem die Verantwortung für den Wiederaufbau der Hansestadt angetragen wird. In Hamburg müssen er und seine Frau sich ihr Zuhause mit den früheren Mietern teilen, einer Witwe und ihrer emotional instabilen Tochter. Regie bei der Romanadaption führt James Kent ("The White Queen") nach einem Drehbuch von Anna Waterhouse und Joe Shrapnel, von denen auch die Vorlage zum Biopic "Zeit für Legenden" stammt. Zum Produzentenstab gehört Ridley Scott.

Nicole Kidman in "Invasion"

Nicole Kidman und Reese Witherspoon feiern Grillparty

17. Aug 2016: Die Filmstudios von Reese Witherspoon und Nicole Kidman haben sich die Filmrechte zu Liane Moriartys neuem Roman "Truly Madly Guilty" gesichert. Dies berichtet das Kinoportal The Wrap am gestrigen 16. August 2016 unter Berufung auf eine dem Projekt nahestehende Quelle. Der diesjährige Bestseller kreist um drei australische Ehepaare, die sich an einem Wochenende zu einer Grillparty verabreden. Das Treffen endet in einer Katastrophe. Witherspoon und Kidman fungieren bei dem Projekt über ihre Filmstudios Pacific Standard und Blossom Films als Koproduzenten. Ob die beiden Oscar-Preisträgerinnen auch vor der Kamera stehen werden, steht noch nicht fest.

Robert Downey Jr. bei der Premiere von "Sherlock Holmes" 2010 in Berlin

Robert Downey Jr. und Nic Pizzolatto arbeiten an "Perry Mason"-Reboot

16. Aug 2016: Wie das Brachenblatt Variety gestern berichtet, stehen "True Detective"-Schöpfer Nic Pizzolatto und "Iron Man"-Darsteller Robert Downey Jr. mit dem US-Sender HBO in Verhandlungen für ein Reboot des Serienklassikers "Perry Mason". Pizzolatto soll als Autor fungieren, während Downey Jr. für die Hauptrolle im Gespräch ist. Außerdem sind beide als ausführende Produzenten an Bord. Das Projekt war zuvor von Warner Bros. als Kinoproduktion in Angriff genommen worden, nach dem Flop von "Der Richter - Recht oder Ehre" hat man die Pläne jedoch aufgegeben. Nun entsteht es unter dem Dach von HBO als Serie. "Perry Mason" basiert auf den Romanen Erle Stanley Gardners und kreist um den Titel-gebenden Strafverteidiger. Die Hauptrolle in der von 1957 bis 1966 produzierten Serie spielte Raymond Burr ("Das Fenster zum Hof")

Will Smith mit Martin Lawrence in: Bad Boys 2

"Bad Boys 3" mit neuem Titel und neuem Startdatum

12. Aug 2016: Sony Pictures hat den Kinostart von "Bad Boys 3" verschoben. Außerdem firmiert das Actionspektakel unter einem neuen Titel. Wie das Filmmagazin Variety am gestrigen 11. August 2016 berichtet, startet der Film am 12. Januar 2018 unter dem Titel "Bad Boys for Life" in den US-Kinos. Der ursprüngliche Start am 2. Juni 2017 ist somit nicht mehr gültig. Die Hautrollen haben erneut Will Smith und Martin Lawrence übernommen. Regie führt Joe Carnahan ("The Grey - Unter Wölfen"), der das Zepter von Michael Bay übernommen hat. Bay hat die ersten beiden Teile inszeniert. Die Dreharbeiten beginnen Anfang 2017.

Brad Pitt (Venedig 2008)

Brad Pitt wünscht sich David Fincher als "World War Z 2"-Regisseur

11. Aug 2016: Nachdem das Projekt Juan Antonio Bayona an die "Jurassic World"-Fortsetzung verloren hat, haben die Macher von "World War Z 2" einen besonderen Ersatzregisseur im Visier. Wie das Filmmagazin Variety gestern berichtet, sollen Hauptdarsteller und Produzent Brad Pitt sowie Verantwortliche der Filmstudios Paramount Pictures und Skydance Productions Verhandlungsgespräche mit "Gone Girl - Das perfekte Opfer"-Regisseur David Fincher führen. Vor allem Pitt favorisiert Fincher für den Posten. Die beiden sind alte Vertraute. Sie drehten zusammen die Kultfilme "Sieben" und "Fight Club" sowie das Fantasy-Drama "Der seltsame Fall des Benjamin Button". Die Dreharbeiten zu "World War Z 2" sollen bereits Anfang 2017 beginnen.

Tom Cruise

Tom Cruise' "Mena" hat neuen Starttermin und neuen Titel

09. Aug 2016: "Mena", der neue Film mit Tom Cruise in der Hauptrolle, hat nicht nur einen neuen Titel, auch der Kinostart des Gangsterthrillers hat sich verschoben. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 8. August 2016 berichtet, startet der Film am 29. September 2017 unter dem Titel "American Made" in den US-Kinos. Der ursprüngliche Start war auf den 6. Januar 2017 angesetzt. "American Made" markiert die nächste Zusammenarbeit zwischen Cruise und Regisseur Doug Liman nach dem Science-Fiction-Spektakel "Edge of Tomorrow". Erzählt wird die wahre Geschichte des US-Piloten Barry Seal (Cruise), der in den 1980er Jahre für das lateinamerikanische Medellín-Kartell im großen Stil Drogen in die USA schmuggelt. Von den Sicherheitsbehörden überführt, lässt er sich von der CIA anwerben. In der Folge arbeitet er mit dem Nachrichtendienst an einer der größten verdeckten Operationen in der Geschichte der USA zusammen.

Pets 3D

"Pets" noch immer Spitzenreiter in Deutschland

08. Aug 2016: Mit 440.000 verkauften Tickets am vergangenen Wochenende ist "Pets" erneut der meistgesehene Film in Deutschland. Dies berichtet das Branchenblatt Blickpunkt: Film. Insgesamt hat die Animationskomödie bereits mehr als eine Million Zuschauer vor die Leinwände gelockt. Rang zwei geht erneut an das Science-Fiction-Spektakel "Star Trek Beyond" mit 140.000 Besuchern am dritten Wochenende. Als erfolgreichster Neustart der Woche schafft es die Komödie "Ghostbusters" mit 125.000 Zuschauern auf Platz drei, gefolgt von "The Legend of Tarzan" auf Rang vier. Das Fantasy-Spektakel verkauft am zweiten Wochenende etwas mehr als 100.000 Tickets. Ebenso viele Zuschauer lockt "Lights Out" in die Kinos. Wegen des geringeren Umsatzes als "Tarzan" muss sich der Horror-Thriller jedoch mit Platz fünf begnügen.

Seite: ... 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 24 ...
Spartacus

Features - Interviews: Die Armut trieb ihn zum Film

Kirk Douglas gehört zu den erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods. Er arbeitete mit den... weiter
Fritz Lang Sonderedition

Fritz Lang in den Fängen des Bösen

"Die Menschheit muss in einen Abgrund von Terror gestürzt werden", erklärt Dr. Mabuse. Der... weiter
Regisseur Lee Unkrich

Regisseur Lee Unkrich zu "Coco"

In Mexiko wurde der Animationsfilm "Coco 3D" innerhalb von drei Wochen zum erfolgreichsten Film... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2017 Filmreporter.de