Kurznews | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

FILMREPORTER KURZNEWS

Tommy Lee Jones

Tommy Lee Jones in Romanverfilmung "Stoner" dabei

12. Okt 2017: Tommy Lee Jones wird an der Seite von Casey Affleck in der Verfilmung des Efolgsromans "Stoner" zu sehen sein. Dies berichtet das Filmmagazin Hollywood Reporter am gestrigen 11. Oktober 2017. John Williams' 1965 erstmals in den USA erschienene Buch erzählt die Geschichte des Farmerssohns William Stoner (Affleck), der als Englischprofessor eine glanzlose Karriere macht. Der unauffällige Mann lebt in einer lieblosen Ehe, während seine Affäre mit einer Studentin an den bürgerlichen Konventionen scheitert. Dem Roman ist in den 1960er kein Erfolg beschieden. Fast 40 Jahre später werden Kritiker und dann das Publikum auf ihn aufmerksam. In Deutschland erscheint das Buch 2013 zum ersten Mal. Die Verfilmung des Klassikers entsteht unter dem Filmstudio Blumhouse. Regie führt der britische Filmemacher Joe Wright ("Abbitte"). In welche Rolle Oscar-Preisträger Lee Jones geschlüpft ist, steht noch nicht fest.
Seite: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...

Sylvester Stallone trainiert seinen Nachfolger Michael B. Jordan: "Creed - Rocky's Legacy"

Sylvester Stallone inszeniert und produziert "Creed 2"

11. Okt 2017: "Creed 2" wird zu einer Art One-Man-Show für Sylvester Stallone. Wie der Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur auf der Internet-Plattform Instagram mitteilte, führt er bei der Fortsetzung des Überraschungshits aus dem Jahr 2015 Regie. Außerdem fungiert er beim Box-Drama auch als Produzent. Und: Er schlüpft wieder in die Rolle des Rocky Balboa. Zuvor war berichtet worden, dass Stallone für den Film das Drehbuch schreibt. "Creed" ist eine Art Spin-off zum "Rocky"-Franchise. Darin spielt Michael B. Jordan den Sohn des ehemaligen Box-Champions Apollo Creed, gegen den auch Rocky gekämpft hatte.

Will Smith auf der Premiere von "Suicide Squad"

Will Smith und Tom Holland sind "Spies in Disguise"

10. Okt 2017: Will Smith ("Men in Black") und der neue "Spider-Man"-Darsteller Tom Holland sind als Synchronsprecher des Animationsfilms "Spies in Disguise" engagiert worden. Laut dem Filmmagazin Variety basiert das Projekt auf dem Animationskurzfilm "Pigeon: Impossible", im dem ein Geheimagent im Besitz des berüchtigten Atomkoffers ist. Als sich eine Taube in dem Koffer verfängt, beginnt sie darin so manchen Knopf zu picken. Auch der alles entscheidende, Atomwaffen auslösende Knopf weckt das Interesse des Vogels. Die Adaption der Vorlage entsteht unter den Filmstudios Fox Animation, Blue Sky Studios und Chernin Entertainment. Regie führen die Debütanten Nick Bruno und Troy Quane.


John Malkovich auf der Premie von Die Pinguine aus Madagascar 3D" in New York

John Malkovich gefangen in der "Bird Box"

09. Okt 2017: John Malkovich hat sich an der Seite von Sandra Bullock eine Rolle in Netflix' "Bird Box" gesichert, wie das Filmmagazin Variety berichtet. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Josh Malerman ist in einer postapokalyptischen Welt angesiedelt, in der etwas Unerklärliches geschehen ist. Die Menschen verfallen dem Wahnsinn, sobald sie ihre Augen öffnen und etwas erblicken. Vor dem Hintergrund dieses Szenarios tastet sich eine Mutter (Bullock) mit ihren Kindern mit verbundenen Augen einen Fluss entlang, hoffend, dass es irgendwo Rettung gibt. Bald stellen sie fest, dass sie verfolgt werden. Ist es ein Freund oder Feind? Für welche Rolle Malkovich besetzt wurde, steht noch nicht fest. Regie führt Susanne Bier ("In einer besseren Welt") nach einem Drehbuch von Eric Heisserer ("Arrival").

Kate Winslet

Kate Winslet in James Camerons "Avatar"-Fortsetzungen dabei

04. Okt 2017: Kate Winslet macht sich auf eine abenteuerliche Reise nach Pandora. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, hat sich die Oscar-Preisträgerin eine Rolle in James Camerons "Avatar"-Franchise gesichert. Insgesamt vier davon werden noch ins Kino kommen. Von denen dreht der Regisseur die Teile 2 und 3 derzeit parallel. Die Teile 4 und 5 wird er anschließend - ebenfalls gleichzeitig - inszenieren. In wie vielen "Avatar"-Filmen Winslet zu sehen sein wird, steht noch nicht fest. Mit Cameron hat die britische Schauspielerin bereits in "Titanic" zusammengearbeitet. Das Katastrophendrama war so lange der erfolgreichste Film aller Zeiten, bis es von "Avatar" entthront wurde.

"Boyhood"-Regisseur Richard Linklater

Richard Linklater widmet "Last Flag Flying" Jonathan Demme

29. Sep 2017: Richard Linklater hat seinen neuen Film "Last Flag Flying" im Rahmen der Weltpremiere beim New York Film Festival seinem Kollegen und Freund Jonathan Demme gewidmet. Der "Das Schweigen der Lämmer"-Regisseur war im April dieses Jahres im Alter von 73 Jahren gestorben. 'Ich kann mich noch an unsere erste Begegnung vor vielen Jahren erinnern, er wurde mein Freund', sagte Linklater vor der Aufführung der Tragikomödie, die das Filmfestival gestern eröffnete. 'Ich möchte die Aufführung dieses Films Jonathan Demme widmen, einem inspirierenden Filmemacher und einem noch besseren Menschen.' "Last Flag Flying" handelt von zwei Ex-Soldaten, die den im Irak-Krieg getöteten Sohn eines ehemaligen Kammeraden in die Heimat bringen wollen.

Hugh M. Hefner

Playboy-Gründer Hugh Hefner stirbt mit 91 Jahren

28. Sep 2017: Hugh Hefner ist tot. Der Gründer des bekanntesten Männermagazins der Welt, Playboy, starb gestern im Alter von 91 Jahren. Laut Playboy Enterprise starb er unter natürlichen Umständen im "Kreise seiner Lieben". Hefner ruft 1953 das Männermagazin Playboy ins Leben, das mit der Zeit zum erfolgreichsten seiner Art aufsteigt. Die erste Ausgabe ziert die damals angehende Schauspielerin Marilyn Monroe. In den letzten Jahren machte Hefner als Darsteller einer Reality-TV-Sendung Schlagzeilen und mit Berichten um ausschweifende Partys in seinem Wohnsitz, der legendären "Playboy Mansion" bei Los Angeles. Hefner war drei Mal verheiratet. Aus den ersten beiden Ehen hat er vier Kinder.

Andie MacDowell

Andie MacDowell in Netflix-Komödie "The Last Laugh" dabei

27. Sep 2017: Andie MacDowell, Chevy Chase und Richard Dreyfuss werden in der Netflix-Produktion "The Last Laugh" zu sehen sein. Die Komödie handelt von einem ehemaligen Komiker, der einst seine Karriere aufgegeben hatte, um eine Familie zu gründen. Nach 50 Jahren wird er von seinem Manager kontaktiert mit dem Anliegen, noch einmal auf eine Comedy-Tour durch die USA zu gehen. Laut einem Bericht des Filmmagazins Hollywood Reporter inszeniert Greg Pritikin ("Dummy") "The Last Laugh" nach seinem eigenen Drehbuch. Die Dreharbeiten beginnen noch diese Woche in New Orleans.

Bill Skarsgård ist Clown Pennywise in "Es" (It, 2017)

Kinotermin für Teil zwei von "Es" steht fest

26. Sep 2017: Während der Horrorschocker "Es" derzeit alle Kassenrekorde bricht, haben die Filmstudios New Line Cinema und Warner Bros. den Termin für den Kinostart des zweiten Teils bekanntgegeben. Demnach startet "It: Chapter Two" am 6. September 2019 und damit genau zwei Jahre nach dem Start des ersten Teils. Die Verfilmung des gleichnamigen Romanbeststellers von Stephen King hat es vor wenigen Tagen zum erfolgreichsten Horrorfilm aller Zeiten geschafft und damit "Der Exorzist" entthront. Allerdings liegt dieser Einschätzung nicht die inflationäre Entwicklung zugrunde. Inflationsbereinigt bleibt der Klassiker bei weitem der erfolgreichste Horrorschocker aller Zeiten.

Elyas M'Barek und Donald Trump in "Fack ju Göhte 3" (2017)

Trailer zu "Fack ju Göhte 3" ist da

25. Sep 2017: Die Fans des "Fack ju Göhte"-Franchise' können sich freuen. Das Filmstudio Constantin Film hat den Trailer zum Abschlussfilm der Komödienreihe veröffentlicht. In "Fack ju Göhte 3" muss der unkonventionelle Aushilfslehrer Zeki (Elyas M'Barek) dafür sorgen, dass seine Schüler erfolgreich den Schulabschluss schaffen. Unterstützung bekommt er dabei von der neuen Lehrerin Biggi Enzberger (Sandra Hüller). Der "final fack", so der Vermarktungsslogan von Constantin Film, ist ab dem 26. Oktober in den deutschsprachigen Kinos zu sehen. Den Trailer könnt ihr hier sehen.

Wie ein wilder Stier

Er war 'wie ein wilder Stier': Jake LaMotta mit 95 Jahren gestorben

21. Sep 2017: Die Box-Legende Jake LaMotta ist tot. Wie seine Tochter auf der Internet-Plattform Facebook mitteilte, starb er am Dienstag dieser Woche im Alter von 95 Jahren. Laut seiner Frau Denise erlag LaMotta in einem Pflegeheim in Miami einer Lungenentzündung. Der 1922 in New York geborene Italo-Amerikaner war von 1949 bis 1951 Weltmeister im Mittelgewicht. Den Titel verlor er am 14. Februar 1951 an Sugar Ray Robinson. Von seinen 106 Profikämpfen gewann er 83. 19 Mal war er seinen Gegnern unterlegen. Filmfans kennen LaMotta durch Martin Scorseses Meisterwerk "Wie ein wilder Stier", in dem der Boxer von Robert De Niro verkörpert wurde. LaMotta war insgesamt sieben Mal verheiratet und hatte sieben Kinder.

John Wick: Kapitel 2 (John Wick: Chapter Two, 2017)

"John Wick: Chapter 3" hat Kinostart-Termin

15. Sep 2017: Der US-Kinostart von "John Wick: Chapter 3" steht fest. Wie das Filmmagazin Hollywood Reporter berichtet, wird der dritte Teil des Action-Franchise' ab dem 17. Mai 2017 in den US-Kinos zu sehen sein. Über die Handlung des von Chad Stahelski gedrehten Films gibt es noch nichts zu berichten. In der Titelrolle des todeswütigen ehemaligen Auftragskillers wird erneut Keanu Reeves zu sehen sein. Auch Ian McShane ist wieder mit von der Partie, er war ebenfalls in den ersten beiden Teilen zu sehen. Derek Kolstad schreibt zum dritten Mal die Drehbuchvorlage. Die beiden "John Wick"-Filme spielten weltweit mehr als 260 Millionen US-Dollar ein.

Seite: 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 ...
Pier Paolo Pasolini

Features - Interviews: Pasolini - der romantische Gläubiger

Am 2. November 1975 wird der entstellte Leichnam eines schlanken Mannes am Fußballplatz in Ostia... weiter
Regisseur Roman Polański am Set von "Nach einer wahren Geschichte" (2017)

Roman Polański zu "Nach einer wahren Geschichte"

Roman Polański gehört zu den wichtigsten und umstrittensten Regisseuren des internationalen... weiter
Josh Brolin in "Deadpool 2" (2018)

Josh Brolin zu "Deadpool 2"

Josh Brolin hat Hollywood erst spät erobert. Heute ist der 50-jährige einer der "Men in Black",... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
© 2018 Filmreporter.de