Kurz gemeldet: Francesco Rosi erhält Lebenswerkpreis | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Kurz gemeldet

Francesco Rosi

© Cinémathèque Suisse, Lausanne

Francesco Rosi erhält Lebenswerkpreis

Der italienische Regisseur Francesco Rosi erhält auf dem diesjährigen Internationalen Filmfestival von Locarno einen Pardo für sein Lebenswerk. Aus diesem Anlass wird am 13. August 2010 auf der Piazza Grande sein meisterwerk "Bataillon der Verlorenen" (1970) mit Gian Maria Volonté und Alain Cuny in eienr restaurierten Fassung gezeigt. Die feierliche Preisübergabe findet am selben Abend ebenfalls auf der Piazza Grande statt.

Nachrichten kurz gefasst


*** 04. Mai 2015 "Excalibur"-Darsteller Nigel Terry erliegt Lungenkankheit Der britische Bühnen- und Filmschauspieler Nigel Terry ist am 30. April im Alter von 69 Jahren gestorben. Wie das Branchenblatt Deadline am gestrigen 3. Mai berichtet, starb er an den Folgen eines Lungenemphysems. Terry war Mitglied der Royal Shakespeare Company und stand auf den Bühnen der Bristol Old Vic und Royal Court Theatre. Sein Leinwand-Debüt hat er 1968 an der Seite von Peter O'Toole und Katharine Hepburn mit der Theaterstück-Verfilmung "Der Löwe im Winter". Seinen größten Erfolg feiert Terry mit John Boormans Abenteuer-Klassiker "Excalibur", in dem er in der Rolle King Arthurs zu sehen ist.

Der mit dem Wolf tanzt - Director's Cut
*** 04. Mai 2015 "Der mit dem Wolf tanzt"-Autor Michael Blake gestorben Michael Blake, der Drehbuchautor des Oscar-gekrönten Western "Der mit dem Wolf tanzt", ist tot. Wie das Branchenblatt Hollywood Reporter am gestrigen Montag unter Berufung auf Blakes Manager Daniel Ostroff berichtet, starb der Autor am 2. Mai friedlich nach einer langen Krankheit in Tuscon, Arizona. Er wurde 69 Jahre alt. Blake feiert 1986 mit dem Western-Roman "Der mit dem Wolf tanzt" seinen Durchruch als Schriftsteller. Die gleichnamige Verfilmung von Kevin Costner wird 1991 mit sieben Oscars ausgezeichnet, einen davon erhält Blake für das beste adaptierte Drehbuch.


C-3PO: Robotter mit Manieren
*** 04. Mai 2015 "Star Wars: Episode 8" wird in London gedreht Nach "Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D" finden offenbar auch die Dreharbeiten zum achten Teil der "Star Wars"-Saga in den Londoner Pinewood Studios statt. Das teilte die britische Regierung am gestrigen Montag offiziell mit. 'Episode VIII wird in Großbritannien gedreht', heißt es im Twitter-Auftritt des konservativen Politikers George Osborne. Eine offizielle Stellungnahme seitens der Filmstudios Lucasfilm und Walt Disney Pictures liegt nicht vor. Auch von den Pinewood Studios fehlt bis jetzt ein Statement. Die Dreharbeiten beginnen unter der Regie von Rian Johnson ("Looper") im Jahr 2016, US-Kinostart ist der 26. Mai 2017.


Jan Josef Liefers in "Mann tut was Mann kann"
*** 30. Apr 2015 Jan Josef Liefers moderiert Verleihung des Deutschen Filmpreises Wie 2014 wird der Schauspieler Jan Josef Liefers auch dieses Jahr die Gala zur Verleihung des Deutschen Filmpreises moderieren. Das teilte die Deutsche Filmakademie am gestrigen 29. April 2015 mit. 'Jan Josef Liefers hat im vergangenen Jahr durch seinen Charme und seine Souveränität der Filmpreisgala noch mehr Authentizität verliehen. Ich bin sehr froh, dass er als ein Künstler mitten aus der Filmakademie wieder dabei ist und wir daran anknüpfen können', so Regisseur Markus Goller, der in diesem Jahr die Künstlerische Leitung der Veranstaltung übernommen hat. Liefers ist seit zehn Jahren Mitglied der Deutschen Filmakademie. Die von ihr zum 65. Mal veranstaltete Verleihung des Deutschen Filmpreises findet dieses Jahr am 19. Juni im Palais am Funkturm in Berlin statt.


Colin Firth in "Kingsman: The Secret Service"
*** 30. Apr 2015 Kingsman Colin Firth - 400 Millionen auf dem Konto "Kingsman: The Secret Service" ist einer der großen Überraschungshits dieses Jahres. Die Agentenkomödie mit Colin Firth und Neuentdeckung Taron Egerton hat just in puncto Umsatz die 400-Millionen-US-Dollar überquert. In den nordamerikanischen Kinos kommt der Film auf ein Gesamteinspiel von 126,2 Millionen US-Dollar, im Übersee sind es stolze 275, 2 Millionen US-Dollar. Das macht insgesam 401,8 Millionen US-Dollar. "Kingsman: The Secret Service" basiert auf der Comicreihe "The Secret Service" der britischen Autoren Dave Gibbons und Mark Millar und handelt einem Jugendlichen, der für die (fiktive) Geheimorganisation 'The Secret Service' rekrutiert wird. Bald bekommt er es mit einem Schurken zu tun, der die Menschheit dezimieren will.


Christian Bale auf der Premiere von "Exodus: Götter und Könige" in New York 2014
*** 27. Apr 2015 Christian Bales Kreuzbandriss hat Auswirkungen auf Dreharbeiten Der Kreuzbandriss, den sich Oscar-Preisräger Christian Bale kürzlich zu Hause zugefügt hat, hat Auswirkungen auf den Drehbeginn von "The Deep Blue Good-By". Wie das Branchenblatt Deadline am 24. April 2015 berichtet, sollen die Dreharbeiten der Romanverfilmung erst dann in Angriff genommen werden, nachdem Regisseur James Mangold die Comic-Verfilmung "Wolverine 3 fertiggestellt hat. Die Produktion des Dramas "The Big Short", in dem Bale an der Seite von Brad Pitt und Ryan Gosling zu sehen sein wird, ist durch die Verletzung nicht beeinrächtigt worden. "The Deep Blue Goodbye" ist die erste Verfilmung einer Serie von 21 Romanen von John D. MacDonald, die von einem Ermittler namens Travis McGee handeln. Das Filmstudio 20th Cenury Fox plant, um die Figur ein Franchise zu kreieren. Die Dreharbeiten zum ersten Teil sollten eigentlich im Mai dieses Jahres beginnen.


Dieter Hallervorden in "Honig im Kopf"
*** 27. Apr 2015 Dieter Hallervorden mit "Chuzpe" in Berlin Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film am heutigen 27. April 2015 berichtet, haben in Berlin die Dreharbeiten zur ARD-Degeto-Produktion "Chuzpe" begonnen. Das Drama basiert auf dem gleichnamigen Roman der australisch-amerikanischen Autorin Lily Brett. Im Zentrum der Geschichte steht ein Holocaust-Überlebender, der im hohen Alter aus seiner Wahlheimat Australien nach Berlin zurückkehrt. Hier macht er sich auf die Suche nach einer früheren Reisebekanntschaft. Die Hauptrolle des alten Mannes spielt Dieter Hallervorden ("Honig im Kopf"), Anja Kling ("Das Adlon. Eine Familiensaga") verkörpert die Tochter des Heimkehrers. Regie bei dem Fernsehdrama führt Isabel Kleefeld ("Ruhm") nach einem Drehbuch von Andrea Stoll ("Und alle haben geschwiegen"). Drehschluss ist Ende Mai 2015.


Marvel's The Avengers: Age of Ultron
*** 24. Apr 2015 "Marvel's The Avengers: Age of Ultron" stürmt deutsche Kinosäle "Marvel's The Avengers: Age of Ultron 3D" ist dabei, die Spitze der deutschen Kinocharts zu erobern. Am gestrigen 23. Mai in mehr als 500 Kinos gestartet, hat die Comicverfilmung bereits rund 136.000 Zuschauer vor die Leinwände gelockt. Zum Vergleich: Der Vorgänger, "Marvel's The Avengers", kam 2012 am ersten Tag auf 99.000 verkaufte Tickets. Heute ist das Action-Spektakel mit weltweiten Einnahmen von über 1,5 Milliarden US-Dollar der dritterfolgreichste Film aller Zeiten nach James Camerons "Avatar - Aufbruch nach Pandora 3D" und "Titanic".


Jeremy Renner schick in Schwarz auf der Premiere von "Das Bourne Vermächtnis"
*** 24. Apr 2015 Jeremy Renner und Chris Evans entschuldigen sich Chris Evans und Jeremy Renner, die Hauptdarsteller der Comic-Verfilmung "Marvel's The Avengers: Age of Ultron 3D", haben sich für ihre verbale Entgleisung entschuldigt. In einem Interview mit der britischen Webseite Digital Spy hatten sie die von Scarlett Johansson gespielte Figur Black Widow als 'Hure' und 'Schlampe' bezeichnet. Nachdem sich etliche Fans darüber aufgeregt haben, folgt nun prompt die Entschuldigungsgeste. 'Es tut mir sehr Leid, wenn der geschmacklose Witz über einen fiktiven Charakter jemanden beleidigt hat. Es war nicht ernst gemeint. Wir machten nur Scherze während einer ermüdenden und langwierigen Pressetour', wird Renner vom Branchenblatt Variety gestern zitiert. "Marvel's The Avengers: Age of Ultron" ist seit dem gestrigen 23. April in den deutschsprachigen Kinos zu sehen.


Vin Diesel in "Fast & Furious 7"
*** 24. Apr 2015 US-Kinostart von "Fast & Furious 8" steht fest Nach dem sensationellen Erfolg von "Fast & Furious 7" wird es nicht nur eine weitere Fortsetzung des Action-Franchise geben, mittlerweile hat sich das Filmstudio Universal Pictures bereits auf den Kinostart von "Fast & Furious 8" festgelegt. Wie Hauptdarsteller Vin Diesel am gestrigen Donnerstag auf der Kinomesse CinemaCon verriet, startet das Actionspektakel am 14. April 2017 in den US-Kinos. 'Ihr habt mir so viel Zuversicht gegeben. Es war so viel Liebe zu spüren', sagte der Schauspieler den Fans. Weitere Informationen zur siebten Fortsetzung der erfolgreichen Action-Reihe gibt es nicht. "Fast & Furious 7" hat mittlerweile weltweit mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar eingespielt.


Pacific Rim 3D
*** 24. Apr 2015 Kinostart von "Pacific Rim 2" verschoben Das Filmstudio Universal Pictures hat den US-Kinostart von Guillermo del Toros "Pacific Rim 2" verschoben. Das Science-Fiction-Spektakel startet nun am 4. August 2017 in den US-Kinos. Der ursprüngliche Termin war 2. April desselben Jahres. Die Dreharbeiten haben noch nicht begonnen. Der Vorgänger "Pacific Rim 3D" ist im Jahr 2013 trotz Anlaufschwierigkeiten ein Riesenerfolg. Weltweit spielt der Film 309 Millionen US-Dollar ein.


Vorlagen-Autorin E.L. James  auf der Premiere von "Fifty Shades of Grey" in London
*** 23. Apr 2015 E.L. James' Ehemann schreibt Skript zu "Fifty Shades Darker" Das muss die Konsequenz aus den Querelen zwischen der Autorin E.L. James und der Regisseurin Sam Taylor-Johnson sein, die während der Produktion von "Fifty Shades of Grey" so einige kreative Differenzen hatten. James wünschte sich mehr Einfluss bei der Umsetzung ihrer Romane, was sie für den zweiten Teil, "Fifty Shades Darker", nun durchgesetzt zu haben scheint. Denn als Drehbuchautor fungiert mit Niall Leonard der Ehemann der Schriftstellerin. Dies berichtet heute das Branchenblatt Blickpunkt: Film. Leonard hat bis jetzt ausschließlich für Fernsehprojekte geschrieben, darunter "Hautnah - Die Methode Hill", "Wildes Herz Afrika" und der Mehrteiler "Air Force One Is Down".


Sandra Bullock auf dem roten Teppich in München
*** 23. Apr 2015 Sandra Bullock schönste Frau der Welt Das Boulevardblatt People hat die Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Sandra Bullock in ihrer aktuellen Ausgabe zur schönsten Frau der Welt gekürt. Die 50-Jährige nahm die Nachricht mit Freude auf, ließ aber auch durchblicken, dass sie die Auszeichnung ebenso wenig ernst nimmt wie sich selbst. Ihre erste Reaktion: 'Nein, nicht wirklich. Ich sagte nur: 'Das ist lächerlich'. Ich habe es niemandem erzählt', sagte Bullock People. Wahre Schönheit lässt sich für die Mutter eines fünfjährigen Sohnes nicht an äußeren Merkmalen ablesen. Wichtiger für sie sei vielmehr, 'ein guter Mensch und eine gute Mutter' zu sein. Und: richtige Ernährung. Die schönsten Menschen seien für sie diejenigen, die nicht versuchen, schön zu sein. Bullock löst dieses Jahr die kenianische Schauspielerin Lupita Nyong'o als schönste Frau der Welt ab.


Mark Wahlberg belebt die "Transformers"-Filmreihe
*** 22. Apr 2015 "Transformers 5" kommt 2017 in die Kinos Nach dem Riesenerfolg des vierten Teils der "Transformers"-Reihe im vergangenen Jahr, arbeitet Paramount bereits fiebrig an der nächsten Fortsetzung. Obwohl es noch keine konkrete Ideen und Pläne zu "Transmormers 5" gibt, hat das Filmstudio bereits den Kinostart anvisiert. Demnach soll das Action-Spektakel laut Entertainment Weekly im Jahr 2017 in die Kinos kommen. Auch eine personelle Entscheidung steht bereits fest. Laut Brian Goldner, dem Chef von Spielehersteller und "Transformers"-Koproduzent Hasbro, soll Akiva Goldsman eine Gruppe von Drehbuch-Autoren für einen 'strategischen Plan' anführen. Goldsman erhielt 2002 einen Drehbuch-Oscar für das Drama "A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn".


Stanley Tucci
*** 22. Apr 2015 Stanley Tucci musiziert in "Beauty and the Beast" Stanley Tucci ("Die Tribute von Panem - Catching Fire") ist der nächste Schauspieler auf der illustren Besetzungsliste von "Beauty and the Beast". Wie die Filmzeitung Variety gestern berichtet, ist der Vertrag bereits unter Dach und Fach. Tucci spielt in Disneys Realfilmversion des Zeichentrick-Klassikers "Die Schöne und das Biest" ein großes Klavier namens Candenza, so Variety. "Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson verkörpert die schöne Belle, Dan Stevens ist das Biest und Luke Evans gibt den eitlen Schönling Gaston. Ebenfalls an Bord sind unter anderem Ian McKellen, Emma Thompson, Kevin Kline und Gugu Mbatha-Raw. Regie führt Bill Condon ("Inside Wikileaks - Die fünfte Gewalt") nach einem Drehbuch von Stephen Chbosky ("Vielleicht lieber morgen").


Billy Zane in "Titanic"
*** 21. Apr 2015 Billy Zane spielt in "Zoolander 2" mit "Titanic"-Darsteller Billy Zane ist auch in der Fortsetzung von "Zoolander" mit von der Partie. Das verriet Hauptdarsteller Ben Stiller gestern auf der Internet-Plattform Instagram, wo er ein kurzes Video veröffentlichte: 'Wäre es nicht großartig, wenn Billy Zane wieder in "Zoolander" dabei wäre?', hört man da eine Stimme aus dem Off. Dann sieht man Zane in blonder Perücke, der die Frage beantwortet: 'Ja'. In "Zoolander 2" sind erneut Stiller und Owen Wilson in die Hauptrollen geschlüpft. Mit dabei sind unter anderem auch Penélope Cruz und Will Ferrell. Das Drehbuch stammt von Justin Theroux ("Tropic Thunder"), Stiller führt Regie. US-Kinostart ist der 12. Februar 2016.


Hugh Jackman auf dem Photocall zu "Chappie" in Berlin
*** 21. Apr 2015 Warten auf Hugh Jackman: Kinostart von "Pan 3D" verschoben Warner Bros. hat den Kinostart von "Pan 3D" von Juli auf Oktober dieses Jahres verschoben. In den US-Kinos startet das Fantasy-Abenteuer von Joe Wright nicht mehr am 24. Juli, sondern am 9. Oktober. Inwieweit der Kinostart in den deutschsprachigen Ländern davon betroffen ist, steht nicht fest. Als Grund für die Terminverschiebung gibt das Branchenblatt Variety an, dass das Filmstudio der im Sommer dichten Blockbuster-Konkurrenz aus dem Weg gehen wolle. In dieser Zeit laufen unter anderem die Comic-Verfilmung "Ant-Man 3D" und das Action-Epektakel "Mission: Impossible - Rogue Nation" an. "Pan" erzählt die Vorgeschichte der von J.M. Barrie erfundenen Figur Peter Pan. Das Drehbuch von Jason Fuchs ("Ice Age 4 - voll verschoben") zeigt Peter als Waisenjungen, der nach Nimmerland entführt wird. Hier reift sein Entschluss, nie erwachsen werden zu wollen. In die Titelrolle ist Neuentdeckung Levi Miller geschlüpft. Hugh Jackman spielt dessen bösen Rivalen Blackbeard.


Bill Pullman in "Independence Day"
*** 20. Apr 2015 Bill Pullman in "Independence Day 2" dabei Bill Pullman spielte in "Independence Day" den US-Präsidenten Thomas J. Whitmore, der im Kampf gegen die Aliens schon mal selbst in die Schlacht zog. Wie Regisseur Roland Emmerich am vergangenen Freitag auf der Internet-Plattform Twitter bekanntgab, wird der Schauspieler die populäre Figur mindest auch im zweiten Teil des Franchise verkörpern. Ebenfalls mit von der Partie sind bereits Jeff Goldblum und Jessie Usher, der den Sohn des in "Independence Day" von Will Smith verkörperten Piloten spielt. Smith selbst ist in nicht an Bord. Emmerich führt nach einem Drehbuch von Carter Blanchard Regie. US-Kinostart von "Independence Day 2" ist der 24. Juni 2016. (Siehe auch: Jeff Goldblum und Liam Hemsworth in "Independence Day 2")


Fast & Furious 7
*** 20. Apr 2015 US-Kinocharts: "Fast & Furious 7" bei fast 300 Millionen US-Dollar Auch in den nordamerikanischen Kinos kann nichts und niemand "Fast & Furious 7" bremsen. Das Actionspektakel spielt am dritten Wochenende noch einmal 28, 7 Millionen US-Dollar ein kommt damit auf das Gesamtergebnis von 294 Millionen US-Dollar. Das ist nicht nur das beste Jahresergebnis in den Kinos Nordamerikas, auch weltweit hat in diesem Jahr bisher kein Film mehr umgesetzt. Die Gesamteinnahmen des Films betragen global bereits mehr als 1,1 Milliarden US-Dollar, womit er bereits Platz sieben der erfolgreichsten Filme aller Zeiten belegt. Angesichts dieser Dominanz ist die Konkurrenz machtlos, auch wenn sich das Startergebnis der Komödie "Der Kaufhaus Cop 2" mit 23,5 Millionen US-Dollar durchaus sehen lassen kann. Der Horrorthriller "Unknown User" spielt am ersten Wochenende 16,5 Millionen US-Dollar ein, was Rang drei bedeutet. Die Plätze vier und fünf sichern sich "Home - Ein smektakulärer Trip 3D" mit 10 Millionen und "Kein Ort ohne dich" mit 6,8 Millionen US-Dollar.


Ryan Gosling in "Only God Forgives"
*** 17. Apr 2015 Ryan Gosling für "Blade Runner"-Fortsetzung gehandelt Ryan Gosling ist im Gespräch, in der Fortsetzung des Science-Fiction-Klassikers "Der Blade Runner" mitzuspielen. Sollte es zu einer Vertragsvereinbarung kommen, würde der "Drive"-Darsteller an der Seite von Harrison Ford zu sehen sein, der erneut in die Rolle Rick Deckards geschlüpft ist. Einzelheiten über die Handlung sind nicht bekannt, nur dass sie einige Jahrzehnte nach den Eeignissen im ersten Teil angesiedelt ist. Das Drehbuch stammt von Michael Green ("Gods and Kings") und Hampton Fancher, der auch beim ersten Teil als Ko-Autor fungierte. Regie führt der kanadische Filmemacher Denis Villeneuve ("Prisoners"). Die Dreharbeiten sollen laut Branchenblatt Hollywood Reporter im Sommer 2016 beginnen. ***

Zum Thema

Bataillon der Verlorenen

Drama Italien 1970

Francesco Rosi

Darsteller, Regisseur, Drehbuch, Produzent
Er gilt auch heute noch als Spezialist für Verfilmungen von Mafiamachenschaften, Korruption und Machtmissbrauch.... weiter

Gian Maria Volonté

Darstellerin

Alain Cuny

Darsteller
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Marvel's The Avengers: Age of Ultron

Filmnews

Höhenflug der Avengers

Die Comicverfilmung "Marvel's The Avengers: Age of Ultron" steigt mit 580.000 Besuchern auf Platz eins in den deutschen Kinocharts ein. weiter
Chris Hemsworth in "Marvel's The Avengers: Age of Ultron"

Avengers im Siegesrausch

"Marvel's The Avengers: Age of Ultron" ist am Wochenende der dominierende Film in Nordamerika. Die Comicverfilmung kommt auf einen Umsatz von 187,7 Millionen US-Dollar. weiter
Regisseur James Wan

Gesprächsthema James Wan

"Fast & Furious 7"-Regisseur James Wan ist im Gespräch, für Sony Pictures den Action-Thriller "Robotech" zu inszenieren. Das Projekt basiert auf einer japanischen Anime-Serie. weiter
David Fitz ist vor und hinter der Kamera aktiv

Starnews

Fitz' geilster Tag

In Augsburg haben heute die Dreharbeiten zu Florian David Fitz' "Der geilste Tag" begonnen. Fitz spielt in der Tragikomödie neben Matthias Schweighöfer auch die Hauptrolle. weiter
Miley Cyrus (Premiere von: Hannah Montana & Miley Cyrus: Best Of Both Worlds Concert In Disney Digital 3D)

Miley Cyrus' Liebescomeback

Haben Miley Cyrus und Liam Hemsworth wieder Kontakt? Die beiden sollen laut Medienberichten wieder auf Annäherungskurs sein. weiter
Elijah Wood als Frodo in: Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

Andrew Lesnie gestorben

Andrew Lesnie ist tot. Der Kameramann von Peter Jacksons "Herr der Ringe"- und "Hobbit"-Trilogie ist im Alter von 59 Jahren gestorben. weiter
© 2015 Filmreporter.de