Kurz gemeldet: "Planet der Affen: Prevolution" prämiert | FILMREPORTER.de

Kurz gemeldet

Planet der Affen: Prevolution

© 20th Century Fox

"Planet der Affen: Prevolution" prämiert

Am Samstag, den 24. März 2012 wurde "Planet der Affen: Prevolution" bei den 26. Genesis Awards als bester Film des Jahres 2011 ausgezeichnet. Dies berichtet die Entertainmentseite Deadline New York am darauffolgenden Sonntag. Als beste Dokumentation wurde "Zurück in die Wildnis 3D" prämiert. Beste Fernsehserie wurde "Hawaii 5-0". Der Genesis Award wird an Fernseh- und Kinowerke verliehen, welche die Aufmerksamkeit für wichtige Tierthemen erhöhen.

Nachrichten kurz gefasst


Shaun das Schaf - Der Film
*** 03. Mär 2015 Tim Bendzko singt für "Shaun das Schaf" Tim Bendzko hat eigens für "Shaun das Schaf - Der Film" einen Song komponiert. Der Singer/Songwriter freute sich über seinen kreativen Beitrag zum Animationsfilm. 'Als ich den Film gesehen habe, war ich hin und weg', so Bendzko in einer Stellungnahme. 'Er hat es geschafft, mich nur mit Bildern zu unterhalten und zu berühren. Ich finde, der Song passt wie die Faust aufs Auge und deshalb freue ich mich ganz besonders über die Zusammenarbeit.' "Laut und Bunt", so der Titel des Liedes, ist ab dem Kinostart von "Shaun das Schaf - Der Film" am 19. März 2015 im Handel erhältlich.


Regisseur Drew Goddard am Set von "The Cabin in the Woods"
*** 03. Mär 2015 Drew Goddard verhandelt über "Spider-Man"-Regie Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film am heutigen 3. März 2015 berichtet, ist "The Cabin in the Woods"-Regisseur Drew Goddard Kandidat für den Regieposten beim neuen "Spider-Man"-Reboot von Sony Pictures und Marvel Enterprises. Die Verhandlungsgespräche würden sich noch in einem frühen Stadium befinden. Ein neuer Darsteller der Titelrolle steht noch nicht fest. Zuvor hatten Andrew Garfield im "Amazing Spider-Man"-Franchise und Tobey Maguire in der von Sam Raimi inszenierten "Spider-Man"-Reihe den Spinnenmann alias Peter Parker verkörpert. Der US-Kinostart der noch unbetitelten neuen Neufassung der Spider-Man-Abenteuer ist der 28. Juli 2017. Goddard Arbeitet derzeit am dem "Spider-Man"-Spin-off "The Sinister Six".


Jamie Dornan auf der Premiere von "Fifty Shades of Grey" bei der Berlinale 2015
*** 03. Mär 2015 Jamie Dornan in Kriegsdrama "Anthropoid" dabei "Fifty Shades of Grey"-Darsteller Jamie Dornan hat sich eine Rolle in "Anthropoid" gesichert. Der nordirische Schauspieler wird in dem Kriegsdrama an der Seite von Cillian Murphy ("Im Herzen der See") zu sehen sein. Im Zweiten Weltkrieg angesiedelt, kreist der Film um das Attentat auf SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich im Mai 1942. Wie die Filmzeitung Hollywood Reporter am gestrigen 02. März 2015 berichtet, wird die Geschichte aus Sicht zweier tschechischer Widerstandskämpfer geschildert. Regie führt der Brite Sean Ellis (BAFTA-Nominierung für "Metro Manila") nach einem Drehbuch, das er gemeinsam mit Anthony Frewin verfasst hat. Die Dreharbeiten beginnen im Juli dieses Jahres in Prag.


Eddie Redmayne bei der Premiere von "Die Entdeckung der Unendlichkeit" in New York
*** 02. Mär 2015 Oscar-Preisträger Eddie Redmayne spricht einen Zug Der frischgebackene Oscar-Preisträger Eddie Redmayne hat seine Stimme "Sodor's Legend of the Lost Treasure" geliehen. Der auf der britischen Kinderserie "Thomas the Tank Engine" beruhende Animationsfilm kommt nicht in die Kinos, sondern wurde direkt für den Heimkino-Mark produziert. Redmayne synchronisierte in dem einstündigen Film laut Hollywood Reporter den Zug Ryan. Der britische Schauspieler war begeistert über die Herausforderung, seine Stimme zum ersten Mal einem Animationsfilm zur Verfügung zu stellen: 'Als Kind liebte ich, wie Thomas und seine Freunde in diverse unerwartete und böse Abenteuer gerieten. Ich packte die Gelegenheit beim Schopf, es war ein Riesenspaß', so Redmayne in einer Stellungnahme. Der 33-Jährige erhielt dieses Jahr einen Oscar für seine Darstellung des britischen Astrophysikers Stephen Hawking in "Die Entdeckung der Unendlichkeit".


Harrison Ford beim Photocall zu "Ender's Game - Das große Spiel"
*** 27. Feb 2015 Harrison Ford in "Blade Runner 2", Denis Villeneuve führt Regie Schon vor Monaten hieß es, dass Harrison Ford im Gespräch sei, seine legendäre Rolle im Science-Fiction-Klassikers "Der Blade Runner" in einer Fortsetzung wiederaufzunehmen. Nun wurde die Nachricht bestätigt, wie mehrere US-Medien berichten, darunter die Filmzeitung Hollywood Reporter. Zudem steht bereits der Regisseur des Projekts fest. Nicht Ridley Scott wird den Film inszenieren, sondern Denis Villeneuve, der zuletzt für "Prisoners" und "Enemy" gefeiert wurde. Die Handlung soll einige Jahrzehnte nach den Ereignissen in "Der Blade Runner" stattfinden. Einzelheiten sind nicht bekannt. Das Drehbuch stammt von Hampton Fancher, dem Drehbuchautor des ersten Teils, und Michael Green. Die Dreharbeiten beginnen im Sommer 2016.


David O. Russell, Regisseur von "Silver Linings"
*** 27. Feb 2015 Zoff am "Joy"-Set: David O. Russell brüllt Jennifer Lawrence an Bei den Dreharbeiten zum Biopic "Joy" kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen David O. Russell und der Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence. Wie das Boulevardblatt TMZ am gestrigen 26. Februar 2015 unter Berufung auf einen Augenzeugen berichtet, soll der Regisseur die Schauspielerin während der Arbeit an einer Szene angebrüllt und dabei obszöne Begriffe gebraucht haben. Ein Sprecher des Produktionsstudios Fox 2000 bestätigte dies, betonte aber, dass es sich dabei um eine Strategie Russells gehandelt habe. Offenbar habe dieser Lawrence in Method-Acting-Manier in ihre Rolle bringen wollen. Gegen diesen Einwand spricht jedoch die Tatsache, dass Russell auch gegenüber dem Produzenten Harvey Weinstein und eine Crew-Mitarbeiterin ausgerastet sei. Letztere wollte laut Augenzeuge nur eine Kollegin vor Russell in Schutz nehmen. Als ich der Zorn des Filmemachers auf sie richtete, soll sie in Tränen ausgebrochen sein. Letzteres wurde vom Studio-Sprecher dementiert.


Daniel Craig in "James Bond 007: Spectre"
*** 27. Feb 2015 Daniel Craig beim "Spectre"-Dreh leicht verletzt Siehe da, auch James Bond ist verwundbar. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel am gestrigen 26. Februar 2015 unter Berufung auf italienische Medien berichtet, hat sich Daniel Craig bei den Dreharbeiten zum aktuellen "James Bond"-Film, "Spectre", leicht verletzt. Schuld ist das Kopfsteinpflaster in Rom, wo die Dreharbeiten bis Mitte März Station machen. Der 46-Jährige sei mit dem Aston Martin seiner Filmfigur unterwegs gewesen, als er mit dem Kopf gegen das Dach des Wagens stieß. Offenbar war der Aufprall stark genug, dass Craig noch am Set behandelt werden musste. "James Bond 007: Spectre" ist ab dem 5. November dieses Jahres in den deutschsprachigen Kinos zu sehen.


Lady Gaga
*** 26. Feb 2015 Lady Gaga spielt in "American Horror Story" mit Wie der US-Fernsehsender FX am gestrigen Mittwoch meldet, hat Lady Gaga eine Rolle in der US-Serie "American Horror Story - Die dunkle Seite in dir" übernommen. Die Sängerin wird in der ab Oktober dieses Jahres bei FX ausgestrahlten fünften Staffel mit dem Titel "Hotel" zu sehen sein. Lady Gaga bestätigte diese Nachricht mit einem Eintrag auf der Internet-Plattform Twitter: "Reservieren Sie jetzt", schreibt die 28-Jährige gestern. Dazu hat sie ein kurzes Video veröffentlicht, in dem sie sich einer unheimlichen Maske entledigt und den Titel der Serie in die Kamera haucht. Über die Handlung der neuen Staffel von "American Horror Story" und Lady Gagas Rolle gibt es noch keine Informationen.


"Boyhood"-Regisseur Richard Linklater
*** 26. Feb 2015 Richard Linklater verliert Archiektin in Antarktis "Boyhood"-Regisseur Richard Linklater ist im Gespräch, bei der gleichnamigen Verfilmung von Maria Semples Romanbestseller "Where'd You Go Bernadette" Regie zu führen. Die 2012 in den USA erschienene Vorlage handelt von einer an Agoraphobie leidenden Architektin, die bei einem Familienausflug in die Antarktis spurlos verschwindet. Das Drehbuch zur Adaption stammt von Scott Neustadter und Michael H. Weber, die zuletzt mit dem Skript zum Drama "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" erfolgreich waren. Zum Team der Produzenten gehört Megan Ellison, die über ihre auf Independent-Filme spezialisierte Produktionsfirma Anapurna Pictures ("American Hustle") an Bord ist. Linklater feiert 2014 mit "Boyhood" seinen größten künstlerischen Erfolg. Das Drama, das er in einem Zeitraum von zwölf Jahren gedreht hat, wird dieses Jahr für sechs Oscars nominiert.


*** 26. Feb 2015 Virginia Madsen in David O. Russells "Joy" dabei Virginia Madsen ("Candymans Fluch") hat eine Rolle in David O. Russells "Joy" übernommen. Dies berichtet die Filmzeitung Hollywood Reporter am gestrigen 25. Februar 2015. Das Biopic handelt von Joy Mangano, der Erfinderin des so genannten 'Miracle Mop', eines Wischmops, bei dem man zum Auswringen die Hände nicht braucht. Die Unternehmerin wird von Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence ("Silver Linings") gespielt, Robert De Niro verkörpert Manganos Vater. Mit von der Partie ist auch Bradley Cooper ("American Sniper") und Édgar Ramírez ("Carlos, der Schakal"). Für welche Rolle Madsen besetzt wurde, steht nicht fest. Ihren prominentesten Auftritt hat die Schauspielerin vor zehn Jahren in Alexander Paynes Tragikomödie "Sideways", für die sie mit einem Oscar und einem Golden Globe als beste Nebendarstellerin nominiert wird.

Jessica Chastain bei den Independent Spirit Awards 2012
*** 25. Feb 2015 Jessica Chastain mit Chris Hemsworth in "The Huntsman" Jessica Chastain wird an der Seite von Chris Hemsworth und Charlize Theron in "The Huntsman zu sehen sein. Wie das Branchenblatt Variety am gestrigen 24. Februar berichtet, hat die Schauspielerin den Vertrag bereits unterschrieben. Bei dem Projekt handelt es sich um ein Spin-off des Fantasy-Spektakels "Snow White & the Huntsman". Im Zentrum der Handlung steht der von Hemsworth gespielte Jäger. Erzählt wird die Vorgeschichte Erics, bevor er Schneewittchen begegnet. Welche Rolle Chastain übernommen hat, steht noch nicht fest. Regie führt Cedric Nicolas-Troyan, der mit dem Film sein Regiedebüt feiert. Frank Darabont ("Die Verurteilten"), der ursprünglich auch als Regisseur vorgesehen war, hat die letzte Fassung des Drehbuchs verantwortet. US-Kinostart ist der 22. April 2016.


Neil Patrick Harris
*** 25. Feb 2015 Oscar-Verleihung mit Quotenverlust unter Neil Patrick Harris Große Ernüchterung bei den Veranstaltern der Oscar-Verleihung. Nachdem die Fernseh-Übertragung der Gala-Veranstaltung im vergangenen Jahr einen Quotenrekord erzielt hatte, sank die Zuschauerzahl dieses Jahr auf den niedrigsten Stand seit 2009. Wie das Nachrichten-Magazin Spiegel unter Berufung auf das Marktforschungs-Unternehmen Nielsen Company berichtet, haben am Sonntag 36,6 Millionen US-Zuschauer die von "How I Met Your Mother"-Darsteller Neil Patrick Harris moderierte Gala gesehen. Im vergangenen Jahr waren es unter Moderatorin Ellen DeGeneres stolze 43,7 Millionen - so viele wie nie zuvor.


Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)
*** 24. Feb 2015 Oscar-Gewinner "Birdman" legt US-Kinos nach Nachdem Alejandro González Inárritus "Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)" am Sonntag vier Oscars gewann, unter anderem als bester Film, wird die Tragikomödie demnächst in deutlich mehr US-Kinos gezeigt werden. Dies berichtet das Branchenblatt Blickpunkt: Film am heutigen 24. Februar 2015. "Birdman", der in den USA seit vergangener Woche als DVD und Video on Demand erhältlich ist, war im Oktober 2014 in den US-Kinos angelaufen; zuletzt wurde die Showbiz-Satire in insgesamt 407 Spielstätten abgespielt, wo sie rund 900.000 US-Dollar umsetzte. Am kommenden Wochenende will Fox Searchlight die Zahl auf 1.000 Kinos aufstocken.


Leonard Nimoy in "Star Trek III - Auf der Suche nach Spock"
*** 24. Feb 2015 Leonard Nimoy wieder im Krankenhaus Sorge um Leonard Nimoy. Der ehemalige "Star Trek"-Darsteller wurde am vergangenen Donnerstag wegen Brustschmerzen in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert. Dies berichtet das Boulevardblatt People am gestrigen 23. Februar 2015. Der 83-Jährge leidet seit geraumer Zeit an einer unheilbaren Lungenkrankheit und war deswegen schon mehrfach in Behandlung. Vor einem Jahr sprach er zum ersten Mal über sein Leiden. Auf der Internetplattform Twitter schrieb er: 'Ich habe vor 30 Jahren mit dem Rauchen aufgehört. Nicht früh genug. Ich habe COPD.' Die Abkürzung steht für 'chronic obstructive pulmonary disease', was auf Deutsch chronisch obstruktive Lungenerkrankung heißt. Leonard Nimoy wird in den 1960er Jahren durch die Kultserie "Star Trek: Raumschiff Enterprise" weltberühmt. Vor einigen Jahren hat sich der Schauspieler aus dem Rampenlicht zurückgezogen.


Joachim Król, Tatort - Das Haus am Ende der Straße
*** 23. Feb 2015 Joachim Król verabschiedet sich vom "Tatort" mit Quotensieg Wenn das kein würdiger Abschied für Joachim Król aus der "Tatort"-Reihe ist. Wie das Branchenblatt Blickpunkt: Film heute meldet, haben gestrigen Sonntag 9,37 Millionen Zuschauer seinen letzten Auftritt als Kommissar Frank Steier in der Episode "Das Haus am Ende der Straße" gesehen. Damit hat sich der ARD-Krimi den Quotensieg des Tages geholt. Rang zwei geht an die Rosamunde-Pilcher-Verfilmung "Wahlversprechen und andere Lügen", die dem ZDF 5,9 Millionen Zuschauer bescherte. Die erfolgreichste Sendung der Privatsender ist die Sat.1-Krimiserie "Navy CIS" mit 3,61 Millionen Zuschauern.


The Imitation Game
*** 23. Feb 2015 "The Imitation Game"-Autor Graham Moore mit bewegender Rede Graham Moore wurde letzte Nacht für sein adaptiertes Skript zu "The Imitation Game" mit dem Oscar ausgezeichnet. Als der US-Autor die Auszeichnung entgegennahm, hielt er eine der bewegendsten Reden des Abends. In seiner Dankesrede machte er auf seinen Suizid-Versuch aufmerksam und rührte damit nicht nur die Gäste der Gala-Veranstaltung. 'Als ich 16 Jahre alt war, versuchte ich, mich umzubringen, weil ich mich seltsam und anders fühlte', so Moore, der seine Rede als Appell an junge Menschen verstanden wissen wollte. 'Ich widme diesen Moment dem Teenager, der sich seltsam oder anders fühlt oder so als würde er nirgendwo dazugehören. Doch, das tust du. Ich verspreche es dir', so der Drehbuch-autor. 'Bleib seltsam, bleib anders und dann, wenn deine Zeit kommt, stehst du auch hier auf dieser Bühne.'


J.J. Abrams
*** 20. Feb 2015 J.J. Abrams über "Star Wars"-Gerüchte Neues zu Star Wars: Nachdem diese Woche Gerüchte in Umlauf gerieten, dass ein zentraler Charakter aus "Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D" ums Leben komme, meldet sich J.J. Abrams zu Wort. Dabei bezog sich der Filmemacher zwar nicht auf einzelne Aussagen, gab jedoch zu, dass einige gar nicht so abwegig seien. 'Es gibt Tonnen von Gerüchten, einige sind wahr, andere nicht', wird Abrams vom Boulevardblatt People zitiert. 'Ich bin froh, dass nicht jeder die Spoiler liest. Das heißt, dass ihnen der Film etwas bedeutet und sie ihn gerne im Kino sehen wollen.' "Star Wars: Das Erwachen der Macht 3D" ist ab dem 17. Dezember dieses Jahres in den deutschsprachigen Kinos zu sehen.


Jared Leto in einer Szene aus "Mr. Nobody"
*** 20. Feb 2015 Jared Leto will für Joker-Rolle zunehmen Dass Jared Leto an physische Grenzen geht, um seinen Charakteren Authentizität zu verleihen, wissen wir spätestens seit seiner Oscar-gekrönten Leistung im Drogendrama "Dallas Buyers Club". Für die Rolle eines Transvestiten hungerte er sich auf 57 Kilo runter. Bei der Comic-Verfilmung "Suicide Squad" geht er den umgekehrten Weg. Für die Rolle des Joker in möchte er einiges an Gewicht zulegen, wie das Branchenblatt Hollywood Reporter am gestrigen 19. Februar 2015 berichtet. Letos Engagement ist nachvollziehbar, schlüpft er doch mit dem Part des Batman-Erzfeindes in große Schuhe. Der Bösewicht mit dem ewigen Grinsen wurde zuvor unter anderem von Jack Nicholson und Heath Ledger verkörpert. Letzterer erhielt für seine Darstellung posthum einen Oscar. "Suicide Squad" beruht auf einer Comicserie des Verlags DC-Comics. Im Zentrum steht eine Gruppe von Superschurken, die für eine Zusammenarbeit mit einer Regierungsorganisation Straffreiheit zugesagt bekommt. US-Kinostart ist der 5. August 2016.


Fifty Shades of Grey
*** 20. Feb 2015 "Fifty Shades of Grey" auf Erfolgskurs Die Erotik-Romanze "Fifty Shades of Grey" hat weltweit nach wenigen Tagen bereits mehr als 300 Millionen US-Dollar eingespielt. Dies meldet das Branchenblatt Vatiery am gestrigen 19. Februar 2015. Allein in Nordamerika hat der Film seit dem Kinostart am 13. Februar 107, 2 Millionen US-Dollar umgesetzt. International betragen die Gesamteinnahmen geschätzte 209 Millionen US-Dollar. Beobachter sagen voraus, dass die Adation des gleichnamigen Romans von E.L. James weltweit insgesamt über 500 Millionen US-Dollar einspielen wird.


Timothy Olyphant in "Hitman - jeder stirbt alleine"
*** 20. Feb 2015 Timothy Olyphant in Oliver Stones Snowden-Film dabei Timothy Olyphant hat sich eine Rolle in Oliver Stones noch unbetiteltem Spielfilm-Projekt über Whistleblower Edward Snowden gesichert. Dies berichtet das Filmmagazin Variety am gestrigen 19. Februar 2015. Der "Ich bin Nummer Vier"-Darsteller wird in dem Biopic an der Seite von Joseph Gordon-Levitt, Shailene Woodley und Melissa Leo zu sehen sein. Welche Rolle er übernommen hat, steht noch nicht fest. Das Drehbuch hat Stone gemeinsam mit Kieran Fitzgerald ("The Homesman") auf Grundlage eines Romans von Snowdens Anwalt Anatoly Kucherena und eines Sachbuchs des Journalisten Luke Harding verfasst. ***

Zum Thema

Hawaii 5-0

TV-Serie USA 2010

Zurück in die Wildnis 3D

Dokumentarfilm USA 2011

Planet der Affen: Prevolution

Science Fiction USA 2011
"Planet der Affen: Prevolution" rückt die Vorgeschichte zu der bekannten Science-Fiction-Reihe der 1970er Jahre in unsere direkte... weiter
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Ethan Hawke am Set von The Hottest State

Filmnews

Hawke einer von Sieben?

Ethan Hawke ist im Gespräch, an der Seite von Denzel Washington in "The Magnificent Seven" mitzuspielen. Das Projekt ist ein Remake von Akira Kurosawas "Die Sieben Samurai". weiter
Jennier Lawrence auf der Premiere von "Die Tribute von Panem - Mockingjay - Teil 1" in Cannes

Jennifer Lawrence im Krieg?

Steven Spielberg soll mit Jennifer Lawrence die Memoiren von Lynsey Addario adaptieren. Die Fotojournalistin fotografierte unter anderem die Konflikte in Afghanistan und im Irak. weiter
Leonardo DiCaprio in "Django Unchained"

DiCaprios Traumprojekt

Leonardo DiCaprios Traumprojekt "The Crowded Room" kommt mit der Verpflichtung der Drehbuchautoren Jason Smilovic und Todd Katzenberg wieder in die Gänge. weiter
Jared Leto in einer Szene aus "Mr. Nobody"

Starnews

Jared Letos neuer Look

Jared Leto hat sich für seine Rolle des Joker in "Suicide Squad" einen neuen Look zugelegt. Von nun an ist der Schauspieler glattrasiert und mit kurzen Haaren unterwegs. weiter
Leonardo DiCaprio in Berlin

DiCaprio sucht Abstand

Leonardo DiCaprio und Rihanna wurden in den letzten Wochen immer wieder zusammen gesehen. Ihre Beziehung scheint aber einseitig zu sein. Offenbar will sie mehr als er. weiter
Shailene Woodley auf der Deutschland-Premiere von "Die Bestimmung - Divergent" in Berlin

Shailene Woodley oben ohne

"Die Bestimmung"-Darstellerin Shailene Woodley traut sich was. Die 23-Jährige hat sich für ein britisches Modemagazin halbnackt ablichten lassen. weiter
© 2015 Filmreporter.de