Interna: RSS-Feed
Filmreporter-RSS

RSS-Feed

Einführung
Liebe Filmfreunde, mit dem RSS-Feed von Filmreporter.de haben Sie die Möglichkeit, sich einen optimalen Überblick über die neuesten News, Filmkritiken, Galerien oder Interviews zu verschaffen. So können Sie sich ihre eigene Nachrichten- und Promizentrale auf Ihrem Desktop aufbauen. Liebe Filmfreunde, mit dem RSS-Feed von Filmreporter.de haben Sie die Möglichkeit, sich einen optimalen Überblick über die neuesten News, Filmkritiken, Galerien oder Interviews zu verschaffen. So können Sie sich ihre eigene Nachrichten- und Promizentrale auf Ihrem Desktop aufbauen.


Was ist RSS?

RSS steht für "Really Simple Syndication". Das RSS-Feed zeigt den Inhalt von Webseiten an, auf Bilder oder Layout wird verzichtet. Sie müssen nicht mehr die Homepage aufrufen, sondern können das Wichtigste der Nachricht zuerst lesen. Der Aufbau einer solchen RSS-Seite besteht in der Regel aus der Überschrift, einem Textausschnitt, dem Erscheinungsdatum und einem Link zur Quelle. Ein Klick auf den Link führt zu der ausführlichen News mit dem gesamten Text und dem Bild.


Nutzung:

RSS-Feeds können mit Firefox in der aktuellen Version sowie dem Internet Explorer ab Version 7 gelesen werden.
Komfortabler geht es mit speziellen RSS-Readern Links zu kostenlosen RSS-Readern finden Sie hier:
http://www.objective-view.de/tinytools/wiki/Internet-Tools/TheTreeTicker
http://www.rssowl.org
http://www.feedreader.com

Haben Sie ein Reader-Programm installiert, oder verfügen Sie bereits über ein RSS-fähiges Programm, dann müssen Sie nur auf unsere RSS-Links klicken, um diese zu abonnieren.

News http://www.filmreporter.de/rss/rss_news.php?type=1
Interviews http://www.filmreporter.de/rss/rss_news.php?type=5
Trailer http://www.filmreporter.de/rss/rss_news.php?type=6
Galerien http://www.filmreporter.de/rss/rss_news.php?type=7

Kinostarts

Deutschland http://www.filmreporter.de/rss/rss_news.php?type=2
Österreich http://www.filmreporter.de/rss/rss_news.php?type=3
Schweiz http://www.filmreporter.de/rss/rss_news.php?type=4

15. Dezember 2008

© 2017 Filmreporter.de