Ring 2 - 1998 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©e-m-s

Ring 2

OriginaltitelRingu 2
GenreHorror
Land & Jahr Japan 1998
RegieHideo Nakata
DarstellerKyôko Fukada, Fumiyo Kohinata, Kenjiro Ishimaru, Yuurei Yanagi, Nanako Matsushima, Miki Nakatani
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Fortsetzung des japanischen Horror-Schockers

Eine Woche nach den grausamen Vorgängen um ein Tod bringendes Video, wird in einem seit dreißig Jahren geschlossenen Brunnens die Leiche von Sadako Yamamura (Yoichi Numata) gefunden. Die Autopsie ergibt, dass die Frau erst vor einem Jahr gestorben ist. Es ist das mysteriöse Mädchen aus dem Film! Die Studentin Mai Takano (Miki Nakatani) versucht mit der Hilfe des Journalisten Okazaki (Yuurei Yanagi) das Rätsel dieses seltsamen Fluchs zu lösen. Takanos Ex-Ehemannes Ryuji (Hiroyuki Sanada) ist durch den Fluch zu Tode gekommen. Bei ihren Recherchen stoßen sie auf Masami Kurahashi (Hitomi Sato). Sie musste den Tod ihrer Freundin durch den Fluch miterleben musste und lebt verstummt in einem psychiatrischen Krankenhaus. Auch Reikos 10-Jähriger Sohn hat das Video gesehen. Er entwickelt ebenfalls telepatische Kräfte, so wie das Mädchen auf der Kasette. Mai stellt mit dem Jungen ein waghalsiges Experiment an, um den Fluch zu brechen.
Noch 1999, der erste Teil des ungewöhnlichen japanischen Horrorfilms "Ringu" versursacht unter Japans Kinopublikum immer noch Angst, Schrecken und Faszination, da inszeniert Regisseur und Drehbuchautor Hideo Nakata bereits die Fortsetzung. Die Story wiederholt sich, die Originalität des ersten Teiles ist etwas auf der Strecke geblieben. Das Geschehen knüpft eine Woche nach den Vorfällen des ersten Teils an das Geschehen an.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de