Ein ungezähmtes Leben - 2004 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Ein ungezähmtes Leben

OriginaltitelAn Unfinished Life
Land & Jahr USA 2004
Kinostart    24.11.2005 (TOBIS Film)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 104 min.
RegieLasse Hallström
DarstellerRobert Redford, Jennifer Lopez, Morgan Freeman, Josh Lucas, Damian Lewis, Camryn Manheim
Homepage http://www.tobis.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Eine Geschichte um Schuld und Vergebung, Liebe und Hass. Im Mittelpunkt stehen Einar Gilkyson (Robert Redford), der seinen Sohn durch einen Autounfall verlor und dessen verwitwete Schwiegertochter Jean (Jennifer Lopez). Einar hat den Tod seines Sohnes auch zehn Jahre nach dem Unglück nicht verwunden. Mit seinem alten Freund Mitch (Morgan Freeman) lebt er zurückgezogen auf einer heruntergekommen Ranch in Wyoming. Einar macht Jean für den Tod seines Sohnes verantwortlich. Da beide mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen haben, finden sie keinen Weg zueinender. Das Eis beginnt zu schmelzen, als Griff (Becca Gardner) und ihr Großvater aufeinander zugehen. Der Originaltitel "An unfinished life" bezieht sich in erster Linie auf den toten jungen Mann. Es wird jedoch schnell klar, dass sich auch Einar und Jean dem Leben wieder zuwenden müssen. Ein "unvollendetes" Leben ist schließlich schlimm genug.
Der Schwede Lasse Hallström hat die Welt um unaufdringliche und schöne Filme bereichert. Man denke da nur an "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" oder "Chocolat". Auch sein "Ein ungezähmtes Leben" ist ein ruhiger Film mit komplexen Figuren. Robert Redford spielt den trauernden Einar unprätentiös, ernsthaft und ruppig. Er versucht nicht, sympathisch zu wirken, sondern geht ganz in der Rolle des verbitterten Einsiedlers auf. Warmherziger wirkt dagegen Morgan Freeman als Mitch Bradley, ein gealterter Cowboy, den eine innige Männerfreundschaft mit Einar verbindet. Auf mögliche homosexuelle Gefühle zwischen den Männern wird im Film auf sehr unterhaltsame Weise eingegangen. Die heimlichen Stars des Films sind jedoch der Grizzly-Bär und die erfrischende Newcomerin Becca Gardner, die Einars Enkelin Griff spielt. Obwohl Jennifer Lopez eine ihrer besseren Vorstellungen gib, wirkt sie gegen Gardner zu eindimensional. Hallström erzählt die Familiengeschichte ruhig und eindringlich. Understatement im Spiel der Figuren und in den Dialogen intensiviert deren Schicksale. Das "weniger-ist-mehr-Prinzip" gilt jedoch nicht für die Bilder des Films. Die heruntergekommene Ranch und die Natur Wyomings werden eindrucksvoll in Szene gesetzt. Die Weite der Landschaften unterstreicht die Einsamkeit der Protagonisten. Hallström bleibt seinem Stil treu und hat erneut einen besinnlichen und optisch perfektes Drama mit Starbesetzung inszeniert.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,3
6,0 (Filmreporter)     
 (3 User)

Meinungen

Zwei alte Grantler und ein Bär

Einar, ein verbitterter alter Mann (Robert Redford), kommt über den Tod seines über Alles geliebten Sohnes nicht hinweg. Er macht seine Schwiegertochter (Jennifer Lopez)... mehr
12.06.2009 10:02 Uhr - 8martin

Trailer: 

Ein ungezähmtes Leben

Um Schuld und Vergebung dreht sich "An Unfinished Life", in dem Robert Redford als Rancher Einar Gilkyson und Jennifer Lopez als dessen Schwiegertochter Jean...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
"Ein ungezähmtes Leben" ist ein ruhiger Film mit komplexen Figuren. Robert Redford spielt den trauernden Einar unprätentiös, ernsthaft und ruppig. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de