Chatos Land - 1972 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Chatos Land

OriginaltitelChato's Land
GenreWestern
Land & Jahr USA 1972
Kinostart    26.10.1972 (United Artists)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 100 min.
RegieMichael Winner
DarstellerCharles Bronson, Jack Palance, Richard Basehart, James Whitmore, Simon Oakland, Ralph Waite
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Das Apachenhalbblut Chato (Charles Bronson) erschießt den rassistischen Sheriff in einem Saloon. Er entkommt, aber Indianerhasser Quincey Whitmore (Jack Palance) nimmt mit 13 Männern die Verfolgung auf. Chato führt die Weißen in die Berge, die er wie kein anderer kennt. Als die Männer das Haus des Halbbluts finden, vergewaltigen sie seine Frau und lassen sie gefesselt in der glühenden Hitze als Köder liegen. Die Rechnung geht auf, die erste Schiesserei beginnt. Chatos Bruder wird dabei getötet, er kann aber mit Frau und Kind entkommen. Um sich an den Schändern zu rächen, dreht Chato den Spieß um und beginnt seine Jagd auf die Jäger. Viel braucht er jedoch nicht zu tun, denn die weißen Männer bringen sich langsam auch gegenseitig um.
Charles Bronson präsentiert sich in seiner Standardrolle - dem einsamen Racheengel. Er spricht kaum ein Wort und wenn, dann in der Sprache der Apachen. Dafür lässt er die Kugeln reden. Dass Bronson nebst schwarzen Haaren keine Ähnlichkeit mit einem Indianer hat, hat den britischen Regisseur Michael Winner bei seiner Wahl des Hauptdarstellers nicht gestört. Die Mokassins, die der Schauspieler während des ganzen Filmes trägt, reichen Hollywood als Identifikation. "Chatos Land" ist der erste gemeinsame Western mit Winner und Bronson, fünf weitere werden folgen. Die Geschichte dieses "Erstlingswerks" könnte klischeehafter nicht sein. Die langen Szenen zieht Winner mit langsamen Zooms und Dialogen noch künstlich in die Länge.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
5,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de