Leben und Sterben in L.A. - 1985 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©MGM

Leben und Sterben in L.A.

OriginaltitelTo Live and Die in L.A.
GenreAction, Thriller
Land & Jahr USA 1985
Kinostart    06.03.1986 (United International Pictures (UIP))
FSK & Länge ab 16 Jahren • 115 min.
RegieWilliam Friedkin
DarstellerWilliam L. Petersen, Willem Dafoe, John Pankow, Debra Feuer, John Turturro, Darlanne Fluegel
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Spektakulärer Actioner von Regisseur William Fried

Zwei Tage vor seiner Pensionierung wird Agent Jim Hart (Michael Greene) erschossen. Als Richard Chance (William L. Petersen) seinen langjährigen Freund und Partner tot auffindet, schwört er sich, ihn zu rächen. Hart war dem eiskalten Geldfälscher Eric Masters (Willem Dafoe) auf der Spur, der über Leichen geht, wenn ihm jemand in die Quere kommt. Chance hält ihn für den Mörder. Zusammen mit seinem neuen Partner John Vukovich (John Pankow) begibt er sich auf einen unerbittlichen Feldzug gegen den Verbrecher. Als Chance von seinem Vorgesetzten nicht die nötige Hilfe für ein kostenintensives Lockmittel bekommt, greifen die beiden selbst zu illegalen Mitteln, um den Gangster endlich zur Strecke zu bringen. Die Verbrecherjagd wird für Chance zur persönlichen Obsession...
Spektakulärer Actionthriller von Kultregisseur William Friedkin, der thematisch an sein viel gelobtes Werk "Brennpunkt Brooklyn" aus dem Jahr 1971 anknüpft. Wieder geht es um das Leben eines kleinen Polizisten, der fast besessen gegen den großen Gangster kämpft und dabei am Ende selbst zum Verbrecher wird. Friedkin gehört zu den erfolgreichsten und interessantesten Filmemachern Hollywoods.

Bereits mit den Klassiker "Der Exorzist" bewies er, dass er ein Meister darin ist, das Kinopublikum in Angst und Schrecken zu versetzen. Seine Werke bestechen durch Perfektion und Professionalität. "Leben und Sterben in L.A." gehört bestimmt nicht zu den besten Streifen des Erfolgregisseurs. Trotzdem ist der Polizeithriller auf jeden Fall sehenswert, allein wegen der spektakulären Action und der obligatorischen Auto-Verfolgungsjagd, die schon in "Brennpunkt Brooklyn" dem Publikum den Atem raubte.
Leben und Sterben in L.A.

Bewertung abgeben

Bewertung
7,5
6,0 (Filmreporter)     
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Spektakulärer Actionthriller von Kultregisseur William Friedkin, der thematisch an sein viel gelobtes Werk "Brennpunkt Brooklyn" aus dem Jahr 1971 anknüpft. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de