Der Sturm - 2000 | FILMREPORTER.de
 
©Warner Home Video

Der Sturm

OriginaltitelThe Perfect Storm
GenreThriller
Land & Jahr USA 2000
Kinostart    20.07.2000 (Warner Bros. Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 129 min.
RegieWolfgang Petersen
DarstellerGeorge Clooney, Mark Wahlberg, Diane Lane, John C. Reilly, William Fichtner, John Hawkes
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Katastrophen-Thriller nach wahrer Begebenheit

Kapitän Billy Tyne (George Clooney) hat eine erfolglose Fischfangsaison hinter sich. Dementsprechend missmutig ist auch seine Crew, die mit dem bislang verdienten Geld kaum ihre Familien ernähren kann. Als ein neuer Auftrag eingeht, entschließt sich Billy trotz schlechten Wetters zum Auslaufen. Er hofft auf einen Jahrhundertfang, mit dem all seine Probleme im gelöst wären. Sein aussichtsreich Versprechen auf eine lukrative Fahrt lockt auch seine Besatzungsmitglieder erneut an Bord. Mit der Andrea Gail steuern die Fischer auf der Suche nach den gut zu vermarktenden Schwertfischen das weit entfernte Flemish Cap an. Und tatsächlich, die Fischer machen den erhofften Fang. Mittlerweile hat sich aber auf hoher See ein Jahrhundertsturm zusammengebraut. Die Besatzung hat zwei Möglichkeiten: Den Sturm abwarten und vorbeiziehen lassen, dann würde allerdings der Fang verderben, da die Eismaschine ausgefallen ist. Oder aber quer durch den Sturm steuern, das Leben riskieren, dafür aber vielleicht den Fang nach Hause bringen. Die Crew entscheidet sich für die zweite Option - mit schlimmen Folgen.
Rund 20 Jahre nach seinem Megaerfolg "Das Boot" wagt sich Ostfrieslands Hollywoodexport Wolfgang Petersen erneut an eine Geschichte, die zum großen Teil auf dem Wasser spielt. Die Geschichte zu "Der Sturm" basiert auf einer wahren Begebenheit, die sich 1991 zugetragen hat. Das allein aber konnte die Kritiker nicht überzeugen. Sie bemängelten vor allem fehlende Tiefe bei der Charakterzeichnung, obwohl George Clooney und Mark Wahlberg ihr Bestes gegeben hätten. In ihren Augen war der Jahrhundertsturm der wahre Hauptdarsteller. Tatsächlich kostete den Produzenten und Studios das Actiondrama satte 100 Millionen US-Dollar. Die meisten dramatischen Sturmszenen sind am Computer entstanden. Da aber während der Dreharbeiten 1999 im historischen Hafen von Gloucester in Neu-England Hurrikane "Floyd" vorbeizog, nutzte Petersen das Unwetter, um einige echte Sturmszenen zu drehen. Den Hauptdarstellern und Kameraleuten habe dieser Umstand alles andere als gut getan.

2001 wurde "Der Sturm" für zwei Oscars in den Kategorien beste visuelle Effekte und bester Sound nominiert - ging allerdings leer aus. Weitere 16 Nominierungen folgten. Insgesamt konnte das Spektakel vier Preise einheimsen, unter anderem den den britischen BAFTA-Award für die besten visuellen Effekte und den Taurus-Award für den besten Wasserstunt. Filmkomponist James Horner wurde 2001 mit dem Film and Television Music Award für die beste Filmmusik ausgezeichnet.
Der Sturm

Bewertung abgeben

Bewertung
7,4
 (5 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!


Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de