Factotum - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Factotum

OriginaltitelFactotum
GenreDrama
Land & Jahr USA/Norwegen 2005
Kinostart    08.12.2005 (Pandora Film)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 93 min.
RegieBent Hamer
DarstellerMatt Dillon, Lili Taylor, Didier Flamand, Fisher Stevens, Marisa Tomei, Adrienne Shelly
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieKritikDVDsbewerten

Matt Dillon als Lasterhafter Schriftsteller

Scharfsinnig durchschaut Schriftsteller Henry "Hank" Chinaski (Matt Dillon) das Funktionieren der Gesellschaft. Seine intelligenten und humorvollen geistigen Ergüsse schickt er wieder und wieder der Literaturzeitschrift "Black Sparrow" - erfolglos, aber nichts desto Trotz sehr beständig. Seinen Lebensunterhalt verdient sich Henry mit zahllosen wahllosen Gelegenheitsjobs. Damit finanziert er sich auch seine nicht minder zahlreichen Laster, so das Spielen, den Alkohol und die Frauen. Auf einer seiner Kneipentouren lernt er Jan (Lili Taylor) kennen, die seine Vorlieben für Alkohol, Wetten und Sex teilt. Trotz der Gemeinsamkeiten hält die Verbindung nicht. Auch seine Beziehung zu Laura (Marisa Tomei) ist nicht von langer Dauer. Also lässt sich Henry erneut von dem Strudel aus Jobs, Sex und Alkohol treiben. Sein Ziel ist es, sich mit dem Schreiben zu verwirklichen.
"Faktotum" ist nach "Der Mann mit der Ledertasche" der zweite Roman Charles Bukowskis. Der ist für seine harte und direkte Schreibweise bekannt. Die gute Beobachtungsgabe, was menschliche Beziehungen angeht, spiegelt sich in seinen pointierten Dialogen wieder. Der Norweger Bent Hamer ("Kitchen Stories") verfilmt nun das Leben eines Underdogs, der sich selbst treu bleibt. Henry Chinaski, Bukowskis literarisches Alter Ego, steht in "Factotum" als saufender Schriftsteller im Mittelpunkt. Die Rolle des krakeelenden und trinkenden Schriftstellers hat auch Bukowski selbst, der längst Kultstatus erreicht hat, konsequent in der Öffentlichkeit gefördert. Der gebürtige Deutsche zog bereits im Kleinkindalter mit seinen Eltern in die USA nach Los Angeles. Dort verstarb er im März 1994 an Leukämie.
Factotum

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
7,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Factotum

Der Norweger Bent Hamer ("Kitchen Stories") verfilmt mit "Factotum" Charles Bukowskis zweiten Roman über einen Underdog, der sich selbst treu bleibt. mehr
Matt Dillon und Dean Brewington

Kritik:  Trockenes Saufen

Worin liegt die große Kunst beim Verfilmen von Büchern? Dass man die Rollen mit Schauspielern besetzt, die ihnen wie aus dem Gesicht...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieKritikDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de