Panische Zeiten - 1980 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS

Panische Zeiten

OriginaltitelPanische Zeiten
GenreKomödie, Musical
Land & Jahr BRD 1980
FSK & Länge ab 12 Jahren • 101 min.
KinoDeutschland
AnbieterFilmverlag der Autoren und Futura Film-Verleih
Kinostart17.04.1980
RegieUdo Lindenberg, Peter Fratzscher
DarstellerWalter Kohut, Vera Tschechowa, Fritz Rau, Udo Lindenberg, Leata Galloway, Karl Dall
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Haben Sie genug von Merkel und Schröder? Möchten Sie politische Innovationen erleben? Dann versetzen Sie sich ins Jahr 1980 zurück und lassen sich von Udo Lindenberg als Bundeskanzler inspirieren! Der erfolgreiche Rockmusiker Lindenberg wird nach einer Party von zwei gut aussehenden Agentinnen in eine Falle gelockt und entführt. Er soll von Politgangstern instrumentalisiert werden. Doch so einfach macht es Udo seinen Erpressern nicht. Gleichzeitig wird der desillusionierte Pirvatdetektiv Carl Coolman (Lindenberg) auf den Fall angesetzt, der ihn ins Hamburger Kiez-Milieu führt. Doch so rechte Fortschritte macht er nicht. Lindenberg kann sich schließlich selbst befreien und wird tatsächlich Bundeskanzler. Der Zuschauer kommt dabei nicht nur in den Genuss politischer Ideen, sondern auch vieler Actioneinlagen. Das Angebot reicht dabei von Verfolgungsjagden über Mordanschläge und Flugmanöver. Klar, dass bei einem Lindenbergfilm der Deutschrock nicht zu kurz kommt...
Udo Lindenberg als rebellischer Rockmusiker, der mit seinen Ideen als Musiker und Politiker gegen die Ignoranz der Leute kämpft? "Panische Zeiten" ist der erste und bislang einzige Spielfilm von Deutschrocker Udo Lindenberg. Der spielt nicht nur eine Doppelrolle, nämlich sich selbst und den melancholischen Detektiv Coolman. Udo ist auch Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und natürlich Komponist des Films. So verwundert es nicht, dass Udos Fans Udo satt erwarten dürfen. Das Schöne daran ist, dass der Film trotzdem oder gerade deshalb durchaus Spaß macht. Man kann Lindenberg in diesem Film nicht gerade für seine besonders überragende Schauspielleistung loben. Sein Witz und seine unverwechselbare Stimme sowie die eingängigen Rockballaden sorgen für gute Unterhaltung. Dieser Film, in dem Lindenberg einen Trainingsjacken-tragenden, rockenden Bundeskanzler spielt, kam im Wahljahr 1980 heraus. Auf DVD erschient das Werk dann im Wahljahr 2005. Vielleicht kann man ja diesen Politik-Musik-Spaß-Film im Rückblick von 25 Jahren mit besonderem Genuss betrachten.

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de