Kabale und Liebe - 2005 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Delphi

Kabale und Liebe

OriginaltitelKabale und Liebe
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland 2005
Kinostart    18.05.2006 (DCM (Delphi Filmverleih))
FSK & Länge ab 12 Jahren • 98 min.
RegieLeander Haußmann
DarstellerPaula Kalenberg, August Diehl, Götz George, Katja Flint, Katharina Thalbach, Ignaz Kirchner
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten

Major Ferdinand (August Diehl) liebt Luise (Paula Kalenberg), die Tochter eines Stadtmusikanten. Auch Luise liebt Ferdinand. Doch ihre Liebe muss geheim bleiben. Ferdinands Vater, Präsident von Walther (Götz George), würde ihrer Verbindung niemals zustimmen. Während ihre Mutter (Katharina Thalbach) eine Stände ignorierende Liebe romantisch findet, ist auch Luises Vater Miller (Ignaz Kirchner) gegen diese Liebe. Von Walther hat schon längst andere Pläne für seinem Sohn. Ferdinand soll Lady Milford (Katja Flint) heiraten. Die ist die Mätresse des Herzogs. Von Walther erhofft sich durch die Verbindung mehr Einfluss am Hof des Fürsten. Zusammen mit seinem Sekretär Wurm (Detlev Buck), der ebenfalls in Luise verliebt ist, schmiedet er eine Intrige. Sie lassen Luises Eltern verhaften. Um sie zu retten, muss Luise einen Liebesbrief an den Hofmarschall von Kalb (Georg Friedrich) schreiben. Das Schreiben spielen die beiden Ferdinand zu, der vor Eifersucht nicht mehr Herr seiner Sinne ist.
Das zur Gattung Bürgerliches Trauerspiel gehörende Stück "Kabale und Liebe" von Friedrich Schiller wurde am 13. April 1784 uraufgeführt. Gut 222 Jahre später kommt verfilmte das Leander Haussmann anlässlich des Schillerjahres 2005 das Theaterstück für das Fernsehen. Namhafte deutsche Schauspieler finden sich in dem Stück über Liebe und Intrige (Kabale) wieder. In den Hauptrollen August Diehl ("23 - nichts ist so wie es scheint") als unglücklich Liebender und Götz George als egoistischer Vater. Neuentdeckung Paula Kalenberg spielt Luise. Das Bühnenstück wurde für die Filmadaption drastisch gekürzt. Auch gab es Umstellungen bei der Figurenführung und der Dramaturgie. Die grundlegende Aussage wurden duch die Änderungen jedoch nicht tangiert. Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Österreich und Tschechien. Die opulente Ausstattung und originalgetreue Kostüme geben einen guten Eindruck der damaligen Zeit.
Kabale und Liebe

Bewertung abgeben

Bewertung
3,3
 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. Datenbewerten
© 2017 Filmreporter.de