Das Haus am See - 2006 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros. Pictures

Das Haus am See

OriginaltitelThe Lake House
GenreDrama
Land & Jahr USA 2006
Kinostart    06.07.2006 (Warner Bros. Pictures)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 98 min.
RegieAlejandro Agresti
DarstellerKeanu Reeves, Sandra Bullock, Shohreh Aghdashloo, Nathan Adloff, Willeke van Ammelrooy, Mike Bacarella
Homepage http://wwws.warnerbros.de/thelakehouse/
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Liebe ist ein komplexes Spiel. Manchmal macht sie keinen Sinn und durchbricht alle rationalen Grenzen. Sie ignoriert Regeln und bahnt sich ihren eigenen Weg. Keine Mauer ist zu hoch, sie ist mit ihr immer überwindbar. Kate (Sandra Bullock) und Alex (Keanu Reeves) berührt eine ungewöhnliche Stille, die sie Inne halten lässt. Sie ist Ärztin und sucht nach einer neuen Herausforderung, gerade nimmt sie eine Stelle im Stadtkrankenhaus von Chicago an. Er ist ein lustloser Architekt und bezieht ihr altes Haus. Ein Missverständnis führt zum Briefkontakt und sorgt für Verwirrung. Alex gibt an, in der Vergangenheit zu leben. Kate dagegen behauptet, dass sie ihm Jahr 2006 und nicht wie er versichert im Jahr 2004 lebe. Dennoch beginnen sie eine Brieffreundschaft, die jegliche Regeln bricht. Denn Briefe haben etwas Magisches und überaus Sinnliches. Sie versetzen die Schreiber in einen völlig anderen Zeitrhythmus. Jeder Brief verlangt Zeit und Geduld. Die Gedanken werden so klarer formuliert.
Mit "Das Haus am See" inszeniert Alejandro Agresti eine Liebesgeschichte, die unsere moderne und hektische Welt ausbremst. Doch die Idee zu der phantasievollen Erzählung stammt nicht aus seiner Feder. Er ließ sich von "Il Mare" inspirieren. Der südkoreanische Liebesfilm erzählt ebenfalls die Geschichte zweier Fremder, die sich per Briefkontakt kennen lernen und schließlich ineinander verlieben. "Mir gefällt, wie wir die Entwicklung der Geschichte erleben, wie wir mit der Zeit mehr über die beiden Menschen erfahren", so Agresti, "außerdem mag ich den spielerischen Umgang mit der Zeit - wie die beiden sich verlieben, während sie doch auf verschiedenen Zeitebenen leben und sich nicht treffen können." Genau das macht diese Liebesgeschichte so außergewöhnlich. Alex und Kate leben in zeitlich verschobenen Welten. Sie können sich weder sehen noch berühren. Dennoch führen sie eine Beziehung als ob sie im selben Raum stehen und sich umarmen würden.
Das Haus am See

Bewertung abgeben

Bewertung
8,7
 (7 User)

Meinungen

2004?2006? wie jetz???

irgendwie muss man bei diesem film immer denken: klappt das jetzt? Oder verhindern es die verschiedenen Zeiten? der film ist spannend (um ehrlich zu sein: am ende etwas... mehr
16.04.2007 14:30 Uhr - (=me=)

Ein Traum!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dieser Film ist einfach ein Traum und sooooooooo romantisch!!!!!! Das ist der erste Film mit einem happy end der es geschafft hat mich zum heulen zu bringen. An alle die auf... mehr
19.11.2006 14:28 Uhr - Sabsi

Inkonsistenz ausLiebe zum Happy End

Alejandro Agresti, hat er doch mit "Das Haus am See", einen "amerikanischen" Film gedreht, mit amerikanischen Schauspielern und in englischer Sprache, so kommt das argentinische... mehr
04.09.2006 11:30 Uhr - Andi06

Trailer: 

Das Haus am See

Kate (Sandra Bullock) und Alex (Keanu Reeves) berührt eine ungewöhnliche Stille, die sie Inne halten lässt. Sie ist Ärztin und sucht nach einer neuen...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Das Haus am See

Mit "Das Haus am See" inszeniert Alejandro Agresti eine Liebesgeschichte, die unsere moderne und hektische Welt ausbremst. Doch die Idee zu der phantasievollen Erzählung stammt... mehr
Sandra Bullock

Interview:  Sandra sucht Rollen sorgfältig aus

Sandra Bullock gehört zu den beliebtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Die Tochter der verstorbendeutschen Opernsängerin Helga Meyer...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de