Dreamgirls - 2006 | FILMREPORTER.de
©UIP

Dreamgirls

OriginaltitelDreamgirls
GenreMusical
Land & Jahr USA 2006
Kinostart    01.02.2007 (United International Pictures (UIP))
FSK & Länge ab 0 Jahren • 131 min.
RegieBill Condon
DarstellerJamie Foxx, Beyoncé Knowles, Eddie Murphy, Jennifer Hudson, Keith Robinson, Hinton Battle
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerienDVDsbewerten

Schon seit Jahren tingeln die drei jungen Sängerinnen Deena (Beyoncé Knowles), Lorrell (Anika Noni Rose) und Frontfrau Effie (Jennifer Hudson) unter dem Namen "The Dreamettes" erfolglos von einer Talentshow zur nächsten. Bei einem Auftritt in Detroit kommen sie ihrem Traum von der großen Karriere endlich ein Stück näher. Autohändler Curtis Taylor Jr. (Jamie Foxx) will ins Musikgeschäft einsteigen und erkennt das Potential des Gesangstrios. Er nimmt sie unter Vertrag. Die drei Damen dürfen zunächst den Star James "Thunder" Early (Eddie Murphy) auf seiner Tournee als Backgroundsängerinnen begleiten. Dann verschafft Curtis den drei hübschen Stimmwundern als Solotrio eigene Auftritte. Die Songs der in "The Dreams" umbenannten Gruppe steigen in die Topränge der Charts ein. Die Sängerinnen sind aufgrund ihres großen Erfolges ganz aus dem Häuschen. Doch das Produkt, welches Geschäftsmann Curtis entwickeln will, ist noch nicht perfekt. Da es das Image verlangt soll die füllige Effie von der schlanken Deena als Leadsängerin abgelöst werden. Doch die resolute Effie lässt sich dies nicht gefallen und verlässt kurze Zeit später die Band. "The Dreams" gehen in neuer Besetzung auf Welttournee. Während das Musikimperium von Curtis wächst, müssen Deena und Lorrell erkennen, dass sie für den Ruhm und das Geld einen teuren Preis bezahlen müssen.
Regisseur und Drehbuchautor Bill Condon adaptierte nach dem preisgekrönten "Chicago" ein weiteres bekanntes Broadwaystück für die Leinwand. Das Musical basiert auf der Geschichte der Motown-Band "The Supremes" mit der Sängerin Diana Ross zum Star wurde. Mit großer Leidenschaft und viel Herz werden die zahlreichen Gesangsnummern visuell ansprechend dargeboten. Dabei spiegelt "Dreamgirls" die stilistischen und kulturellen Veränderungen in den USA der 1960er und -70er Jahre besonders für die afroamerikanische Bevölkerung wieder. Sobald allerdings die Bühne oder das Aufnahmestudio verlassen wird und aus den Dialogen heraus die Darsteller zu singen beginnen, wirkt dies vor allem bei Oscarpreisträger Jamie Foxx mitunter etwas peinlich. Dramaturgisch darf man bei einem Musical sicherlich keine Überraschungen erwarten. Die Drogenabhängigkeit der Protagonisten, die bald die Schattenseiten des Ruhmes zu spüren bekommen, sind in der Handlung nur angedeutet. Beyoncé Knowles konnte ihre eigenen Erfahrungen als Bandmitglied der R'n'B-Gruppe "Destiny's Child" mit einbringen. Ihr schauspielerisches Talent sollte man nicht an ihren Gesangsqualitäten festmachen. Sie darf als Barbiepüppchen vor allen Dingen von einem Kostüm ins nächste springen. Die wahre Entdeckung in "Dreamgirls" ist die Debütantin Jennifer Hudson. Sie war Finalistin in der US-Castingshow "American Idol", wo sie trotz ihrer fabelhaften Stimme früh ausschied. Dies beweist: Heute gibt es noch immer Imageprobleme, wenn jemand nicht die Proportionen eines Superstars besitzt. Spätestens mit ihrem Song "And I Am Telling You I'm Not Going" gehört ihr der ganze Film. Eine weitere Überraschung ist der seit langem Mal wieder in einer ernsten Rolle zu sehende Eddie Murphy. Mit einer Mischung aus James Brown, Little Richard und Elvis Presley verkörpert er den alternden Soulsänger mit voller Hingabe.
Dreamgirls

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
6,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

will ich auch sehen!!!!!

ich liebe beonces stimme!!!! ich bin sau gespannt auf den film!!!
13.02.2007 20:11 Uhr - wiebke-miriam


Trailer: 

Dreamgirls

Das Musical basiert auf der Geschichte "The Supremes". In der Verfilmung darf sich Beyoncé Knowles als Sängerin Deena unter Mithilfe von...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerien:  Dreamgirls

Regisseur und Drehbuchautor Bill Condon adaptierte nach dem preisgekrönten "Chicago" ein weiteres bekanntes Broadwaystück für die Leinwand. Das Musical basiert auf der... mehr

Beyoncé Knowles ist das Dreamgirl

Ein ums andere mal besticht Beyoncé Giselle Knowles mit ihrem unfehlbaren Geschmack bei der Auswahl ihrer eleganten und sexy Abendgarderobe. Ob in Cannes oder New York, die... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerienDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de