Gefangen im Eis - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warnermusic

Gefangen im Eis

OriginaltitelShackleton's Antarctic Adventure
GenreDokumentarfilm
Land & Jahr USA 2001
FSK & Länge ab 0 Jahren • 41 min.
RegieGeorge Butler
DarstellerKevin Spacey, Conrad Anker, Reinhold Messner, Stephen Venables
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Mit eindrucksvollen Bildern aus der Kälte und Schönheit der Antarktis lässt Regisseur George Butler die "Imperial Trans-Antarctic Expedition" des britischen Polarforschers Ernest Henry Shackleton von 1914 und 1916 noch einmal aufleben. Mit 27 Begleitern will er als Erster die Antarktis zu Fuß durchqueren. Doch als sein Schiff "Endurance" von Packeis umschlossen wird und zu zerbersten droht, ist klar, dass ab sofort das Überleben der Männer im Vordergrund steht. Die folgenden zwei Jahre verbringt die Crew auf dahintreibenden Eisschollen und ungeschützten Rettungsbooten. Schließlich suchen sie an einer kargen Felsküste Zuflucht vor dem drohenden antarktischen Winter. Shackleton und fünf weitere Männer versuchen mit dem letzten verbliebenen, halbwegs seetauglichen Boot, der James Caird, das fast Unmögliche. Die einzige Chance für ihre Rettung liegt in der 800 Seemeilen (1.200 Kilometer) entfernten Walfangstation auf Süd-Georgien. Die Wetterbedingungen im Südatlantik zu dieser Jahreszeit bergen jedoch ein großes Risiko.
In seiner Aufarbeitung des großen Abenteuers verwendet Regisseur George Butler unter anderem Originalbilder des damaligen Expeditionsfotografen Frank Hurley. Gemeinsam mit Zitaten und begleitender Musik, verpackt er diese Standfotografien in ein beeindruckendes Zeugnis menschlichen Überlebenswillen. Trotz der wunderschöner Aufnahmen von gewaltigen, antarktischen Eisbergen wirkt die Dokumentation einseitig. Butler versäumt es in keiner Minute, die Führungsstärke, die Intelligenz und die Aufopferungsbereitschaft Ernest Shackleton über alle Maßen zu loben. Er stellt dessen Dienst für seine Männer in den Vordergrund. Dabei vergisst er auf die Gründe hinzuweisen, die die Expeditionsteilnehmer erst in diese ausweglose Situation brachten. Butlers Bezug zur Gegenwart sind Reinhold Messner, Stephen Venables und Conrad Anker. Er begleitet die drei Bergsteiger bei ihrem Versuch, die Insel Süd Georgien zu durchqueren. Es ist dieselbe Route, die Shackleton nach rund zwei Jahren im ewigen Eis auf der Suche nach Rettung unternahm.

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de