Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis - 2007 | FILMREPORTER.de
©Universal Pictures

Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis

OriginaltitelHot Fuzz
GenreKomödie
Land & Jahr Großbritannien/Frankreich/USA 2007
Kinostart    14.06.2007 (Universal Pictures International (UPI))
FSK & Länge ab 16 Jahren • 121 min.
RegieEdgar Wright
DarstellerSimon Pegg, Martin Freeman, Bill Nighy, Robert Popper, Joe Cornish, Chris Waitt
Homepage http://movies.universal-pictures-inte...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Rassant und blutig inszenierte Krimi-Parodie

Muster-Polizist Nicholas Angel (Simon Pegg) wirft ein schlechtes Licht auf seine Kollegen. Seine Aufdeckungsrate ist um den Faktor vier besser. Die genervten Gesetzeshüter verschwören sich gegen ihn und sorgen für seine Versetzung. Sein neuer Einsatzort ist das idyllische Dorf Sandford. Dessen Bewohner haben sich das Wohl aller zum Lebensziel genommen. Auf dem ersten Blick wirkt die Provinzgemeinde wie ein paradiesischer Ort. Doch für Angel wird sein neuer Einsatzort bald zur Hölle.

Seine neuen Aufgaben beschränken sich darauf, entlaufene Schwäne einzufangen und Streitigkeiten zwischen Nachbarn zu schlichten - das gibt dem Polizisten aus Berufung keine Erfüllung. Der neue Kollege Danny Butterman (Nick Frost) macht ihm die Umstellung auch nicht gerade leichter. Mit seinen naiven Fragen geht er ihm den ganzen Tag auf die Nerven. Als eine Reihe mysteriöse Unfälle passieren, wittert Nicholas endlich einen Mord. Doch Polizei und Nachbarn scheinen keine Zweifel an den unglücklichen Zufällen zu haben. Liegt Nicholas mit seiner Vermutung trotzdem richtig oder beginnt er einfach nur durchzudrehen?
Regisseur Edgar Wright hat zum zweiten Mal zusammen mit seinem Hauptdarsteller Simon Pegg an dem Drehbuch gearbeitet. Mit der Horrorparodie "Shaun of the Dead" hat sich Wright einen Namen in der Filmbranche gemacht. Trockener Humor, horrorartige Szenen und abgefahrene Szenarios sind sein Markenzeichen. Diese fehlen auch nicht in "Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis".

Nach einer witzigen Eingangsszene nimmt die Spannung schnell ab. Je mehr Zeit vergeht, desto aufdringlicher wird die Frage, wie das Abenteuer der zwei Polizisten enden wird. Nicht weil Wright die Neugierde angeregt hat, sondern weil die Handlungsstränge immer weniger hergeben. Am Ende können nur noch die blutigen Gags etwas Aufmerksamkeit bei den Zuschauern erzielen. Um einen letzten Überraschungscoup zu platzieren, entscheidet sich der Regisseur für eine absurde Wendung, die leider wenig witzig ist. Wright bleibt bei seinen abgenutzten Tricks aus "Shaun of the Dead".
Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis

Bewertung abgeben

Bewertung
6,5
5,0 (Filmreporter)     
 (2 User)

Meinungen

Zwei heiße Jungspunde

Ein außergewöhnlicher Filmspass. Die beiden Protagonisten sind nicht ’Dick und Doof’ eher ’Gewissenhaft und Simple’. Mit witzigen Dialogen jagen sie den Verbrechern... mehr
31.05.2011 15:13 Uhr - 8martin

Trailer: 

Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis

Ein Londoner-Polizist wird in das Dorfidyll Sandford versetzt. Da es hier praktisch keine Kriminalität gibt, fühlt er sich unterfordert und unbefriedigt....  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Regisseur Edgar Wright hat zum zweiten Mal zusammen mit seinem Hauptdarsteller Simon Pegg an dem Drehbuch gearbeitet. Mit der Horrorparodie "Shaun of the Dead" hat sich Wright... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de