Lizenz zum Heiraten - 2007 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner

Lizenz zum Heiraten

OriginaltitelLicense to Wed
GenreKomödie, Romanze
Land & Jahr USA 2007
FSK & Länge ab 6 Jahren • 91 min.
KinoDeutschland
AnbieterWarner Bros. Pictures
Kinostart30.08.2007
RegieKen Kwapis
DarstellerSarah Kate Johnson, Sean Tyson, Travis T. Flory, Dominic Swingler, Devin Swingler, Diego Swingler
Homepage http://wwws.warnerbros.de/licensetowed/
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Dass eine Ehe auch Probleme mit sich bringt, zeigt die hohe Scheidungsrate. Um vorzubeugen, hat Pastor Frank (Robin Williams) einen Ehevorbereitungskurs ins Leben gerufen. Mit exzentrischer Besessenheit versucht er so, Scheidungen zu vermeiden. Ben Murphy (John Krasinski) und Sadie Jones (Mandy Moore) sind total verliebt und wollen endlich den Bund fürs Leben schließen. Sadie gehört der St.-Augustine-Kirche an, die von Pastor Frank geführt wird. Um die Familientradition fortzuführen - auch ihre Eltern haben sich hier trauen lassen - will sie auf jeden Fall in dieser Gemeinde heiraten. Davon lässt sie sich durch nichts abbringen! Ihrem Verlobten schwebt eigentlich etwas anderes vor, aber er gibt sich bald geschlagen. So stellt sich das Liebespaar bei Pastor Frank vor. Der eröffnet ihnen, dass sie vor ihrer Trauung den allseits gefürchteten Ehevorbereitungskurs absolvieren müssen. Zum Lehrplan gehören haarsträubende Unterrichtsstunden und intime Abhöraktionen von Seiten des Pastors. Und der hat einige Überraschungen auf Lager. Die Beziehung des Paares wird auf eine harte Probe gestellt. Ob Ben und Sadie es überhaupt bis vor den Altar schaffen?
Regisseur Ken Kwapis hat mit "Lizenz zum Heiraten" seine zweite Komödie gedreht. Zuvor führte er bei TV-Serien wie "Malcolm mittendrin" Regie. Für "Lizenz zum Heiraten" gewann er hochkarätige Schauspieler wie Robin Williams, der den fast schon manisch agierenden Pastor Frank verkörpert - die perfekte Besetzung für die Rolle. Der vorlaute "Mini-Gangster", die ständige Begleitung des Pastors, ist mit dem jungen Josh Flitter ebenfalls gut besetzt. Aber auch die ebenfalls hervorragenden Nebendarsteller überzeugen durch ihren Witz, so etwa Christine Taylor als total frustrierte Schwester. Doch nicht nur die gelungene Besetzung steuert zur Komik des Films bei. Viele Slapstick-Einlagen sorgen für ausgiebige Lacher. Die Szene in der sich Ben und Sadie kennen lernen ist durch ihre Situationskomik sehr gelungen. Regisseur Ken Kwapis hat mit "Lizenz zum Heiraten" eine witzige Komödie geschaffen, die dem Zuschauer kaum Zeit zum Luftholen geben wird.
Lizenz zum Heiraten

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Pfarrer als Ehestifter

„Lizenz zum Heiraten – (License to wed)“ Da hat Robin Williams schon bessere Produkte abgeliefert, als diese. Der Stoff jedenfalls hätte bei einem geschliffenen... mehr
17.08.2007 18:47 Uhr - filmfuzzy

Trailer: 

Lizenz zum Heiraten

Ben (John Krasinski) und Sadie (Mandy Moore) wollen heiraten, müssen vorab jedoch den Ehevorbereitungskurs bei Pastor Frank (Robin Williams) bestehen. Der...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Lizenz zum Heiraten

Ben (John Krasinski) und Sadie (Mandy Moore) wollen heiraten. Sadie besteht darauf, in der St.-Augustine Kirche von Pastor Frank getraut zu werden. Dafür muss das junge Paar... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de