Darjeeling Limited - 2007 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Fox

Darjeeling Limited

OriginaltitelThe Darjeeling Limited
GenreBiographie, Drama
Land & Jahr USA 2007
Kinostart    03.01.2008 (20th Century Fox)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 105 min.
RegieWes Anderson
DarstellerAdrien Brody, Jason Schwartzman, Amara Karan, Wallace Wolodarsky, Waris Ahluwalia, Irrfan Khan
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Leise Komödie, die sich vom Mainstream abhebt

Die Brüder Frances (Owen Wilson), Peter (Adrien Brody) und Jack (Jason Schwartzman) haben sich seit der Beerdigung ihres Vaters nicht mehr gesehen. Nachdem Frances einen Motorradunfall hatte, wacht er im Krankenhaus auf und wünscht sich, seine Brüder wären bei ihm. Er organisiert eine Reise mit dem Zug Darjeeling Limited durch Indien und lädt Peter und Jack ein, ihn zu begleiten. Sein Ziel sind spirituelle Pilgerorte, die ihn und seine Brüder wieder enger zusammenkommen lassen sollen, zudem sucht er nach Erleuchtung. Doch sowohl Peter als auch Jack nehmen nicht nur eine Menge Gepäck mit auf die Reise, sondern auch einen ganzen Haufen eigener Probleme. Peter hat sich von seiner schwangeren Frau getrennt, bekommt sie aber dennoch nicht aus dem Sinn. Jack ist ein erfolgloser Schriftsteller, der immer noch heimlich den Anrufbeantworter seiner Ex-Freundin abhört.

Nach ein paar Tagen halten es Peter und Jack nicht mehr aus. Frances geht ihnen mit seinem bis ins Detail ausgedachten Aktionsplan tierisch auf die Nerven. Doch da er die Reisepässe seiner Brüder an sich genommen hat, bleibt diesen nichts anderes übrig, als bei ihm zu bleiben. Erst ein Unglück bringt sie einander wirklich näher. Sie beobachten wie drei indische Kinder - ebenfalls Brüder - einen Fluss auf einem Floss überqueren. Als sie von der Strömung weggerissen werden, versuchen Frances, Peter und Jack jeweils eines der Kinder zu retten.
Ähnlich wie in seiner Komödie "Die Royal Tenenbaums" inszeniert Regisseur Wes Anderson auch hier die Geschichte einer verkorksten Familienbeziehung. Laut eigner Aussage ließ sich Anderson von Martin Scorseses Erzählstil inspiriert. Die Handlung ist dabei eher nebensächlich. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Charakteren. Die drei schrägen Brüder passen überhaupt nicht in die indische Kultur, die von Spiritualität geprägt ist. Sie streiten sich ohne Unterlass und gehen sich mit ihren Eigenheiten und privaten Sorgen auf den Geist. "Darjeeling Limited" ist eine Komödie mit ernsten Hintergedanken.

Doch Andersons Inszenierung ist weder auf große Lacher noch auf tiefe Dramatik aus. Er erzählt seine Geschichte mit leisem Humor und weigert sich, seinen Film in eine Schublade stecken zu lassen. Da die Handlung ohne größere Höhepunkte vor sich hinplätschert, gibt es keinen starken dramatischen Bogen. Wer sich aber auf die Charaktere einlässt, dem wird ein amüsantes und interessantes Experiment geboten, das sich erfrischend vom Hollywood-Mainstream abhebt. Owen Wilson versuchte kurz vor dem US-Filmstart, sich das Leben zu nehmen. Der Zuschauer kann sich dieser Tatsache nur schwer entziehen, da Wilson hier aufgrund seiner Rolle fast durchgehend mit einem dicken Verband um den Kopf zu sehen ist. Dies gibt "Darjeeling Limited" ein tragischeren Touch, als intendiert.
Darjeeling Limited

Bewertung abgeben

Bewertung
2,7
6,0 (Filmreporter)     
 (3 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Termine / Events

Trailer: 

Darjeeling Limited

Wes Anderson erzählt die Geschichte dreier Brüder, die eine Zugreise durch Indien machen. Dabei geht alles schief, was schief gehen kann.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Darjeeling Limited

Wes Anderson erzählt die Geschichte dreier Brüder, die eine Zugreise durch Indien machen. Leise Komödie, die sich vom Mainstream abhebt. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de