Trapped Ashes - 2006 | FILMREPORTER.de
©Koch Media

Trapped Ashes

OriginaltitelTrapped Ashes
AlternativThe Girl with the Golden Breasts; Jibaku; Stanley's Girlfriend; My Twin, the Worm
Land & Jahr USA/Japan/Kanada 2006
FSK & Länge 105 min.
RegieSean S. Cunningham, John Gaeta, Monte Hellman
DarstellerJayce Bartok, Henry Gibson, Lara Harris, Scott Lowell, Dick Miller, Michèle-Barbara Pelletier
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Anspruchsloser Touristen-Ausflug in die Hölle

Es sollte ein wunderschöner Tag werden. Schauspielerin Phoebe (Rachel Veltri) und Freund Andy (Jayce Bartok) haben VIP-Karten für das Filmgelände der Ultra Studios bekommen und sind total gespannt, die Originalschauplätze ihrer Lieblingsfilme besuchen zu können. Julia (Lara Harris) und Henry (Scott Lowell) sind froh, endlich etwas ohne die gemeinsamen Kinder unternehmen zu können. Leo (John Saxon) war in den 1960er Jahren ein gefragter Schauspieler für B-Movies, doch nun bekommt er keine Rollen mehr. Auf dem Kinogelände kann er noch einmal in die verrückte Welt dieser Streifen eintauchen. Die Schaulust zieht auch die junge Kinobesitzerin Nathalie (Michèle-Barbara Pelletier) an. Zusammen mit ihrem Führer (Henry Gibson) wollen sie sich "The House of Horror" anschauen, wo der kultige Film "Hysteria" gedreht wurde. Doch wer einmal hereingekommen ist, entflieht der Hölle nicht so leicht. Sie müssen die Handlung des Streifens nachspielen, jeder erzählt seine gruselige Geschichte.
Die Idee, sieben Fremde in einem geisterhaften Schloss mit makabrer Vorgeschichte einzuschließen, ist nicht ganz frisch. Die bekannte Konstruktion dieses Horror-Films ist nicht sein größtes Problem. Laienhafte Darsteller, die nuancierte Emotionen nicht übermitteln können, lassen "Trapped Ashes" wie eine fade Kopie wirken. Das Regieteam versucht mit einem unglaubwürdigen und schnellen Schluss gegen die Vorhersehbarkeit der Handlung anzukämpfen. Einziger Lichtblick ist die Geschichte der Bluttrinkenden Brustimplantate. Diese Idee ist zwar technisch unprofessionell umgesetzt, doch ist sie ein schönes Stück Grindhouse-Kino. Die wenigen erfrischenden Einfälle sind leider in eine anspruchslose Story eingebunden.
Trapped Ashes

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de