Ich weiß was du letzten Sommer getan hast - 1997 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Sony Pictures Home Entertainment

Ich weiß was du letzten Sommer getan hast

OriginaltitelI Know What You Did Last Summer
GenreHorror, Thriller
Land & Jahr USA 1997
FSK & Länge ab 16 Jahren • 97 min.
KinoDeutschland
AnbieterConstantin Film
Kinostart19.03.1998
RegieJim Gillespie
DarstellerJennifer Love Hewitt, Patti D'Arbanville, David Lee Hartman, Mary Neva Huff, Richard Dale Miller, Jonathan Quint
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Getöteter Fischer nimmt Rache - mit Eishaken

Im kleinen Fischerörtchen Southport feiern die vier Freunde Julie (Jennifer Love Hewitt), Helen (Sarah Michelle Gellar), Barry (Ryan Phillippe) und Ray (Freddie Prinze jr.) eine berauschende Party. Sie haben nicht nur ihre Highschool erfolgreich abgeschlossen, Helen wurde sogar zur Southport-Schönheitskönigin gewählt. Grund genug also, um den Alkohol in Strömen fließen zu lassen. Auf der Nachhausefahrt geschieht jedoch das Unglück: In einem Moment der Unachtsamkeit rammt ihr Auto einen Fußgänger, der plötzlich wie aus dem Nichts auftaucht. Durch den Aufprall wird dieser an den Straßenrand geschleudert und bleibt dort regungslos liegen. Entgegen ihrer Vernunft entscheiden sich die Freunde, den Vorfall nicht der Polizei zu melden, sondern die Leiche im Meer zu versenken. So weit, so gut. Bis ein Jahr später Julie einen anonymen Brief erhält, auf dem steht: "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast". Schnell wird ihnen klar, dass es sich um keinen blödsinnigen Spaß handelt. Als Barry auch noch angefahren wird, und im Dorf ein Fischer mit Eishaken sein Unwesen treibt, wissen sie: Der Vorfall hat mit ihrem dunklen Geheimnis zu tun.
Drehbuchautor Kevin Williamson ließ sich bei diesem Horrorspaß mit dem etwas sperrigen Titel von seinem Überraschungs-Teenie-Erfolg "Scream - Schrei!" inspirieren. Erneut dreht sich die Handlung um eine Gruppe Jugendlicher, die dieses Mal allerdings den Tod eines Mannes auf dem Gewissen haben. Der Horrorfilm bekam durch die Bank hindurch vernichtende Kritiken. Das Publikum ließ sich davon nicht abschrecken und strömte zahlreich in die Kinos. Dies dürfte vor allem daran liegen, dass mit der "Scream"-Trilogie wenige Jahre zuvor ein regelrechter Hype um das Teenie-Horror-Genre entstanden ist. Regisseur Jim Gillespie besetzte seinen Film mit damals recht unbekannten Akteuren. Einzig Jennifer Love Hewitt genoss durch ihre Rolle in der Fernsehserie "Party of Five" gewisses Ansehen, in der übrigens auch "Scream"-Heldin Neve Campbell mitwirkte.
Ich weiß was du letzten Sommer getan hast

Bewertung abgeben

Bewertung
4,5
 (2 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de