Vorstadtkrokodile - 2009 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Constantin Film

Vorstadtkrokodile

OriginaltitelVorstadtkrokodile
AlternativDie Vorstadtkrokodile
GenreKinderfilm
Land & Jahr Deutschland 2009
Kinostart    26.03.2009 (Constantin Film)
FSK & Länge ab 0 Jahren • 98 min.
RegieChristian Ditter
DarstellerNick Romeo Reimann, Fabian Halbig, Leonie Tepe, Manuel Steitz, Jacob Matschenz, Axel Stein
Homepage http://www.vorstadtkrokodile.film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Unnötige Neuverfilmung des Kinderbuchklassikers

Um Mitglied der Kinderbande Vorstadtkrokodile zu werden, muss Hannes (Nick Romeo Reimann) auf das Dach der Alten Ziegelei klettern. Als er den ersehnten Schlüsselanhänger in den Händen hält, rutscht er aus und bleibt an eben diesem hängen. Zum Glück beobachtet der querschnittsgelähmte Kai (Fabian Halbig) den Vorfall mit dem Teleskop und verständigt sofort die Feuerwehr. Die verrät Hannes den Namen seines Retters und zum Dank besucht er Kai in dessen Zuhause.

Die beiden Jungs verstehen sich auf Anhieb und Hannes versucht die übrigen Krokodile zu überzeugen, Kai in die Bande aufzunehmen. Außer Maria (Leonie Tepe) sind alle dagegen, weil Kai im Rollstuhl sitzt und deshalb nicht wegrennen kann. Einige Zeit später macht Kai einen neuen Versuch. Er hat den Einbruch beobachtet, vom dem auch Hannes Mutter (Nora Tschirner) betroffen ist. Für die Mitgliedschaft bei den Krokodilen, bietet er Hannes an, ihm bei der Aufklärung des Verbrechens zu helfen.
In der zweiten Verfilmung des Klassikers von Max von der Grün werden die gleichen Themen angesprochen wie in dem Kinderbuch. In erster Linie geht es um die Integration von Körperbehinderten, um Rassismus und Arbeitslosigkeit. Doch Regisseur Christian Ditter benutzt die Probleme nur als Staffage. Er erzählt eine zweitklassige Detektivgeschichte, die zwar mit Actionsequenzen garniert wird, dadurch aber trotzdem nicht cooler ist.

Die Probleme werden so stark vereinfacht, dass es selbst Kindern peinlich werden dürfte. In dem Fernsehfilm von 1977 waren alle Kinderdarsteller Laien, kamen aus dem sozialen Brennpunkt und waren so mit Themen wie Arbeitslosigkeit vertraut. Birgit Komanns, die 1977 den querschnittsgelähmten Kurt spielte, ist auch im wirklichen Leben körperbehindert. Bei der Neuverfilmung müssen es deutsche Jungstars, wie Nick Romeo Reimann aus "Die wilden Kerle" und der Schlagzeuger der Teenie-Band Killerpilze, Fabian Halbig, sein. Insgesamt ein ärgerlicher und unnötiger Film, der das jugendliche Publikum nicht vom Hocker reißen wird.
Vorstadtkrokodile

Bewertung abgeben

Bewertung
10,0
3,0 (Filmreporter)     
 (1 User)

Meinungen

der film ist sehr schön aber im 2 geht es mehr ab und ich besitze das buch vom 2 und den film vom 1
03.03.2010 17:48 Uhr - alinba

Trailer: 

Vorstadtkrokodile

Die zweite Verfilmung des Kinderbuchs von 1976 richtet die Aufmerksamkeit auf die Detektivgeschichte. Integration bleibt als Thema erhalten, wird aber von...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Vorstadtkrokodile

In der zweiten Verfilmung des Klassikers von Max von der Grün werden die gleichen Themen angesprochen wie in dem Kinderbuch. In erster Linie geht es um die Integration von... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de