Sturm - 2009 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Piffl Medien

Sturm

OriginaltitelSturm
AlternativStorm
GenreDrama
Land & Jahr Deutschland/Dänemark 2009
Kinostart    10.09.2009 (Piffl Medien)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 110 min.
RegieHans-Christian Schmid
DarstellerKerry Fox, Anamaria Marinca, Stephen Dillane, Rolf Lassgård, Alexander Fehling, Alexis Zegerman
Homepage http://www.sturm-der-film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieInterviewbewerten

Wer die Wahrheit sucht, macht sich viele Feinde

Hannah Maynard (Kerry Fox) wurde übergangen. Die Anwältin hatte sich für eine leitende Stelle beim Kriegsverbrechertribunal in Den Haag beworben. Obwohl sie doppelt soviel arbeitet und mindestens genauso qualifiziert ist, kriegt ihr männlicher Kollege Keith Haywood (Stephen Dillane) den Posten. Dieser weiß genau, wie unfair diese Entscheidung war. Er gibt Hannah einen begehrten Fall ab. In dem Prozess wird Goran Duric (Drazen Kuhn) beschuldigt, als Befehlshaber der ehemaligen jugoslawischen Volksarmee die Deportation und Tötung zahlreicher muslimischer Bosnier veranlasst zu haben. Drei Jahre wurde der Prozess von Keith und seinem Assistenten Patrick Färber (Alexander Fehling) vorbereitet. Doch schon der erste Prozesstag birgt eine herbe Enttäuschung. Der einzige Zeuge Alen Hajdarevic (Kresimir Mikic) verstrickt sich in Widersprüchen bezüglich seiner eigenen Identität. Bei einer Ortsbegehung im bosnischen Dorf Kasmaj stellt sich heraus, dass seine Aussage fehlerhaft sein muss. Nach einem Streitgespräch mit Hannah bringt sich der Zeuge um. Die Anwältin glaubt trotzdem, dass Duric schuldig ist und ihr Zeuge die Wahrheit gesagt hat. Aber wenn Alen nicht dabei gewesen war, woher hatte er seine Informationen? Hannah bleibt in Bosnien und gräbt in der jüngeren Vergangenheit des Landes. Dabei stellen sich nicht nur die dortigen Politiker der engagierten Anwältin in den Weg. Sie muss erkennen, dass auch aus in ihren eigenen Reihen gegen sie intrigiert wird.
Regisseur Hans-Christian Schmid und Drehbuchautor Bernd Lange haben schon beim viel gelobten Drama "Requiem" (2006) zusammen gearbeitet. Mit "Sturm" haben sie sich einer Thematik angenommen, die sowohl inhaltlich als auch in der Umsetzung nicht einfach ist. Das Kriegsverbrechertribunal in Den Haag arbeitet die Verbrechen des Kosovo-Kriegs auf, doch die Verlängerung des UNO-Mandats und somit die Finanzierung über 2010 hinaus steht noch aus. Das Drama zeigt, wie wichtig eine Aufarbeitung der Vergangenheit ist und wo persönlicher Gerechtigkeitssinn an die Grenzen bürokratisch arbeitender Behörden stößt. Schmid und Lange haben eine eindringliche Filmsprache gefunden, obwohl sie ihr Drama ohne Kriegsszenen inszenieren. In "Sturm" gibt es keine Gefechte, Massaker oder Schlägereien. Trotzdem sind die Gräueltaten der Kriegsverbrecher allein aus der Schilderung ihrer Opfer allgegenwärtig. Mit leisen Tönen, überzeigend gespielten Figuren und einer guten Geschichte stellt sich ein beklemmendes Gefühl beim Zuschauer ein. Kerry Fox verleiht mit ihrer Darstellung der rechtschaffenden Anwältin dem Drama einen gewissen Tiefgang, ohne in falschem Pathos zu verfallen. Der Zuschauer wird von der ruhigen Entwicklung der Handlung eingesogen, die ihn über die gesamte Länge des Films nicht mehr loslässt. "Sturm" ist ein gesellschaftlicher Beitrag, der den Menschen nicht nur die Wichtigkeit des Kriegsverbrechertribunals näher bringt. Er überzeugt auch in der psychologischen und erzählerischen Perspektive und verleiht einem das Gefühl, realistische Einblicke in andere Lebenswelten zu erhalten.
Sturm

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Sturm

Als hart arbeitende Anwältin in Den Haag beschränkt sich Hannah Maynards (Kerry Fox) Privatleben auf wenige Tage im Monat, an denen sie ihren...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Sturm

Lange haben Regisseur Hans-Christian Schmid und Drehbuchautor Bernd Lange nach einem Filmstoff gesucht, der sie inspirieren könnte. BeimKriegsverbrechertribunal in Den Haag... mehr
Hans-Christian Schmid

Interview:  Gegenwart vor Vergangenheit?

Hans-Christian Schmid interessiert sich vor allem für Menschen mit Konflikten. Mit Historienfilmen oder epischen Dramen kann er hingegen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieInterviewbewerten
© 2017 Filmreporter.de