Missing in Action - 1984 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©MGM

Missing in Action

OriginaltitelMissing in Action
GenreKriegsfilm
Land & Jahr USA 1984
Kinostart    08.02.1985 (Scotia International Filmverleih)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 101 min.
RegieJoseph Zito
DarstellerChuck Norris, M. Emmet Walsh, David Tress, Lenore Kasdorf, James Hong, Ernie Ortega
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Rassistischer Vietnam-Kriegsfilm mit Chuck Norris

Colonel James Braddock (Chuck Norris) war als Soldat im Vietnamkrieg auf der südostasiatischen Halbinsel stationiert. Dort ist er in Kriegsgefangenschaft geraten, konnte sich aber bereifen und fliehen. Zehn Jahre später kehrt Braddock nochmals nach Vietnam zurück. Er soll gefangen gehaltene amerikanische Soldaten befreien. Zusammen mit Tuck (M. Emmet Walsh), einem ehemaligen Army-Kumpel, kämpft er sich zu den inhaftierten Soldaten durch, über die General Trau (James Hong) wacht.
Chuck Norris bezeichnet in seiner Autobiographie seine Mitwirkung im Film "Missing in Action" als posthume Ehrung und Gedenken an seinen Bruder Wieland, der im Vietnamkrieg umkam. Ein weiterer, noch lebender Bruder von Norris, Aaron, war in dem Action B-Movie von 1984 als Stunt-Koordinator tätig. Der Film hat in den USA und insbesondere in Europa schlechte Kritiken geerntet. Das Lexikon des Internationalen Films bezeichnete die Story etwa als "mit rassistischen Durchhalteparolen" gespickt. Der Zuschauer bekomme vermittelt, dass der Zweck die Mittel heilige. "Ein menschenverachtendes Machwerk".
Missing in Action

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de