Wall Street: Geld schläft nicht - 2010 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©20th Century Fox

Wall Street: Geld schläft nicht

OriginaltitelWall Street: Money Never Sleeps
AlternativWall Street 2: Geld schläft nicht; Wall Street 2: Money Never Sleeps; Wall Street - Geld schläft nicht
GenreDrama
Land & Jahr USA 2010
FSK & Länge ab 6 Jahren • 131 min.
KinoDeutschland
Anbieter20th Century Fox
Kinostart21.10.2010
RegieOliver Stone
DarstellerAmber Dixon Brenner, Ed Jewett, Sondra James, Greg Hildreth, Ronald E. Giles, Rhona Fox
Homepage http://www.wallstreet-geldschlaeftnic...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Michael Douglas schlüpft in seine Paraderolle

Einst dominierte Gordon Gekko (Michael Douglas) die Börsengeschäfte der Wall Street wie kein anderer. Mit seinem Motto "Gier ist Gut" verewigte er sich in der Geschichte und landete schließlich im Gefängnis. Gute 20 Jahre später ist er wieder auf freiem Fuß und muss erkennen, dass sich die Spielregeln zwar nicht grundlegend geändert haben, aber dass er nicht mehr der große Drahtzieher früherer Zeiten ist. Also versucht er erst einmal, die Beziehung zu seiner Tochter Winnie (Carey Mulligan) zu kitten. Die zeigt jedoch wenig Lust, als Vorzeigefamilie zu fungieren. Ihr Verlobter - der junge Investment Banker Jacob (Shia LaBeouf) - ist von seinem neuen Schwiegervater hingegen restlos begeistert. Er himmelt dessen weltmännische Art geradezu an und beginnt in ihm eine Art Vaterfigur zu sehen. Zu spät bemerkt er, dass sich Gordon Gekko an die neuen Spielregeln angepasst hat aber immer noch ein Meister der Manipulation ist. Gekko ist keineswegs bereit, seinem früheren Leben abzuschwören. Das Spiel kann beginnen...
Im Jahr 1987 gelang Oliver Stone mit "Wall Street" eine gnadenlose Abrechnung mit der Finanzwelt und dem damaligen Börsen-Egoismus. Gute 20 Jahre später und zwei Jahre nachdem sich die Welt langsam von der größten Finanzkrise des noch jungen Jahrtausends erholt, ist das Thema so brisant wie nie. Erneut schlüpft Michael Douglas in die Rolle des skrupellosen Gordon Gekko, für die er damals unter anderem einen Oscar bekam. An seiner Seite glänzen Hollywoods Jungstars Carey Mulligan ("An Education") und Shia LaBeouf ("Transformers").

Wer sich fragt, was Regisseur Stone in den 20 Jahren zwischen seinen zwei "Wall Street"-Filmen gemacht hat: Er widmete sich einem Thema, das der Finanzwelt manchmal näher steht, als geplant: der Politik. Mit Filmen wie "W. - Ein missverstandenes Leben", "World Trade Center" und "Comandante", "Nixon" und "JFK - John F. Kennedy - Tatort Dallas" widmete er sich vor allem der US-Politik, und nicht nur jener von George W. Bush.
Wall Street: Geld schläft nicht

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Wall Street: Geld schläft nicht

Einst dominierte Gordon Gekko (Michael Douglas) die Börsengeschäfte der Wall Street wie kein anderer. Mit seinem Motto "Gier ist Gut" verewigte er sich in...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Ende der 1980er Jahre schuf Oliver Stone mit der Figur Gordon Gekkos ein Symbol, die für eine ganze Generation skrupelloser Börsenmakler stand. Gute 20 Jahre später ist das... mehr
Shia LaBeouf (Cannes 2008)

Interview:  Shia LaBeouf hat Wall Street verstanden

Shia LaBeouf ist seit seiner Kindheit in der Filmbranche. Er spielte in erfolgreichen Fernsehserien wie"Akte X" (2000) mit. Auch in...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de