Drogenkrieg - Das Camarena Komplott - 1990 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Epix Media

Drogenkrieg - Das Camarena Komplott

OriginaltitelDrug Wars: The Camarena Story
AlternativThe Drug Wars: Camarena; Drogenkrieg: Das Camarena Komplott
GenreTV-Mehrteiler, Krimi
Land & Jahr USA/Spanien 1990
FSK & Länge ab 16 Jahren • 270 min.
KinoDeutschland
RegieBrian Gibson
DarstellerRob Sullivan, Tito Larriva, Robert Symonds, Kenneth A. Simpson, Rick Shuster, Rick Sawaya
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Benicio Del Toro als skrupelloser Drogenboss

Mexiko war schon immer das Paradies für Drogenbarone, die mit wenig Aufwand schnelles Geld verdienen wollen. Wird doch mal einer dingfest gemacht, folgt ihm der nächste auf den Fuß. Bisher konnten die Ermittler wenig gegen die allmächtigen Drogenbosse ausrichten, zumal viele Polizisten und Mitglieder diverser Spezialeinheiten geschmiert werden. Das gilt nicht für Kiki Camarena (Steven Bauer). Der US-Agent lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen seit einiger Zeit in Guadalajara. Als verdeckter Ermittler der amerikanischen Anti-Drogenbehörde DEA schleust er sich in die Machtstrukturen mächtiger Familien ein, um sie von innen zu zerschlagen. Selbst dem mächtigen und überaus skrupellosen Drogenboss Caro Quintero (Benicio Del Toro) kommt er eines Tages gefährlich nah, so dass dieser Kiki am helllichten Tag vor seinem eigenen Haus entführen lässt. Der Agent wird grausam gefoltert und anschließend ermordet. Mit dieser Aktion bringt Caro Quintero die Bemühungen der DEA allerdings nicht wie gewollt zum Stillstand. Kikis Kollegen sind nach diesem Vorfall umso motivierter, die Verantwortlichen zur Strecke zu bringen.
Brian Gibsons mit einem Emmy ausgezeichneter Fernsehzweiteiler beruht auf einer wahren Begebenheit. Am 7. März 1985 wurde der erfolgreiche Drogenfahnder Enrique Camarena auf offener Straße in Guadalajara entführt, gefoltert und ermordet. Seine Leiche wurde erst einen Monat später am Rande einer Drogenhazienda gefunden. Inwieweit "Drogenkrieg - Das Camarena Komplott" tatsächlich auf den genauen Fakten beruht, ist fraglich. Gibson zeigt keine Scheu, selbst hochrangige mexikanische und amerikanische Politiker in diverse Korruptionsaffären und Drogenaktivitäten mit hineinzuziehen. Positiv fällt auf, dass sich der Regisseur nicht mit wilden Verfolgungsjagden zufrieden gibt. Vielmehr beleuchtet er eingehend die Aktivitäten der Drogenfahnder. So entstand ein hintergründiger, wenn auch etwas Dialoglastiger TV-Krimi mit Topbesetzung. Benicio Del Toro zeigt sich in einer seiner ersten großen Rollen als wahrhaft böser und skrupelloser Drogenboss und gab damit eine Empfehlung für spätere Spielfilmengagements ab. Auch die anderen Rollen wurden mit Bedacht vergeben, so dass nicht einzelne Figuren, sondern stets die Geschichte im Vordergrund steht.
Drogenkrieg - Das Camarena Komplott

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de