Howl - Das Geheul - 2009 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Pandora Film

Howl - Das Geheul

OriginaltitelHowl
GenreBiographie
Land & Jahr USA 2009
Kinostart    06.01.2011 (Pandora Film)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 90 min.
RegieRobert Ebstein, Jeffrey Friedman
DarstellerJames Franco, Jon Hamm, Mary-Louise Parker, Jeff Daniels, David Strathairn, Alessandro Nivola
Homepage http://howlthemovie.com
http://howl.pandorafilm.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

James Franco brilliert als Dichter Allen Ginsberg

Nachdem Allen Ginsberg (James Franco) sein Gedichtband "Howl and other Poems" veröffentlicht hat, muss sich dessen Verleger Lawrence Ferlinghetti (Andrew Rogers) in San Francisco des Jahres 1957 vor Gericht verantworten. Ihm wird vorgeworfen, obszöne Inhalte verbreitet zu haben.

Ankläger Ralph McIntosh (David Strathairn) argumentiert, dass das Werk verboten werden müsse, da es sich nicht um Kunst handle. Ginsberg selbst ist bei der Verhandlung nicht anwesend. Während das Gerichtsverfahren läuft, gibt er ein ausführliches Interview. Der junge Schriftsteller spricht über den Prozess und seine Dichtkunst und gibt Einblicke in sein Leben und private Beziehungen. Zudem trägt er sein kontrovers diskutiertes Gedicht "Howl" vor einem gebannt lauschenden Publikum vor. Ob es Ginsberg auch nach der Gerichtsverhandlung noch möglich sein wird, die Welt an seiner Dichtkunst teilhaben zu lassen?
Biopics über berühmte Künstler sind oft nach ähnlichem Muster gestrickt. Anhand der Rekonstruktion der vermeintlich wichtigsten Stationen im Schaffen des Portraitierten wird versucht, ein ganzes Leben in das dramaturgische Korsett eines Films zu zwängen. Das Regie-Duo Robert Ebstein und Jeffrey Friedman geht anders vor. Wie der Titel bereits andeutet, steht in deren Biopic über Allen Ginsberg nicht der Schriftsteller selbst, als vielmehr dessen Gedicht "Howl" im Mittelpunkt.

Dieses wird auf verschiedene Weise thematisiert. Anhand animierter Sequenzen wird der Inhalt des Gedichts visualisiert, wobei durch die fantasievollen, geradezu rauschhaften Bilder die Stimmung des Werkes eindrucksvoll zum Ausdruck kommt. So gelungen die Animationen sind, verblassen sie jedoch ein wenig angesichts der Szenen, in denen Hauptdarsteller James Franco das Gedicht vor einem gebannt lauschendem Publikum vorträgt. In diesen Momenten wird die Sogwirkung von Ginsbergs Worten besonders deutlich. Die visuellen und akustischen Interpretationen des Gedichts werden ergänzt durch die Gerichtsverhandlung, in der über die Legitimität des angeblich obszönen Werkes debattiert wird. Im Verlauf des Prozesses zerpflückt der Verteidiger von Ginsbergs Verleger die Argumente des Klägers mit treffenden Worten und lässt die Bigotterie der Vorwürfe zunehmend sichtbar werden. Auch so wird die Macht der Sprache deutlich.

Der Künstler selbst kommt in einem Interview zu Wort, in dem er nicht nur über den juristischen, sondern auch über seinen künstlerischen Prozess spricht. Zudem gibt er Einblicke in sein Leben und private Beziehungen, so dass uns in diesen Szenen auch der Mensch Ginsberg näher gebracht wird. Franco verkörpert den Schriftsteller dabei mit unwiderstehlichem Charme und liefert eine ebenso präzise, wie einfühlsame Interpretation seines Charakters. All die verschiedenen Ebenen des Dramas verdichten sich zu einem vielschichtigen Portrait über Ginsbergs Kunst. Zugleich erhalten wir ein tieferes Verständnis für den Künstler und sein Innenleben, als es eine bloße Aneinanderreihung biographischer Eckpunkte erreichen könnte.
Howl - Das Geheul

Bewertung abgeben

Bewertung
7,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Howl - Das Geheul

Mit seinem Gedichtband "Howl and other Poems" sorgt Schriftsteller Allen Ginsberg (James Franco) für Aufsehen. Aufgrund der angeblichen Obszönität soll...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Howl - Das Geheul

"Howl - Das Geheul" ist ein ungewöhnliches Biopic. Der Fokus liegt auf Allen Ginsbergs bekanntestem Gedicht. Dieses wird visualisiert, ist Gegenstand einer Gerichtsverhandlung... mehr
James Franco

Interview:  Dichter James Franco

James Franco macht mit dem Fernsehfilm "James Dean - Ein Leben auf der Überholspur" auf sich aufmerksam. Für die Rolle der früh...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de