Freundschaft Plus - 2011 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Paramount Pictures

Freundschaft Plus

OriginaltitelNo Strings Attached
AlternativFriends with Benefits; Untitled Ivan Reitman Project; Fuckbuddies; Freundschaft +
GenreKomödie
Land & Jahr USA 2011
Kinostart    17.02.2011 (Paramount Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 108 min.
RegieIvan Reitman
DarstellerPhil LaMarr, Shawna Reina, Leah McKendrick, Taylor Kirk, Kristen Clement, Peter Linari
Homepage http://www.nostringsattachedmovie.com
http://www.FreundschaftPlus-Film.de
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Wenn die Liebe dem Sex in die Quere kommt

Lange Zeit war es still um den Komödienspezialisten Ivan Reitman. Zuletzt inszenierte er die skurrile romantische Komödie "Die Super Ex" mit Uma Thurman und Luke Wilson in den Hauptrollen. In "Freundschaft Plus" geht es bei Reitman erneut um eine Liebe wider Willen.

Emma Franklin (Natalie Portman) und Adam Kurtzman (Ashton Kutcher) kennen sich seit dem Ferienlager, wo sie einen unschuldigen Kuss ausgetauscht haben. Danach verloren sie sich aus den Augen. Als sie sich nach Jahren zufällig in Los Angeles begegnen, sind die Gefühle von damals noch nicht erloschen. Und so kommt es, wie es kommen musste, die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht. Doch für Emma kommt eine tiefergehende Beziehung nicht in Betracht. Als Ärztin ist sie in ihrem Beruf zu eingespannt und hat für alles andere keine Zeit. Aus diesem Grund bevorzugt sie ein Verhältnis, das nur auf gelegentlichem Sex aufbaut. Für Adam geht damit der Traum aller Männer in Erfüllung, wären da nicht die wachsenden Gefühle für Emma, die das schöne Arrangement in Gefahr bringen.
Ivan Reitmans Karriere-Highlight waren zweifelsohne die 1980er und Anfang der 1990er Jahre. Mit Komödien wie "Ghostbusters - Die Geisterjäger", "Ghostbusters 2" sowie den Arnold Schwarzenegger-Vehikeln "Zwillinge" (1988) und der "Kindergarten Cop" (1990) inszenierte er überaus erfolgreich, wenn auch eher leichte Komödien ohne Tiefgang.

In den letzten Jahren stand Reitman als Regisseur eher im Schatten seines Sohnes Jason, der mit Filmen wie "Thank You for Smoking" (2005) "Juno" (2007) und "Up in the Air" (2009) für Furore sorgte. Wesentlich aktiver ist Reitvan Sr. als Produzent. Unter anderem produzierte er Todd Phillipss "Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen" (2007), "Disturbia" (2007) sowie den größten Erfolg seines Sohnes "Up in the Air".
Freundschaft Plus

Bewertung abgeben

Bewertung
5,5
 (4 User)

Meinungen

Große Enttäuschung

Im Vorfeld hatte ich mir von dem Film ja sehr viel erhofft. Aber ich wurde ziemlich enttäuscht. Natürlich spielt Portman wie immer Klasse, aber bei ihr wie bei Kutcher hat... mehr
23.02.2012 11:25 Uhr - studentAD

Das Ende ist natürlich vorhersehbar, aber das sollte man bei solch einem Film schon vorher wissen. Dennoch schön anzusehen. Süß!
27.02.2011 14:21 Uhr - Tute04

Freundschaft plus

Der Film ist eig ganz okay - aber nicht so besonders das ich ihn mir kaufen würde. Es geht eig. um 2 Leute die sich von Kindertagen her kennen, sich aus den Augen verlieren... mehr
24.02.2011 13:03 Uhr - Lara_2006

Trailer: 

Freundschaft Plus

Nachdem sie sich in einem Ferienlager nähergekommen sind, treffen sich Emma Franklin (Natalie Portman) und Adam Kurtzman (Ashton Kutcher) nach Jahren...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Mit "Freundschaft Plus" kehrt Komödien-Spezialist Ivan Reitman, der sich in letzter Zeit vor allem als Produzent betätigt hat, wieder auf den Regiestuhl zurück. Nach "Die... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de