Superman: Man of Steel 3D - 2012 | FILMREPORTER.de
©Warner Bros.

Superman: Man of Steel 3D

OriginaltitelSuperman: Man of Steel
GenreAction, Fantasy
Land & Jahr USA 2012
Kinostart    20.06.2013 (Warner Bros. Pictures)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 142 min.
RegieZack Snyder
DarstellerHenry Cavill, Amy Adams, Russell Crowe, Michael Shannon, Kevin Costner, Diane Lane
Homepage http://www.manofsteel.com
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieFeatureDVDsbewerten

Wiederbelebung des "Superman"-Filmreihe

Clark Kent (Henry Cavill) unterscheidet sich von anderen jungen Männer in mehreren Punkten. So hat der Teenager Superkräfte, die das Vorstellungsvermögen weit überschreiten. Das verleiht ihm eine ungeheure Verantwortung, die führt aber auch dazu, dass er sich zunehmend isoliert von der Gesellschaft fühlt.

Vor Jahren wurde er von seinem Vater Jor-El (Russell Crowe) vom Planeten Krypton auf die Erde geschickt, wo er in der Obhut seiner Adoptiveltern Martha (Diane Lane) und Jonathan (Kevin Costner) aufwuchs. Jonathan hat Clarke nicht nur die wichtigsten menschlichen Werte beigebracht, etwa dass Superkräfte auch mit einer Super-Verantwortung einhergehen. Von ihm hat Clark auch die Überzeugung, dass die Welt über seine Existenz nicht in Kenntnis gesetzt werden sollte. Als die Menschheit von dem Superschurken General Zod (Michael Shannon) bedroht wird, muss Clark aus der Reserve und handeln. Es ist die Geburtsstunde von Superman.
Nachdem Bryan Singer 2006 mit "Superman Returns" die Fortsetzung der "Superman"-Reihe mit Christopher Reeve in die Kinos brachte, erscheint nun mit "Superman: Man of Steel" ein Neustart der Comic-Adaption. Zunächst plant Warner Bros. eine Fortsetzung des Singer-Films, entscheidet sich dann aber für eine Neubelebung des Formats. Der Grund mag am Misserfolg der Comicverfilmung gelegen haben. Sie spielt an den Kinokassen weltweit zwar weit über 390 Millionen US-Dollar ein; bei einem Produktionsvolumen von geschätzten 209 Millionen US-Dollar machte Warner Bros. dennoch Verluste, da dem Filmstudio nur die Hälfte der Einnahmen zustehen.

Mit der Neuausrichtung wird auch das Personal ausgetauscht. Für die Regie wird Zack Snyder verpflichtet, der mit Blockbustern wie "300" und "Watchmen - Die Wächter" aufwarten kann. Die Titelrolle wird nicht wieder an Brandon Routh, sondern an "Krieg der Götter 3D"-Darsteller Henry Cavill vergeben. Ob er und Snyder allerdings genug Zugkraft haben, um "Man of Steel" zu einer geplanten neuen Reihe auszubauen, wird sich zeigen. Um auf Nummer sicher zu gehen, setzt Warner Bros. auf die Erfahrung des erfolgsverwöhnten Christopher Nolan ("Inception"), der als Produzent engagiert wird, und die Ausstrahlung der Riege von prominenten Nebendarstellern, darunter Russell Crowe, Kevin Costner, Diane Lane und Amy Adams.
Superman: Man of Steel 3D

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

2. Kinotrailer zu "Superman: Man of Steel 3D"

Clark Kent (Henry Cavill) unterscheidet sich von anderen Männern. So hat der Teenager Superkräfte, die das Vorstellungsvermögen weit...  Clip starten

Superman: Man of Steel

Clark Kent (Henry Cavill) unterscheidet sich von anderen Männern. Er stammt von einem anderen Planeten und hat Superkräfte, die ihm eine...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Mit "Superman: Man of Steel 3D" startet Warner Bros. eine Neubelebung der "Superman"-Reihe, nachdem Bryan Singers Fortsetzung "Superman Returns" nicht den erwarteten... mehr
The Dark Knight ist zurück

Feature:  Sexy Superhelden Körperkult?

Definierte Muskeln und pralle Dekolletés verkaufen sich gut. Diese Regel gilt auch im Superhelden-Genre. Doch ist der Körperkult auch...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerieFeatureDVDsbewerten
© 2014 Filmreporter.de