Gold - 2016 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©StudioCanal Germany

Gold

OriginaltitelGold
GenreThriller
Land & Jahr USA 2016
Kinostart    13.04.2017 (StudioCanal Germany)
FSK & Länge ab 12 Jahren • 100 min.
RegieStephen Gaghan
DarstellerLionel Archuleta, Jameson Macmillan, Nora Sommerkamp, Phil Oddo, Alison Grainger, Steve Larese
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGaleriebewerten

Mischung aus Goldsucher- und Aufsteiger-Story

"King Kong" und "Orca" waren die Helden der ersten Filmerlebnisse von Matthew McConaughey, im ersten Teil dieses berauschenden Filmfestes kann seine Figur im unerschlossenen Urwald von Borneo von Schlangen oder Tigern getötet werden. Der amerikanische Star verwandelt sich gewohnt penibel in den kanadischen Geschäftsmann Kenny Wells, mit Glatze und halblangem Haar ähnelt McConaughey dem deutschen Sänger Guildo Horn. Und Danny Walsh, dessen Schicksal Vorlage für diesen Film war.

Die Gier nach Geld und Anerkennung bestimmt das Leben von Wells, nach etlichen Fehlschlägen ist er pleite. Nun folgt er dem Lockruf des Goldes. Mit dem Motorboot und die letzten Stunden im Kanu fährt er zu Beginn der 1990er Jahre gemeinsam mit dem Geologen Michael Acosta (Édgar Ramírez) in den Dschungel der indonesischen Insel. Nach mehreren vergeblichen Bohrungen stoßen sie auf eine Goldader, auf 30 Milliarden Dollar wird die potentielle Ausbeute geschätzt.

Ihr Fund elektrisiert die Börse. Wells führt das Leben der Reichen und Schönen auf der Überholspur. Frauen, schnelle Autos, Koks, er hat alles, was er sich erträumte. Sein Erfolg ruft Neider und die indonesische Regierung auf den Plan. Die Blase platzt, als Acosta freiwillig aussteigt und Milliarden von den Firmenkonten verschwinden.
Der überbordende Film steht in der Tradition von "The Wolf of Wall Street" und "American Hustle". "Gold" basiert lose auf dem Bre-X-Skandal von 1997, dem größten Bergbau- und Börsenskandale in der Geschichte Kanadas. Matthew McConaughey läuft dabei als Abenteuer und Möchtegerngeschäftsmann, der sich vom Rausch des schnellen Dollars blenden lässt, zu Höchstform auf. Er gilt als Favorit für den Oscar, es wäre sein zweiter Triumpf.

Es wäre nicht der erste Goldjunge für die Filme des Amerikaner Stephen Gaghan. Er erhielt ihn für die Vorlage zu "Traffic - Macht des Kartells", für "Syriana", bei dem er auch Regie führte, war er nominiert. George Clooney erhielt für die Hauptrolle den Oscar. Mit der überzeugenden Mischung aus klassischer Goldsucher- und Aufsteiger-Story sowie rücksichtslosem Wall-Street-Roulette mit undurchschaubaren Intrigen und politischen Abhängigkeiten könnte Gaghan auch seine eigene Sammlung erweitern.
Gold

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Gold: Der Trailer

Matthew McConaughey läuft mit Halbglatze und langen Haaren als Abenteurer und Möchtegern Geschäftsmann zu Hochform auf.  Clip starten

Gold (2016): Der Trailer

Danny Walch löst 1997 den größten Börsenskandal in Kanadas Geschichte aus. Jetzt hat sich Hollywood dem Stoff angenommen.  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Stephen Gaghan liefert eine Mischung aus Goldsucher- und Aufsteiger-Story. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGaleriebewerten
© 2018 Filmreporter.de