Russendisko - 2012 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Paramount Pictures

Russendisko

OriginaltitelRussendisko
GenreKomödie
Land & Jahr Deutschland 2012
Kinostart    29.03.2012 (Paramount Pictures)
FSK & Länge ab 6 Jahren • 100 min.
RegieOliver Ziegenbalg
DarstellerMatthias Schweighöfer, Friedrich Mücke, Christian Friedel, Peri Baumeister, Susanne Bormann, Imogen Kogge
Homepage http://russendisko-derfilm.de/
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerienDVDsbewerten

Drei Russen suchen im befreiten Berlin ihr Glück

Wladimir, Andrej und Mischa reisen im Jahre 1990 von Moskau nach Berlin. Sie haben ihre Heimat - wo der Sozialismus in den letzten Atemzügen liegt - hinter sich gelassen, um im freiheitlichen und friedlicheren Deutschland ihr Glück zu suchen. Im Gepäck haben sie nichts, als ein paar Rubel, dafür umso größere Hoffnungen auf ein neues Leben. Anlass zum Träumen gibt es allemal, schließlich steht Berlin kurz vor der Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland, ist also die Stadt der Stunde.

Während Andrej (Christian Friedel) vom schnellen Reichtum träumt und Mischa (Friedrich Mücke) von einer Musikkarriere, weiß Wladimir (Matthias Schweighöfer) nichts mit seinem Leben anzufangen. Gefangen zwischen den Welten und Kulturen, zwischen Hoffnung und Bangen trifft Wladimir eines Tages Olga (Peri Baumeister), in die er sich Hals über Kopf verliebt.
"Russendisko" ist das Regiedebüt von Oliver Ziegenbalg, der 2010 das Drehbuch zu "Friendship!" und ein Jahr später an der Seite von Frieder Wittich das Skript zu "13 Semester" verfasste. Zumindest mit dem ersten Film weist "Russendisko" thematische Parallelen auf, beziehen doch beide Komödien ihren Humor wesentlich aus dem Zusammenprall zweier unterschiedlicher Kulturen. Die ehemalige DDR ist dabei das verbindende Element.

Während in "Friendship" zwei Ostdeutsche kurz nach der Wende in die USA reisen, um mit den Sitten und Bräuchen der 'freien Welt' konfrontiert zu werden, ist der Osten Deutschlands in "Russendisko" der Verheißungsort für die aus ihrer Heimat entflohenen Sowjetbürger. "Russendisko" ist eine Adaption des gleichnamigen Romanerfolgs von Wladimir Kaminer, der damit eigene Erfahrungen mit seiner Immigration nach Deutschland im Jahre 1990 verarbeitet.
Russendisko

Bewertung abgeben

Bewertung
1,0
 (1 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Russendisko

Drei Russen reisen 1990 von Moskau nach Deutschland, um in Berlin ihr Glück zu suchen. Während einer vom schnellen Reichtum und der andere von einer...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerien:  Russendisko in Berlin

Am 21. März 2012 feierte die Romanadaption "Russendisko" Weltpremiere in Berlin. Zu Gast war neben den Hauptdarstellern Matthias Schweighöfer, Christian Friedel und Friedrich... mehr
"Russendisko" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Wladimir Kaminer und ist das Spielfilmdebüt von Oliver Ziegenbalg. mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerGalerienDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de