Geliebte Brigitte - 1965 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Koch Media

Geliebte Brigitte

OriginaltitelDear Brigitte
GenreKomödie
Land & Jahr USA 1965
Kinostart    23.04.1965
FSK & Länge 100 min.
RegieHenry Koster
DarstellerJames Stewart, Fabian, Glynis Johns, Cindy Carol, Bill Mumy, John Williams
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

James Stewart als zerstreuter Literaturprofessor

Robert Leaf (James Stewart) ist ein leidenschaftlicher, wenn auch etwas zerstreuter Literaturprofessor, der sich in der Universität mit aller Vehemenz gegen jeden Ausbau der naturwissenschaftlichen Fakultäten ausspricht. Fortschritt und Zahlen sind für den Liebhaber des Wortes und der Sprache ein Dorn im Auge, da diese Wissenschaften die Geisteswissenschaften verdrängen. Umso größer ist seine Enttäuschung, dass sein Sohn Erasmus (Bill Mumy) die musische Begeisterung so gar nicht mit seinem Vater teilt.

Nicht nur erweist sich der Junge bei den allabendlichen Hauskonzerten als völlig unmusikalisch, auch für die Malerei ist er ungeeignet, da er sich als farbenblind herausstellt. Dafür hat Erasmus zum Schrecken seines Vaters ein ganz anderes Talent: Er ist ein absolutes Mathematikgenie. Während sich die Presse auf das Wunderkind stürzt, möchte Robert seinen Sohn mit allen Mitteln wieder auf die richtige Bahn bringen. Doch Erasmus nur eines im Sinn: Ein Treffen mit der französischen Schauspielerin Brigitte Bardot, der er Nacht für Nacht einen Liebesbrief nach dem anderen schreibt.
"Geliebte Brigitte" ist die letzte von insgesamt fünf Komödien, die James Stewart und Regisseur Henry Koster gemeinsam inszenierten. Ihre Zusammenarbeit begann 1950 mit "Mein Freund Harvey" und erlebte 1962 mit "Mr. Hobbs macht Ferien" einen weiteren Höhepunkt. In "Geliebte Brigitte" wurde für eine Nebenrolle Brigitte Bardot verpflichtet, die hier sich selbst verkörpert.

Die Schauspielerin weigerte sich jedoch, in Hollywood zu drehen, so dass das gesamte Filmteam für die kleine Szene nach Paris fliegen musste. Wie alle Stewart/Koster-Produktionen bietet auch "Geliebte Brigitte" "gepflegte Familienunterhaltung, die sich vorwiegend an einen anspruchslosen und etwas gefühlsbetonten Humor hält". (Film-Dienst). Die Geschichte irrt etwas ziellos umher, aber viele Gags sind dennoch gelungen.
Geliebte Brigitte

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Geliebte Brigitte

"Geliebte Brigitte" ist die letzte von insgesamt fünf Komödien, die James Stewart mit dem deutschstämmigen Regisseur Henry Koster inszenierte. In einer Nebenrolle ist... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de