Collateral Damage - 2001 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Warner Bros.

Collateral Damage

OriginaltitelCollateral Damage
UntertitelZeit der Vergeltung
GenreAction
Land & Jahr USA 2001
Kinostart    21.02.2002 (TOBIS Film)
FSK & Länge ab 16 Jahren • 116 min.
RegieAndrew Davis
DarstellerArnold Schwarzenegger, Francesca Neri, Elias Koteas, Cliff Curtis, John Leguizamo, John Turturro
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten

Schwarzenegger auf der Jagd nach Terroristen

Regisseur Andrew Davis lässt seinen Actionthriller mit einem Paukenschlag beginnen. Ein Bombenanschlag auf die kolumbianische Botschaft löscht die Familie von Gordy Brewer (Arnold Schwarzenegger) aus. Der Feuerwehrmann kann weder seinen Sohn noch seine Frau lebend aus den Trümmern bergen. Doch es bleibt nicht bei dem Unglück: diplomatische Verwicklungen verhindern ernsthafte Ermittlungen des FBI. Was bleibt Brewer anderes übrig, als die Sache selbst in die Hand zu nehmen? Allein begibt er sich in den kolumbianischen Dschungel, wo er Terroristenanführer Perrini (Cliff Curtis), alias "Wolf" stellen will.
Das Lexikon des Internationalen Films beschreibt "Collateral Damage" als "eindimensionalen Actionfilm vor dem Hintergrund von Drogenhandel und internationalem Terrorismus, der sich nicht um eine Vertiefung der Probleme bemüht, sondern sein Heil in aberwitzigen Wendungen sucht." Besondere Aufmerksamkeit erlangte der Actionstreifen von Andrew Davis durch die Anschläge vom 11. September 2001. Ursprünglich enthielt er eine Szene mit einer Flugzeugentführung, die wurde wegen der Terroranschläge allerdings nachträglich herausgeschnitten. Wegen dem Attentat wurde auch der Starttermin um mehrere Monate verschoben.
Collateral Damage

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0
2,0 (Filmreporter)     
 (5 User)

Meinungen

Gute Action aber etwas zu sehr vorhersehbare Handlung wenigstens am Ende noch eine unerwartete Wendung. Insgesamt ein ordentlicher "Arnie", habe aber schon bessere gesehen....
19.02.2007 14:33 Uhr - ballbreaker

Gute Action aber etwas zu sehr vorhersehbare Handlung wenigstens am Ende noch eine unerwartete Wendung. Insgesamt ein ordentlicher "Arnie", habe aber schon bessere gesehen....
01.02.2006 21:03 Uhr - ballbreaker
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de