Into the Woods - 2014 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Into the Woods

OriginaltitelInto the Woods
GenreFantasy, Musical
Land & Jahr USA 2014
Kinostart    19.02.2015 (The Walt Disney Company (Germany))
FSK & Länge ab 6 Jahren • 124 min.
RegieRob Marshall
DarstellerJohnny Depp, Anna Kendrick, Emily Blunt, Chris Pine, Meryl Streep, Lucy Punch
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerienDVDsbewerten

Humorvoller Streifzug durch die Märchengeschichte

Es war einmal ein Bäcker (James Corden), der hatte eine Frau (Emily Blunt). Das Ehepaar wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind. Die böse Hexe (Meryl Streep) hat die beiden jedoch mit dem Fluch der Unfruchtbarkeit belegt. Den will die Alte erst aufheben, wenn das Eheleute ihr verschiedene Gegenstände von berühmten Märchengestalten beschaffen, darunter Rotkäppchens Mantel, Rapunzels Haar und Aschenputtels Schuh.

Getrieben von dem unbändigen Wunsch nach einem Kind, lassen sich der Bäcker und die Bäckersfrau auf das ungewöhnliche Geschäft ein. Für sie beginnt ein fantastisches Abenteuer, in dessen Verlauf sie Rotkäppchen (Lilla Crawford), Rapunzel (Mackenzie Mauzy), Aschenbrödel (Anna Kendrick) nebst ihrem Prinzen (Chris Pine), dem bösen Wolf (Johnny Depp) und vielen weiteren klassischen Märchenfiguren begegnen.
"Into the Woods" ist die Leinwand-Adaption des erfolgreichen Musicals von Stephen Sondheim. Das wird 1987 auf dem Broadway uraufgeführt und mit etlichen Auszeichnungen geehrt - unter anderem drei Tony-Awards. Das Stück ist ein postmodernes Sammelsurium diverser Märchen der Gebrüder Grimm, die Komponist und Songtexter Sondheim sowie Drehbuchautor James Lapine spielerisch mit der originären Geschichte um den Pakt eines kinderlosen Bäckerehepaar mit einer Hexe kreuzen.

Bei der Übertragung des populären Bühnenstoffs auf die Leinwand setzen die Disney-Studios vor allem auf Musik-erprobte Akteure. Regisseur Rob Marshall war selbst Musical-Darsteller und Choreograf war. Er beweist mit seinem preisgekrönten Kinodebüt "Chicago", dass Musicals sein Metier sind. Meryl Streep, die für die Rolle der Hexe zum 19. Mal für einen Oscar nominiert wird, gibt ihr Gesangstalent in "Mamma Mia!" zum Besten. Anna Kendrick spielt in der Komödie "Pitch Perfect" eine junge Frau, die bei einem Universitätschor anheuert. "Edge of Tomorrow"-Darstellerin Emily Blunt singt zwar zum ersten Mal vor der Kamera, mit ihrer Rolle der verzweifelten Bäckersfrau hat sie die Kritiker jedoch nicht weniger begeistert als ihre erfahrenen Kollegen.

Last but not least: Johnny Depp! Der Schauspieler und Gelegenheitsmusiker wird nicht zuletzt als rachedurstiger Barbier in Tim Burtons wunderbar morbidem Musical "Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street" in Erinnerung blieben - auch dieser Film beruht auf einem Stück von Sondheim. Vor allem für Johnny Depp müssen die Dreharbeiten zu "Into the Woods" ein Riesenspaß gewesen sein, durfte er doch in der Rolle des bösen Wolfs nicht nur singen, sondern auch seinen ausgeprägten Hang zur Verkleidung ausleben.
Into the Woods

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!

Trailer: 

Into the Woods (2014) - Der offizielle Trailer

Ein Bäcker (James Corden) und seine Frau (Emily Blunt) wünschen sich sehnlichst ein Kind. Eine Hexe (Meryl Streep) hat sie jedoch mit dem Fluch der...  Clip starten
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Am 8. Dezember 2014 feierte Disneys "Into The Woods" in New York Weltpremiere. Auf dem roten Teppich glänzten die Hauptdarsteller Meryl Streep, Emily Blunt samt Ehemann John... mehr
Die folgende Bildergalerie enthält die Charakterposter zu Disneys Märchenparodie. Zu sehen sind unter anderem Meryl Streep als böse Hexe, Emily Blunt als Bäckersfrau, Johnny... mehr
Hollywood hat die Märchen entdeckt, nicht als kleine Nischenfilme, sondern als Kassentaugliche Blockbuster für die ganze Familie. Klar dass da Disney in der ersten Linie... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerienDVDsbewerten
© 2017 Filmreporter.de